Du befindest dich hier: Home » Politik » „Nix geht weiter“

    „Nix geht weiter“

    „Nix geht weiter“

    Das Land prüft derzeit, wie hoch der finanzielle Aufwand wäre, wenn das Land bei alternierender Schließung der Postämter die Postzustellung übernähme.

    Am 1. Oktober 2008 genehmigte der Südtiroler Landtag einen Beschlussantrag der Freiheitlichen zur Übernahme der Post durch das Land.

    Fraktionssprecher Pius Leitner informierte sich nun mittels Anfrage über die Bestrebungen der Landesregierung in Sachen Post.

    Leitner:

    „Seit Jahren bekundet die Landesregierung den Willen, die Post bzw. einige Geschäftsfelder der Post zu übernehmen. Die verspäteten Postzustellungen zum letzten Jahreswechsel haben diese Notwendigkeit wiederum eindrucksvoll unterstrichen. Die Gesamtsituation leidet auch darunter, dass die Dienste von außerhalb des Landes verwaltet werden.

    Die Südtiroler Postbediensteten, die auch die Zweisprachigkeit garantieren, sind frustriert darüber, dass es bei der Personalverwaltung wenig Transparenz gibt. Aktuell ist es nicht möglich, die Einhaltung von Proporz und Zweisprachigkeit zu kontrollieren. Der vom Landtag genehmigte Beschlussantrag, die Verwaltung der Dienste bei Post und Bahn nach Südtirol zurückzuholen, harrt immer noch seiner Umsetzung.“

    Die Landesregierung prüfe derzeit, wie hoch der finanzielle Aufwand wäre, um bei alternierender Schließung der Postämter die Postzustellung vom Land übernehmen zu lassen, sagt Leitner mit Bezug auf die Antwort auf seine Anfrage.

    In der Antwort heißt es außerdem:

    Durch den Privatisierungsprozess, der mit Jahresende 2015 abgeschlossen wurde, habe es auch personelle Veränderungen bei der Post gegeben. Ein neuer Verantwortlicher wurde vonseiten der Landesregierung kontaktiert, um einen Termin zur Fortführung der Verhandlungen anzusetzen

    Pius Leitner:

    „Südtirol braucht so rasch wie möglich eine Lösung bei der Postzustellung, damit ein akzeptables Niveau in den Kategorien Zuverlässigkeit und Geschwindigkeit bei der Zustellung erreicht wird.“

    Clip to Evernote

    Kommentare (1)

    Lesen Sie die Nutzerbedingungen

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Kontakt

    Nach oben scrollen