Du befindest dich hier: Home » Südtirol » Saftige Strafen

    Saftige Strafen

    Forst PiusDie Forstbehörden des Landes haben in den vergangenen zwei Jahren über 1.700 Verwaltungsstrafen über insgesamt rund 480.000 Euro ausgestellt.

    Im Jahr 2014 und 2015 wurden von den Forststationen des Landes insgesamt 1.723 Verwaltungsstrafen ausgestellt. Dies und weitere Zahlen gehen aus der Beantwortung einer Anfrage des Freiheitlichen Landtagsabgeordneten Pius Leitner hervor.

    Leitner wollte neben der Anzahl der ausgestellten Strafen in den genannten Jahren wissen, auf welche Vergehen sich diese beziehen, wie hoch die Strafen insgesamt ausfielen, wieviele tatsächlich getilgt wurden und auf welche Forststationen sich die Strafen verteilen.

    Aus der Antwort von Landesrat Arnold Schuler geht hervor, dass sich 935 Strafen auf Vergehen gegen das Landesgesetz zum Kraftfahrzeugverkehr in geschützten Gebieten beziehen, in 403 Fällen auf Vergehen gegen das Landesgesetz zum Pilzesammeln, 383 Strafen wurden aufgrund von Vergehen gegen das Landesforstgesetz ausgestellt und 2 aufgrund von Parkvergehen auf Domänengrund.

    Im Jahr 2014 betrug das Ausmaß der ausgestellten Strafprotokolle 244.936 Euro, davon bezahlt wurden bis jetzt 118.830 Euro. Der Gesamtwert der Strafen im Jahr 2015 betrug 246.101 Euro, wovon bis dato 92.214 Euro bezahlt wurden.

    Weiters geht aus der Antwort von Schuler hervor, dass mit 143 und 138 mit Abstand am meisten Strafen von den Förstern aus Jenesien und Mühlbach ausgestellt wurden.

    Clip to Evernote

    Kommentare (2)

    Lesen Sie die Nutzerbedingungen

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Kontakt

    Nach oben scrollen