Du befindest dich hier: Home » Chronik » Abgeschobener Tunesier

    Abgeschobener Tunesier

    Abgeschobener Tunesier

    Quästor Lucio Carluccio hat einen 26-jährigen Tunesier in seine Heimat abgeschoben. Der Mann ist wegen Drogenhandels und wegen mehrerer Eigentumsdelikte vorbestraft.

    Quästor Lucio Carluccio hat einen Tunesier in seine Heimat abgeschoben.

    Der 26-jährige Mann war von Beamten der Bahnhofspolizei in Bozen kontrolliert worden. Dabei stellte sich heraus, dass eine von der Quästur von Syrakus erlassene Aufenthaltsgenehmigung bereits im Oktober 2011 verfallen war. Darüber hinaus war der Mann wegen mehrerer Eigentumsdelikte, wegen Drogenhandels sowie wegen Widerstandes gegen die Staatsgewalt vorbestraft.

    Beamte der Quästur brachten den Mann nach Törin, von wo aus der Mann nach Tunis geflogen wurde.

    Clip to Evernote

    Kommentare (1)

    Lesen Sie die Nutzerbedingungen

    • gerecht

      Dieser wird zwar abgeschoben …
      vielleicht kommt er unter neuen Namen wieder…
      andere machen solange weiter, bis die auch gratis nach Hause fahren können …
      die haben anscheinend kein Geld es zu bezalhen …

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Kontakt

    Nach oben scrollen