Du befindest dich hier: Home » Chronik » Gefasste Dealer

    Gefasste Dealer

    poker 2015 - fotografia 02Den Carabinieri ist ein Schlag gegen den Drogenhandel im Unterland gelungen: 3 Personen wurden verhaftet und 25 weitere angezeigt.

    Am Montagmorgen haben die Carabinieri von Neumarkt die Operation „Poker 2015“ mit 13 Hausdurchsuchungen und Personenkontrollen im Unterland abgeschlossen.

    Die Operation wurde von der Bozner Staatsanwaltschaft koordiniert und begann bereits im vergangenen Herbst, als die Beamten ein verstärktes Drogenaufkommen in der Zone vernahmen.

    Die Carabinieri von Leifers, unterstütz von den Kollegen aus Neumarkt haben eine Reihe von Voruntersuchungen unternommen, die es nach und nach möglich machten, ein Phänomen zu Tage zu befördern. Die Operation hat es zudem ermöglicht eine neue Zielgruppe auszuforschen, die vor allem Jugendliche und Studenten zwischen 15 und 17 Jahre beinhaltet.

    poker 2015 - fotografia 04

    Im Oktober ist es den Beamten gelungen rund 350 Gramm Heroin, 2 Gramm Kokain und rund 7 Gramm Haschisch zu beschlagnahmen. Damals wurden ein 37-jähriger Italiener und ein 25-jähriger Mann aus Tunesien verhaftet.

    Im Dezember wurde noch ein weiterer mutmaßlicher Dealer verhaftet: Bei einem 32-jährigen Italiener wurden verschiedenen Mengen Haschisch und Heroin, abgepackt für den Drogenmarkt, gefunden, sowie drei Flaschen Methadon.

    Am Montagmorgen wurden eine Reihe von Hausdurchsuchungen durchgeführt, die ein abruptes Ende des Phänomens ermöglicht haben.

    poker 2015 - fotografia 01

    Die Bilanz der Operation: 3 Personen wurden inflagranti verhaftet, 25 Personen wurden angezeigt, 31 weitere Personen wurden vermerkt. Insgesamt wurden 350 Gramm Heroin, 16 Gramm Kokain, 511 Gramm Streckmittel, 180 Milliliter Methadon, 31 Marihuana-Samen, 60 Gramm Marihuana, 61 Gramm Haschisch und 500 Euro Bargeld beschlagnahmt. Zudem wurden bei den Hausdurchsuchungen verschiedene Verpackungsmaterialien  gefunden.

    Bei einem 21-jährigen Albaner, wohnhaft in Leifers, fanden die Carabinieri eine weitere Überraschung: Im Haus des jungen Mannes konnte Falschgeld im Wert von knapp 2.000 Euro zu Banknoten von 10, 20 und 50 Euro sichergestellt werden. Den Beamten zufolge waren die Geldscheine recht gut gefälscht und für den Einsatz in Bozen und Leifers bestimmt.

    Clip to Evernote

    Kommentare (1)

    Lesen Sie die Nutzerbedingungen

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Kontakt

    Nach oben scrollen