Du befindest dich hier: Home » Kultur » Doppelpass – Rückspiel

    Doppelpass – Rückspiel

    Simone Kessler, Herrschewald (2014)

    Simone Kessler, Herrschewald (2014)

    Südtiroler und Münchner Künstler bestreiten eine Gemeinschaftsausstellung in der Galerie Prisma.

    Für die Ausstellung DOPPELPASS haben sechs in München lebende Südtiroler Künstler/Innen jeweils das Werk eines/einer Kollegen/Kollegin (ebenfalls in der bayerischen Landeshauptstadt lebend) ausgewählt. Die mehr oder weniger offensichtlichen Bezüge der einzelnen Paare bilden das spielerische Grundgerüst dieser Ausstellung. Die aufgegriffenen Themen jedoch bieten, bei aller ästhetischer Vielfalt, tiefe Einblicke in substantielle Fragestellungen unserer Zeit. Jenseits der sportlichen Assoziationen, verweist der Titel in seiner Mehrdeutigkeit auf die Relevanz von nationaler Herkunft und kultureller Identität. Hierbei spielt München als Ort der menschlichen und künstlerischen Begegnung, als temporäre Heimat die zentrale Rolle, wirft jedoch dabei die grundsätzliche Frage auf: Welche Rolle spielt regionale Herkunft in Zeiten globaler Vernetzung und weltweiter Migration? Nach dem Hinspiel, das im Herbst 2015 in der Halle50 / Atelierhaus am Domagkpark in München stattfand, kommt es nun zur Begegnung in Bozen. Auch das Rückspiel wird kuratorisch betreut von Christian Schoen.

    Zu sehen sind Werke von Claudia Barcheri, Fabian Feichter, Trude Friedrich, Christine Gallmetzer, Fabian Hesse, Martin Kargruber, Simone Kessler, Paula Leal Olloqui, Judith Neunhaeuserer, Diego Perathoner, Domino Pyttel und Maria Wallenstål-Schönberg.

    Termin: die Ausstellung wird am 29. Jänner um 19.00 Uhr in der Galerie Prisma, Bozen. eröffnet.

    Clip to Evernote

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Kontakt

    Nach oben scrollen