Du befindest dich hier: Home » Südtirol » Brüchige Decke

    Brüchige Decke

    Das Hallenbad Cascade in Sand in Taufers ist zu. Der Grund: Die Decke über dem Schwimmbecken hatte sich gefährlich gewölbt und drohte herunterzustürzen. Die Suche nach den Verantwortlichen beginnt.

    von Silke Hinterwaldner

    Anfangs traute der Bademeister wohl seinen Augen nicht: Von seinem Hochstand aus hat er beobachtet, wie sich die Decke einer Mondfinsternis gleich vor das Licht einer Lampe geschoben hatte. Er rief den Geschäftsführer des Hallenbades Cascade und teilte ihm mit, dass hier plötzlich eine Lampe schief hänge.

    Das war am 12. Jänner. Schnell war klar, dass nicht die Lampe in Schieflage geraten war, vielmehr hatte sich die abhängende Decke über dem Schwimmbecken gebogen. Grund genug, um sofort einzuschreiten. Schließlich konnten die Verantwortlichen im Schwimmbad nicht riskieren, dass irgendwann die gesamte Decke in das Becken stürzt, zumal sich dort normalerweise ahnungslose Badegäste aufhalten.

    „Wir haben festgestellt“, sagt Stefano Cicalò, Direktor der Betreibergesellschaft in der Cascade, „dass sich einer der Ankerpunkte gelöst hatte und wollten der Sache umgehend auf den Grund gehen.“ Techniker wurden einberufen, um die Tragfähigkeit dieser Decke zu prüfen, die an einer Metallkonstruktion an der eigentlichen Decke des Hallenbades angebracht ist. Betroffene Deckenteile wurden herausgeschnitten und geprüft.

    „Wir müssen Sicherheit und Nutzbarkeit der Anlage gewährleisten“, erklärt der Direktor. Am Freitag teilte die Geschäftsführung mit, dass „der Acquabereich aufgrund außerordentlicher Kontroll- und Instandhaltungsarbeiten“ voraussichtlich für eine Woche geschlossen bleibt. Die Sauna bleibt geöffnet.

    Am gestrigen Vormittag schließlich haben sich die zuständigen Techniker zu einer Sitzung getroffen, um das weitere Vorgehen zu besprechen. Dabei wurde klar, dass heute mit der Sanierung der Decke begonnen werden kann. Der Badebetrieb soll am Samstag wieder aufgenommen werden, wenn nötig, gibt es für die Besucher einen Baustellenrabatt und ein Teil des Schwimmbades bleibt weiterhin für Badegäste geschlossen.

    „Wir haben die Situation sofort Ernst genommen“, erklärt Cicalò, „schließlich soll in keinem Moment eine Gefahrensituation entstehen.“

    LESEN SIE IN DER PRINT-AUSGABE:

    • Im Hallenbad Cascade war es bereits in der Vergangenheit Baumängel aufgetreten.
    • Warum die Gemeinde jetzt gegen die Bauträger vorgehen will.
    Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
    Clip to Evernote

    Kommentare (6)

    Lesen Sie die Nutzerbedingungen

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Cookie Hinweis

    Nach oben scrollen