Du befindest dich hier: Home » Wirtschaft » Allerheiligen & Gier

    Allerheiligen & Gier

    Andreas Pöder

    Andreas Pöder

    Der Abgeordnete der BürgerUnion, Andreas Pöder, wirft den größeren Handelsketten Geldgier vor – weil sie an Allerheiligen die Geschäften offen halten.

    Als „Schande“ bezeichnet der Landtagsabgeordnete der BürgerUnion, Andreas Pöder, die Tatsache, dass auch in diesem Jahr größere Handelsketten ihre Geschäfte am Allerheiligen-Tag geöffnet halten. „Man muss schon besonders geldgierig sein, wenn man auch noch am Allerheiligen-Tag Geschäfte öffnet“, so Pöder. Er fordert: Landesregierung und Gemeinden sollten die Schließung der Geschäfte erzwingen.

    „Der Allerheiligentag, der für viele Menschen in Südtirol immer noch eine religiöse Bedeutung hat, wird zum Markttag degradiert“, so Pöder.

    „Es ist respektlos und auch eine Zumutung für die Angestellten der Geschäftsketten, wenn jetzt auch noch der Allerheiligentag kommerzialisiert wird. Südtirol muss hier gesetzlich endlich klarere Grenzen ziehen und Geschäftsschließungen an Sonn- und Feiertagen gesetzlich besser regeln“, so der Abgeordnete der BürgerUnion.

    Clip to Evernote

    Kommentare (15)

    Lesen Sie die Nutzerbedingungen

    • ......

      Hahaha und dann kommense von allen Tälern runter um sonntags, oder beim Chinesen einzukaufen…..Allerheiligen? Sein wir mal Ehrlich, es gibt reichlich wenige Gläubige im Land, zumindest Christen. Und die Verkäufer regen dich am wenigsten auf, weil es extrakohle gibt, und 2 Tage frei. Also: wer stört sich daran wirklich? Hm?

    • Saub Eitel

      Pöder bleib bei der Politik und überlass das missionieren bitte anderen

      • sogeatsnet

        Lieber wäre mir, er ginge missionieren irgendwo im Amazonasgebiet oder im australischen Outback…
        …als Politiker zu bleiben, jede Menge Kohle abzusahnen und dabei noch das Wort „Gier“ in den Mund zu nehmen…

    • Martin

      Der Böder hat es wieder geschafft, …. in die Zeitung zu kommen.

    • Andreas

      Man und auch Frau muss schon besonders geldgierig sein, wenn man die Rentenvorauszahlungen nicht zurückgibt.

    • stevesal

      Wenn an Allerheiligen keine Kunden kämen, würde man die Geschäfte nicht öffnen. Aber scheinbar sind genug Menschen anderer Meinung als Herr Pöder.

    • Josef

      Was ist der UNTERSCHIED zwischen Handelsketten und Südtiroler POLITIKERN?
      K E I N E R

      GELDGIER haben nämlich beide !!!

    • P

      Wen will Herr Köder mit dieser Aktion pödern? Die Gunst seiner Schwiegermutter?

    • Garuda

      An Allerheiligen könnte Herr Pöder statt einkaufen zu gehen vielleicht an die einseitig gebrochene Allianz mit den Ladins und Wir Südtiroler denken, und dabei nicht vergessen, dass alle Menschen sterblich sind (was gerade die nicht zurückgezahlten Pensionsvorschüsse betrifft!).

      Wäre doch eine passende Beschäftigung für einen solchen Politiker.

    • Ulrich

      An Joseph

      Doch da gibts Unterschiede, ich glaube wirklich jede Handelskette ist ehrlicher als Politiker wie Pöder. Handelsketten tun wenigstens nicht so als ginge es ihnen um das Wohl der Bürger. Geschäften geht es um Gewinn und das ist in unserem Wirtschaftssystem völlig legitim. Aber genau das wirft ihnen Pöder jetzt vor,er träumt wohl von einer Art katholische DDR in Südtirol. Eine Frechheit, wenn man bedenkt, dass Leute die ihrer Arbeit nachgehen, sich von einem solchen Politiker auch noch Geldgier vorwerfen lassen müssen. Es soll doch jeder selber entscheiden können ob er zu Allerheiligen sein Geschäft aufmacht oder einkaufen geht. Propos Geldgier und Schande, da fällt einem als erstes das Benehmen Pöders im Rentenskandal ein, aber jetzt ehrlichen Arbeitern Geldgier vorzuwerfen passt zu solch frommen Katholiken.

    • georg

      wenn ein herr pöder ,der nachweisslich renten zu unrecht kassiert hat,ehrlichen Kaufleuten,die oft durch die sonntagsöffnung ihre angestellten zu halten versuchen,vorwirft ,geldgierig zu sein,so ist das schon fast nicht mehr zu ertragen.sein scheinheiliges Getue ist ebensowenig glaubhaft.aber dieser herr hat anscheinend keine Skrupel.

    • schmopf

      Herr Pöder, warten Sie die nächste Wahl ab dann können Sie höchsten noch in der Dorfbar ihren verbalen Müll verteilen.

    • schnellermichl

      Lass die Leute arbeiten pöder. Nicht alle können Millionen Steuergelder einsackeln. Auch die verkaeuferinnen die zu allerheiligen schuften und die despar bezahlen deine Renten und Gehälter. Scham di.

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Kontakt

    Nach oben scrollen