Du befindest dich hier: Home » Sport » Kalte Dusche

Kalte Dusche

Unglaublich, aber wahr: Der HCB Südtirol unterlag am Sonntag dem EC Red Bull Salzburg nach einer 4:1-Führung noch 5:6 nach Penaltyschießen.

Der EC Red Bull Salzburg startete aggressiv in die Partie und wollte unbedingt den ersten Sieg einfahren. Bereits in den Anfangsminuten vergaben Benn Ferriero und Daniel Welser aussichtsreiche Möglichkeiten.

Doch anstatt der Führung für die Salzburger kam nach elf Minuten die kalte Dusche. Aus dem nichts stellte Anton Bernard mit einem harmlosen Schuss durch die Beine von Luka Gracnar auf 0:1.

Die Gastgeber wirkten nun geschockt und fanden das restliche Drittel nicht mehr zu ihrem Spiel.

Zu Beginn des Mitteldrittels kam mit dem Ausgleich durch John Hughes bei den knapp über 2.000 Fans in der Salzburger Eisarena wieder Hoffnung auf. Doch die Antwort der Südtiroler traf die Bullen ebenso schnell wie hart: Innerhalb von nur 3:16 Minuten trafen Matthew Pope, Markus Gander und Jerry Pollastrone (im Powerplay) und stellten auf 1:4.

Nach dem vierten Gegentreffer ersetzte Fabian Weinhandl Gracnar im Tor.

Dies war gleichzeitig ein Weckruf für die Hausherren, die durch zwei Powerplay-Tore von Ben Walter und Brian Fahey auf 3:4 herankamen.

Im Schlussabschnitt vergab zuerst Nathan DiCasmirro vor dem leeren Bullen-Gehäuse, im Gegenzug traf Dominique Heinrich zum umjubelten Ausgleich. Sechs Minuten vor dem Ende gingen die Red Bulls erstmals in Führung, Neuzugang Per Ledin verwertete den Rebound nach einem Duncan-Schuss.

Bis kurz vorm Ende sah alles nach dem ersten Saisonsieg für den Meister aus, doch in der letzten Minute brach Chaos in der Defensive aus. Die Konsequenz war der Ausgleich durch Joel Broda.

In der Overtime war der Gastgeber zwar drückend überlegen, doch Tor gelang keines. Im Penaltyschießen scheiterten zuerst alle sechs Schützen, ehe Konstantin Komarek zweimal traf und somit den ersten Bullen-Sieg der Saison fixierte. Dieser Erfolg bringt Selbstvertrauen für das CHL Heimspiel am Dienstag gegen Storhamar.

Erste Bank Eishockey Liga, 4. Runde:

So, 20.09.2015: EC Red Bull Salzburg – HCB Südtirol  6:5 n.P. (0:1,3:3,2:1,0:0,1:0)

Schiedsrichter: KELLNER/SMETANA, 2.200 Zuschauer;

Tore RBS: Hughes (22.), Walter (30./pp), Fahey (36./pp), Heinrich (49.), Ledin (54.), Komarek (67./ps)

Tore HCB: Bernard (11.), Pope (24.), Gander (25.), Pollastrone (27./pp), Broda (60.)

 

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen