Du befindest dich hier: Home » Sport » Knappe Niederlage

    Knappe Niederlage

    Knappe Niederlage

    Der HC Bozen verliert in Villach knapp mit 1 zu 3.

    Bozen hat in Villach zwar verloren, aber seine Haut teuer verkauft. Der Aufwärtstrend der Füchse geht weiter, wenn dann vorne noch die Tore fallen, stimmt die von Pokel ausgerufene Marschroute. Eine Mannschaft, die noch immer nicht komplett ist, die den Gegnern nach nur drei Wochen Eiszeit das Siegen schwer macht, lässt auf jeden Fall hoffen..

    Der HCB Südtirol startet in sein zweites Auswärtsspiel furios. Doch nach wenigen Minuten ist Villach spielbestimmend, Bozen kontert aber gefährlich. Nach 11 Minuten dann der Führungstreffer der Villacher durch Unterluggauer. Eine Minute später Strafe für Villach, und eine große Chance für die Füchse zum Ausgleich durch Sean McMonagle. Der Puck geht jedoch an die Latte. In der 14 Minute müssen Brett Flemming und Brock McBride nach einem Gerangel auf die Strafbank. Anschließens flacht das Spiel etwas ab und mit der 1:0 Führung für Villach geht es in die erste Drittelpause.

    Nach der Pause ist es der Ex-Bozner Ziga Pance, der Hübl testet, doch der hält sensationell. Eine Minute später ist es Matt Pope, der allein durch Villachs Abwehr spaziert, jedoch an Lamoureux scheitert. Gleich anschließend spielt Bozen in Überzahl, doch Villachs Penaltykilling funktioniert bestens. In der 34sten Minute weiteres Power Play von Bozen. Diesmal steht Lamoureux unter Dauerbeschuss.

    Steve Saviano hatte den Anschlusstreffer schon auf der Schaufel, doch Villachs Goalie kann sein Tor mit viel Akrobatik sauber halten. Fliegender Wechsel in der Strafbank der Villacher: Leiler zurück aufs Eis, Matt Kelly auf die Strafbank. Diesmal lässt Villach die Bozner nicht vors eigene Tor, im Gegenteil: Bacher erzielt in Unterzahl fast den zweiten Treffer für die Kärntner, doch Hübls Reflexe verhindern das zweite Tor der Villacher. Eine Sekunde vor Drittelschluss erzielt Taylor Vause mit einem Schuss ins lange Kreuzeck den verdienten Ausgleich.

    Zu Beginn des Schlussdrittels muss Anton Bernard wegen Hakens auf die Strafbank und umgehend erhöht der EX-Bozner Mark Santorelli auf 2: 1. Die Foxes spielen nun offensiver und übersehen auch unbeschadet eine weitere Unterzahl. Lamoureux wächst an diesem Abend über sich hinaus und lässt den Puck nicht in sein Tor. Der VSV versucht nun das Resultat zu halten umso den ersten Heimsieg einzuspielen. Kurz vor Dritelende nimmt Tom Pokel Hübl vom Eis und Bozen wirft alles nach vorn. Es ist dann aber Verlic der den Puck ins leere Tor der Bozner bringt.

    Tore
    1:0 10:52 Gerhard Unterluggauer EQ; 1:1 39:59 Taylor Vause EQ; 2:1 41:19 Mark Santorelli PP
    3:1 59:04 Miha Verlic EN

    Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
    Clip to Evernote

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Cookie Hinweis

    Nach oben scrollen