Du befindest dich hier: Home » Gesellschaft » „Ich mag die Frauen im Bett“

    „Ich mag die Frauen im Bett“

    „Ich mag die Frauen im Bett“

    Der Bürgermeister von Cloz, Natale Floretta, sorgt mit einem peinlichen Sager zur Frauenquote für Aufsehen. Regionalratspräsidentin Chiara Avanzo ist außer sich. 

    „Es gibt Leute, die behaupten, ich sei gegen die Frauen. Das stimmt nicht. Ich mag die Frauen im Bett.“

    Mit diesem sexistischen Sager sorgt der Bürgermeister von Cloz, Natale Floretta, derzeit landesweit für Aufsehen.

    Der Bürgermeister wäre durch die gesetzliche Frauenquote verpflichtet gewesen, zwei Frauen in den fünfköpfigen Gemeindeausschuss zu berufen. Doch er weigerte sich.

    „Ich kann doch nicht einer Frau die Kompetenzen für das Forstwesen und die Almen übertragen“, wehrte sich Floretta.

    Regionalratspräsidentin Chiara Avanzo kann die Aussagen des Macho-Politikers nicht goutieren.

    „Ich fühle mich durch diese sexistischen Aussagen nicht nur als Politikerin und als Vertreterin der Institution Regionalrat beleidigt, sondern vor allem als Frau“, so Avanzo. Das Beispiel Florettas zeige, dass es immer noch eine Unterkultur gebe, die zu Diskriminierungen führe und deshalb das Eingreifen des Gesetzgebers erfordere.

    Die Regionalratspräsidentin abschließend: „Es ist klar, dass ich mit einem Mann, der so über uns Frauen denkt, persönlich nichts zu tun haben will. Ich erwarte von ihm eine Entschuldigung.“

    Clip to Evernote

    Kommentare (32)

    Lesen Sie die Nutzerbedingungen

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Kontakt

    Nach oben scrollen