Du befindest dich hier: Home » Chronik » Thuiles weiße Weste

Thuiles weiße Weste

tuile-gerichtKeine Beihilfe zum Doping: Die Staatsanwaltschaft wird die Einstellung der Ermittlungen gegen den Primar Christian Thuile beantragen.

(tom) Vor rund eineinhalb Jahren wurde dieser ein Nebenstrang zu den Ermittlungen im Doping-Fall Alex Schwazer gelegt:

Die Kontakte des Olympiasiegers zum Meraner Komplementärmedizin-Primar Christian Thuile.

Im Februar 2014 wurde der Arzt Ziel von mehreren Hausdurchsuchungen der Carabinieri-Sondereinheiten ROS und NAS.

Sie beschlagnahmten Computer und Dokumente, um dem Verdacht der Beihilfe zum Sportbetrug durch Doping nachzugehen.

Ein Verdacht, der sich offenbar nicht bestätigt hat.

Die Staatsanwaltschaft wird in Kürze die Einstellung der (von jener gegen Schwazer abgetrennten) Ermittlung gegen Thuile beantragen. Eine Entscheidung ist längst überfällig, Patient Schwazer hat bekanntlich sein Verfahren Ende 2014 mit einem Vergleich abgeschlossen.

Im Zentrum der Ermittlungen gegen den Primar für Komplementärmedizin in Meran stand die Geschichte mit dem Hypoxie-Zelt. Thuile hatte Schwazer laut einer sichergestellten Mail empfohlen, in einem solchen das Höhentraining zu simulieren. In Italien verstoßen derartige Sauerstoff-Zelte gegen das Dopinggesetz, eingesetzt hat es Schwazer aber in Deutschland.

Thuile hat stets jeglichen Tatverdacht von sich gewiesen.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen