Du befindest dich hier: Home » Kultur » London Underground

    London Underground

    Troyka: Es darf getanzt werden.

    Troyka: Es darf getanzt werden.

    Junger Gegenwartsjazz aus der britischen Hauptstadt in einem Kieswerk der Südtiroler Beton Eisack Gruppe – eine etwas merkwürdig und gerade deshalb attraktive Mischung.

    Junger Gegenwartsjazz aus der britischen Hauptstadt in einem Kieswerk der Südtiroler Beton Eisack Gruppe – eine etwas merkwürdig und gerade deshalb attraktive Mischung. Wer wissen will, wie der musikalische „Untergrund“ jenseits des englischen Kanals klingt, sollte dieses ungewöhnliche Konzert dann auch auf keinen Fall versäumen. Bands und Solisten der englischen Avantgardeszene spielen an diesem Abend auf mehreren Bühnen in der futuristisch anmutenden Bauschuttrecycling-Anlage. Visuals und Lichteffekte versetzen das Areal noch weiter in eine spektakuläre Underground-Atmosphäre. Die Besetzung ist exzellent: Mit dabei sind der Trompeter Alex Bonney und das Trio Strobes aus dem Londoner Loop-Kollektiv, das Trio Troyka, das Oktett Brass Mask und die Jazz-Funk-Band Melt Yourself Down. Noch dazu werden für das anschließende Clubbing einige Musiker nach den live performances auch noch als DJs aktiv. Hier ist Improvisation angesagt – und der Mut zum Experiment. Übrigens: Es darf getanzt werden.

    Termin: 4. Juni um 20,30 Uhr in Vahrn, Beton Eisack

    Clip to Evernote

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Kontakt

    Nach oben scrollen