Du befindest dich hier: Home » Sport » Die besten Kicker

    Die besten Kicker

    Jugend-Fussball-LM_2015_U10_Eppan_MeranDie neuen Landesmeister im Fußball kommen aus Meran, Bozen, Tisens und Kaltern, über den Pokalsieg freut man sich in Aldein und Petersberg.

    Tempodribblings, Übersteiger und hervorragend herausgespielte Tore: Die Landesmeisterschaften der VSS/Raiffeisen Jugendfußballmeisterschaften in Lana hatten es in sich. Bei teils starkem Regen zeigten Südtirols Nachwuchskicker ihre große Qualität. Die neuen Landesmeister kommen aus Meran, Bozen, Tisens und Kaltern, über den Pokalsieg freut man sich in Aldein und Petersberg.

    Insgesamt 472 Mannschaften aus ganz Südtirol nahmen an der Saison 2014/2015 der VSS/Raiffeisen Jugendfußballmeisterschaften teil. Am Sonntag, den 14. Juni kürten die besten Teams der Kategorien U10, U11, U12, U13 und U15 in der Sportzone Lana die VSS/Raiffeisen-Landesmeister. Der Wettergott meinte es dabei einmal mehr nicht gut mit den Nachwuchskickern. Doch was die jungen Fußballer bei zum Teil starken Regen auf den Rasen zauberten ließ sich wahrlich sehen. Die zahlreichen Zuschauer wurden mit mitunter hochkarätigen Leistungen verwöhnt.

    Individuelle Klasse entscheidet U10-Finale

    Die Jüngsten mussten zunächst noch ein wenig auf ihren großen Auftritt warten: Ein Regenguss und vor allem akute Blitzeinschlaggefahr sorgten noch vor dem Endspiel für eine 20-minütige Unterbrechung. Nach dem Anpfiff belauerten sich die Finalteilnehmer des ASD Olimpia Holiday Meran und des AFC Eppan in einem taktisch geprägten Spiel zunächst. Der größeren individuellen Klasse der Meraner setzten die Überetscher große Lauf- und Kampfbereitschaft entgegen. Zehn Minuten vor dem Ende war es der wieselflinke Daniel Atza, der Olimpia nicht unverdient mit 1:0 in Führung brachte. Die müder werdenden Eppaner mussten offensiver agieren und wurden von den Meraner noch zwei Mal kalt erwischt. Am Ende jubelten die Löwen des ASD Olimpia Holiday Meran über einen 3:0-Sieg.

    AFC Südtirol besiegt Algund im U11-Finale

    Auch das U11-Finale war lange Zeit von Taktik geprägt. Der Mannschaft des ASC Algund gelang es dabei vor allem in den Anfangsminuten den um ein Jahr jüngeren Spielern des AFC Südtirol Paroli zu bieten. Nach dem 1:0 durch Manuel Langebner zeigte der Nachwuchs des FC Südtirol aber seine große individuelle Klasse und profitierte auch von Fehlern der Algunder. Am Ende gewannen die Weiß-Roten rund um den überragenden Spielmacher Thomas Bio Adu Mintah souverän mit 5:1.

    U12: Die Entscheidung fällt vom Punkt

    In einen wahren Fußballkrimi gipfelte das U12-Finalspiel zwischen Laugen Tisens und Jenesien. Die Führung für die Burggräfler durch Tobias Pichler machte Jenesiens Patrick Putzer noch in der ersten Halbzeit wett. Danach wollte allerdings auf beiden Seiten kein Tor mehr fallen. Der Sieger musste also im Elfmeterschießen ermittelt werden. Dabei vergaben gleich die ersten beiden Schützen aus Jenesien, während Laugen Tisens vier von fünf Strafstößen verwandelten. Mit 5:4 ging damit der Sieg und der VSS/Raiffeisen-Landesmeistertitel an den ASC Laugen Tisens.

    Klare Angelegenheit im U13-Finale

    Bereits nach wenigen Minuten stand im U13-Finale fest, dass der Titel nur über den Bozner FC laufen kann. Im Spiel gegen den SSV Taufers waren die Talferstädter von Beginn an dominant und hatten in Lukas Bagnato den überragenden Spieler in ihren Reihen. Gleich vier der letztlich sieben Tore erzielte Bagnato, wärhrend den Pusterern kurz vor der Pause nur der zwischenzeitliche 1:2-Anschlusstreffer durch David Ebner gelang. Am Ende feierte der Bozner FC einen ungefährdeten 7:1-Erfolg und damit verbunden den VSS/Raiffeisen-Landesmeistertitel der Kategorie U13.

    U15: Kaltern sorgt nach der Pause für klare Verhältnisse

    In einem zunächst ausgeglichenen Spiel sorgten die Kalterer nach rund zehn Minuten für die ersten offensiven Ausrufezeichen. Nach einem extrem kuriosen Eigentor konnte Klemens Volgger zwar für das Kronteam aus dem Pustertal ausgleichen. Doch noch vor der Pause erzielten die Überetscher mit einem Weitschuss die erneute Führung. In der zweiten Halbzeit waren die Kalterer dann die cleverere Mannschaft und siegten letztlich dank eines Doppelpacks von Stefan Frötscher verdient mit 4:1.

    Das Pokalfinale entschieden hingegen die Nachwuchskicker der Spielgemeinschaft Aldein/Petersberg gegen den ASV Freienfeld für sich. In einem ausgeglichenen und kampfbetonten Spiel setzten sich die Regglberger am Ende mit 1:0 durch.

    Alle Ergebnisse der Finalspiele:

    U10

    Finale: ASD Olimpia Holiday Meran – AFC Eppan 3:0

    Spiel um Platz 3-4: ASV Stegen – SpG Burggrafenamt 6:0

    U11

    Finale: ASC Algund – AFC Südtirol 1:5

    Spiel um Platz 3-4: ASV Gitschberg/Jochtal II – SSV Kronteam 3:1

    U12

    Finale: ASC Laugen/Tisens – ASV Jenesien 1:1, 5:4 n.E.

    Spiel um Platz 3-4: ASV Raas – ASV Percha 3:0

    U13

    Finale: SSV Taufers – Bozner FC 1:7

    Spiel um Platz 3-4: ASV Klausen – SpG Algund/Tscherms/Marling 1:1, 5:4 n.E.

    U15

    Finale: SSV Kronteam – ASV Kalterer SV 1:4

    Spiel um Platz 3-4: SpG Barbian/Villanders – ASV Jenesien 1:2

    Pokalfinale: SpG Aldein/Petersberg – ASV Freienfeld 1:0

    Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
    Clip to Evernote

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Cookie Hinweis

    Nach oben scrollen