Du befindest dich hier: Home » Night-Fieber » Die Rekord-Bläser

    Die Rekord-Bläser

    Die Musikkapelle Latzfons feiert ihren Erfolg: 253 Tenorhorn- bzw. Euphonium-Spieler haben beim Weltrekord-Versuch ihr Instrument erklingen lassen.

    Der Weltrekord-Versuch ist geschafft: „Es war ein großer Erfolg“, freut sich der Organisator Roland Mitterrutzner.

    Beim diesjährigen Musikfest am 30. Mai hat die Musikkapelle Latzfons einen Weltrekord-Versuch gestartet und Tenorhorn-, Euphonium- und Bariton-Spieler nach Latzfons geladen. Möglichst viele Tenorhorn- bzw. Euphonium-Spieler sollten gemeinsam ein Musikstück vortragen. 253 Musikanten, vorwiegend aus Südtirol, gefolgt von Trient, Österreich und Deutschland marschierten am Samstagabend der Fraktion auf.

    „Bei einem weltweiten Rekord für Hörner kamen in Amerika 444 Bläser. In Deutschland wurde ein Weltrekord mit Tubas aufgestellt: 284 Musikanten spielten. Wenn man diese Zahlen und das dortige Einzugsgebiet betrachtet und zudem weiß, dass im Vergleich viel mehr Musikanten Tuba spielen, dann können wir einen großen Erfolg verbuchen“, so Mutschlechner.

    Als Dirigent stand der Landeskapellmeister Sigisbert Mutschlechner dem Ensemble vor. „Ich bin sehr positiv überrascht: Es war ein harmonisches, wunderbares Konzert, obwohl nie zusammen geprobt wurde.“ Die Klänge waren noch einen Kilometer weiter in voller Lautstärke zu hören.

    Der geschaffte Rekord wird ins alternative Buch der Weltrekorde eingetragen.

    Das verloste Tenorhorn ging nach Tscherms.

    Clip to Evernote

    Kommentare (1)

    Lesen Sie die Nutzerbedingungen

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Kontakt

    Nach oben scrollen