Du befindest dich hier: Home » Gesellschaft » Die 3-Promille-Lenkerin

Die 3-Promille-Lenkerin

Im Zickzack-Kurs war eine 32-Jährige in Olang mit ihrem Fahrzeug unterwegs. Der Grund: Sie hatte 3,2 Promille Alkohol im Blut.

Die Carabinieri haben in Olang eine 32-jährige Frau aus dem Verkehr gezogen – mit 3,26 Promille Alk im Blut.

Es dürfte sich um einen Rekord-Wert handeln.

Eine Frau mit über 3 Promille Alk am Steuer, noch dazu am hellichten Nachmittag!

So geschehen im Pustertal.

Die Carabinieri von Antholz staunten jedenfalls nicht schlecht, als der Alkomat das Ergebnis der Probe ausspuckte: Mit 3,26 Promille hatten sie eine 32-jährige Frau aus dem Verkehr gezogen.

Es war am Dienstag gegen 14.30 Uhr, als Streifenbeamte im Zuge einer Routinekontrolle in Olang auf ein Fahrzeug aufmerksam wurden, das nicht unbedingt die Ideallinie fuhr.

Als die Ordnungshüter den Wagen anhielten, hatten sie ein Geruchserlebnis der besonderen Art. Aus dem Auto schlug den Männern in Uniform ein starker Alk-Geruch entgegen. Am Steuer saß eine junge ausländische Frau, die in einem Gasthof in der Nähe angestellt ist.

„Die Lenkerin brachte nur stammelnd wenige Worte hervor“, so teilten die Carabinieri in einer Aussendung mit. Der Alkoholtest brachte dann die Bestätigung: Die Frau hatte sich mit 3,26 Promille hinters Lenkrad gesetzt. Bei so einem Wert läge sogar ein Elefant flach, andere Menschen längen mit über 3 Promille längst mit einer Alkoholvergiftung im Spital oder im Koma.

Die Frau hatte also nicht Alk im Blut, sondern nur mehr wenig Blut im Alk.

Das Fahrzeug, das angeblich geleast war, wurde umgehend beschlagnahmt, und die Frau wurde wegen Fahrens unter Alkoholeinfluss angezeigt.

 

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen