Du befindest dich hier: Home » News » Schweigkoflers Abschied

    Schweigkoflers Abschied

    Schweigkoflers Abschied

    Überraschender Wechsel bei der Caritas: Heiner Schweigkofler gibt im Juni sein Amt als Direktor ab. Nach 13 Jahren wolle er sich auf etwas Neues einlassen.

    Überraschender Wechsel bei der Caritas:

    Heiner Schweigkofler gibt im Juni sein Amt als Caritas-Direktor ab, das er 13 Jahre lang innehatte. „Ich sehe jetzt den richtigen Zeitpunkt für eine Veränderung gekommen“, begründet Schweigkofler seine Entscheidung.

    Die Caritas sei gut aufgestellt; sie verfüge über engagierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter; „Ich weiß die Caritas in guten Händen. Deshalb habe ich für mich persönlich beschlossen, den Platz an der Spitze frei zu machen und mich auf etwas Neues einzulassen.“

    „Ich bedaure, aber respektiere seine Entscheidung“, sagt dazu Bischof Ivo Muser, der am mDienstag gemeinsam mit Seelsorgeamtsleiter Eugen Runggaldier und Heiner Schweigkofler den Medien im Rahmen einer Pressekonferenz Näheres dazu mitteilen wird.

    ZUR PERSON:

    Heiner Schweigkofler, geb. 1967 in Tscherms, hat in Wien Pädagogik und Philosophie studiert, 2008 hat er in München den Master in Sozialmanagement abgeschlossen. 1993/94 hat er den Zivildienst bei der Caritas absolviert. Ab 1994 war er Geschäftsführer von Südtirols Katholischer Jugend (SKJ), bis er 1998 als Bereichsleiter für „Menschen in Not“ zur Caritas wechselte. Bischof Wilhelm Egger (†) hat ihn dann 2002 zum Caritas-Direktor ernannt.

    Von da an leitete er die Geschicke der Caritas zunächst gemeinsam mit Mauro Randi, dann mit Pio Fontana, Renato Bertuzzo und heute mit Paolo Valente.

     

    Clip to Evernote

    Kommentare (59)

    Lesen Sie die Nutzerbedingungen

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Kontakt

    Nach oben scrollen