Du befindest dich hier: Home » Kultur » Start ins Jubiläumsjahr

    Start ins Jubiläumsjahr

    Der Anreiterkeller in Stufels: Südtirols ältestes Städtetheater feiert Geburtstag.

    Der Anreiterkeller in Stufels: Südtirols ältestes Städtetheater feiert Geburtstag.

    Am 13. Jänner eröffnet die Gruppe Dekadenz im Brixner Anreiterkeller ihre heurige Spielsaison, die eine ganz besondere ist: Gegründet im Jahr 1980, feiert die Dekadenz heuer ihr 35-Jahr-Jubiläum.

    35 Jahre Kleinkunst, Jazz und Theater im Kleinkunstkeller – die Gruppe Dekadenz ist somit Südtirols ältestes Städtetheater, das im Jahr 1980 aus einer spontanen Initiative entstanden ist.

    Die heurige Spielsaison eröffnet die Gruppe Dekadenz am 13. Jänner, und zwar mit dem aktuellen Kabarettprogramm „Lasset ab“ von Georg Kaser, Mitbegründer der Gruppe Dekadenz: Ein ironische Blick auf Maßlosigkeit und Sinneslust, Südtiroler Genüsse und der neuen Bescheidenheit im Lande. Und auch zum Auftakt der Jazzreihe im Keller wartet die Dekadenz sogleich mit einem hochkarätigen Musiker auf: Der finnische Pianist Iiro Rantala, der am 15. Jänner seine Piano-Soli vorstellt, wurde mit dem ECHO Jazz als bester internationaler Pianist ausgezeichnet; seine aktuelle Album „Lost Heroes“ wurde von der Deutschen Plattenindustrie zum besten Jazzalbum des Jahres prämiert.

    Als Eigenproduktion präsentiert die Gruppe Dekadenz zudem die Uraufführung des Stückes „Linea fusca“ der Brixner Autorin Doris Brunner, unter der Regie von Torsten Schilling, das Ende März Premiere feiert. Viele bekannte Kabarettisten gestalten das Gastspielprogramm: von Frank Lüdecke (Mitglied bei den TV-Serien „Scheibenwischer“ und Satire-Gipfel“) über Severin Groebner (ausgezeichnet u.a. mit dem Deutschen Kabarettpreis, dem Salzburger Stier oder dem Deutschen Kleinkunstpreis) bis hin zum ebenso mehrfach ausgezeichneten Kabarettisten Philipp Weber bis hin zu Alfred Dorfer. Ihren Abschied feiern hingegen „Die drei Schaßtrommeln“, die ihre nunmehr mehrjährig Südtirol-Tournee mit ihren letzten drei Aufführungen in der Dekadenz beenden.

    Noch nicht ans Aufhören denkt hoffentlich das Ensemble VonPiderZuHeiss, die im Mai ihr aktuelles Projekt „Peepshow“ auf die Bühne bringen. Die Spielsaison zum 35-Jahr-Jubiläum präsentiert sich somit so, wie sich die Gruppe Dekadenz etabliert hat: Als Spielort für qualitativ hochwertiges Kabarett, innovatives zeitgenössisches Theater sowie exklusivem Jazz mit Künstler/innen aus dem In- und Ausland. Offiziell gefeiert wird das Jubiläum übrigens im Herbst zu Beginn der Wintersaison. Die Planungen dafür sind bereits angelaufen – auf alle Fälle darf man sich schon mal auf vielfältige und vor allem ausdauernde Jubiläumstage freuen.

    www.dekadenz.it

    Clip to Evernote

    Kommentare (1)

    Lesen Sie die Nutzerbedingungen

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Kontakt

    Nach oben scrollen