Du befindest dich hier: Home » News » Plagiator im Landtag?

    Plagiator im Landtag?

    Plagiator im Landtag?

    Hat Südtirol nun einen eigenen Fall „Zu Guttenberg“? Simon Constantini vom Blog „Brennerbasisdemokratie“ wirft dem Abgeordneten Bernhard Zimmerhofer vor, bei ihm abgekupfert zu haben. Die Hintergründe.

    Von Matthias Kofler

    Simon Constantini spricht von einem „fast perfekten Plagiat“. „Doch mithilfe der Open-Souce-Software ,Zimmi-Plag 2.0’ ist es gehievten Hackern dennoch gelungen nachzuweisen, dass Bernhard Zimmerhofer unseren Artikel fast wortgleich übernommen hatte“, scherzt der Blogger von „Brennerbasisdemokratie“.

    Was ist passiert?

    Bernhard Zimmerhofer versandte am Dienstag eine Pressemitteilung mit dem Titel „Die Mär von der weltbesten Autonomie…“ Darin listete der Abgeordnete der Süd-Tiroler Freiheit akribisch genau auf, wo die Autonome Provinz seiner Meinung nach noch Nachholbedarf habe.

    Das Problem: Bereits Anfang November war derselbe Text auf dem Internetblog „Brennerbasisdemokratie“ veröffentlicht worden – damals mit der Unterschrift von Simon Constantini. Die Pressemitteilung des Abgeordneten ist fast identisch. Der einzige Unterschied sind ein Bindestrich im Wort „Südtirol“ und die Einleitung zum Artikel.

    Ein klassisches Plagiat, also? Ja, sagt Simon Constantini. „Brennerbasisdemokratie ist der Meinung, dass der Text trotz des großen Aufwands, den Zimmerhofer – einschließlich des Betätigens von Tastenkombinationen – betrieben hat, aus urheberrechtlicher Sicht noch keine eigenständige Schöpfung ist und fordert den Landtagsabgeordneten zur Rückgabe des Textes und zur eigenständigen Arbeit auf.“ Alternativ werde der Rückgriff auf Quellenangaben empfohlen.

    Was Bernhard Zimmerhofer zu den Anschuldigungen sagt.

    Bernhard Zimmerhofer

    Bernhard Zimmerhofer

    TAGESZEITUNG Online: Herr Zimmerhofer, haben Sie bei „Brennerbasisdemokratie“ abgeschrieben?

    Bernhard Zimmerhofer: (lacht) Ich habe auf „Brennerbasisdemokratie“ diesen Vergleich gesehen und war der Meinung, dass er ganz gut recherchiert war. Deshalb habe ich diese Aussendung gemacht – allerdings mit dem Quellenverweis auf „BBD“. Den Originaltext habe ich aus dem Ahrntal in unser Büro nach Bozen geschickt. Als das Sekretariat die Aussendung dann an die Medien weiterleitete, wurde der Verweis leider aus dem Text gestrichen. Dieser Fehler tut mir leid und ich entschuldige mich dafür.

    Was ziehen Sie aus dem Vorfall für Schlüsse?

    „BBD“ und wir sollten uns in Zukunft besser absprechen. Es ist nämlich so, dass der Blog schon öfters einen meiner Artikel verwendet hatte, ohne meinen Namen zu nennen. Zuletzt war dies beim Thema „Bahninfrastruktur“ der Fall. Da wir in dieselbe Richtung gehen und dasselbe Ziel verfolgen, sollten wir nicht gegenseitig aufeinander einschlagen. Es wäre so wichtig, gemeinsam das Demokratiedefizit in Südtirol zu beseitigen. Im Grunde genommen ist es mir deshalb auch egal, ob der Blog meinen Namen verwendet oder nicht. Es muss uns allen – auch den Medien – darum gehen, Dinge, die hierzulande schieflaufen und, aufzuklären.

    Clip to Evernote

    Kommentare (51)

    Lesen Sie die Nutzerbedingungen

    • pupps

      …..olm easy bleibm….interessiert eh niamand woss der von sich gib

    • Andreas

      Der Feind meines Feindes ist mein Freund, herrlich 🙂

      Die Rechten kopieren Texte der Linken und anscheinend auch umgekehrt, was ich aber nicht ganz verstehe, da Klugheit nicht grad ein Markenzeichen der Rechten ist.
      Wie soll man denn jemand noch in eine Schublade stecken, wenn bald jeder Rechte linke oder grüne Meinungen übernimmt um dem Volk zu gefallen. Eine klarere Abgrenzung wäre wünschenswert um die alten Feindbilder aufrecht erhalten zu können.

      Die Bindestrichtiroler suchen anscheinend verzweifelt nach Themen um den Abgang der erfolglosen aber reich gewordenen Vorbildtirolerin zu kompensieren.

      • Amigo

        @Andreas
        Solche Aktionen sind in jeder Gemeindestube Gang und Gäbe! Die „Regierungspartei“ hat in jeder Gemeinde Anträge und Vorschläge der Opposition für einen Blödsinn erklärt, um sie dann spätestens bei den nächsten Wahlen für die Ihren zu verkaufen!! Da geht es nicht um Rechts oder Links sondern ausschließlich nur,den „Gegner“ nicht zu Lorbeeren kommen zu lassen und sich mit fremden Federn zu schmücken… 🙂

        • Andreas

          🙂 hätte ich Ironie dazuschreiben sollen?
          Ich halte nicht sonderlich viel von Parteiendenken, da auch mal ein blindes Huhn ein Korn finden kann.
          Durch die Ausrichtung einer Partei in eine Richtung verschließt man sich vielen sinnvollen Themen. Dadurch, dass Parteien ein Alleinstellungsmerkmal brauchen um gewählt zu werden, wird es auch in Zukunft keine Zusammenarbeit der Parteien geben, da sie dadurch austauschbar werden.

          Du, ich denke in Deutschland gibts grad eine Medienverschwörung. Mutti Merkel hat die Schäfchen ins trockene gebracht, nämlich die Schulden Griechenlands bei Ihren Banken und Privatinvestoren auf die europäischen Steuerzahler abgewälzt und gibt nun die Griechen zum Abschuß frei und keiner will es so richtig schreiben… vielleicht ist doch was dran an Deinen Verschwörungstheorien 🙂

      • Tirola Bua

        Anscheinend hast du den Text nicht gelesen, sonst würdest du nicht so einen Schwachsinn schreiben.

        • Andreas

          Als Anhänger einer „Los von Rom oder weiß ich wem“ Partei solltest Du froh sein, dass die SVP das Thema nicht aufgreift, da Ihr dadurch Eure Daseinsberechtigung verlieren würdet und wirklich nur mehr die Unverbesserlichen bzw. Verlorenen diese Partei wählen würden.
          Merkel hat es mit der FDP vorgemacht, sie hat ihnen die Themen weggenomnen und diese sind dadurch in die Bedeutungslosigkeit verschwunden.
          Also lieber Tiroler Bua, sei froh, dass es Euer Feindbild SVP gibt, ohne dieser hättet Ihr ja gar kein Thema.

          • Seven of Nine

            Bist du ein Fan von Merkel, Andreas?

            • Andreas

              Eine ostdeutsche Pastorentochter arbeitet sich zielstrebig an die Macht, räumt alle Größen der CDU, Merz, Koch, Wulff, usw. subtil aus dem Weg und wird zur mächtigsten Frau der Welt.
              Teile zwar nicht immer ihre Politik, doch es gibt meiner Meinung nach niemand in der Politik der auch nur annähernd an sie ran kommt, die Frau ist genial.

            • Seven of Nine

              Der Erfolg Angela Merkels liegt vielleicht auch darin begründet, dass sie einen „gscheiden“ Mann hat,
              Joachim Sauer, Professor für physikalische und theoretische Chemie an der Humboldt-Universität zu Berlin.

              Tja, so wie man sich bettet, so liegt man, heißt es im Volksmund… 🙂

              Merkel ist schon taff. Ist nicht eine, die jeder Mode nachrennt und sich die Achselhaare haselnussbraun einfärbt, nur weil das die Amis zurzeit schick finden.

            • Amigo

              @Andreas
              Kein wirklich“ Bestimmender“ ist so blöd und geht in die Politik, dafür hat er Handlanger wie Mutti und Konsorten! Und das auf der ganzen Welt ! Mutti, wie Du sie nennst ,ist Mitglied der Bilderberger und da hat SIE bei Gott noch nichts zu sagen, sondern ist ein Nobody und wenn SIE,nicht spurt ist Sie bei den nächsten Wahlen nicht mehr dabei.So wie viele Andere vor Ihr! Das ist aber keine von Dir zu sehr angeprangerte Verschwörungstheorie , sondern Fakt! Und das hast Du schon lange kapiert! Oder etwa nicht?? 🙂

        • tyrola gitsche

          Tirola Bua, probiersch iatz sogor selber Satzlen zu schreiben, dös isch ober luschtig!

    • Pincopallino

      Der Zimmerhofer macht sich bald lächerlicher als der Pöder!

    • schnellermichl

      Was kann man sich von an Bergler schon erwarten

    • hh

      Najo der Zimmerhofer……….

    • Honns

      Aber eines muss man sagen: Obwohl jeder Politiker in Sonntagsreden zugibt Fehler zu machen oder gemacht zu haben, hat Herr Zimmerhofer den Fehler öffentlich zugegeben und sich dafür auch entschuldigt und Besserung versprochen. Respekt! Ihr lieben Starpolitiker macht es ihm nach!

    • sterndl

      Ha, der Zimmerhofer schreibt bei der Brennerbasisdemokratie ab und dann behauptet er, sie hätten auch öfter von ihm abgeschrieben, also sei das nur gerecht, man würde eh der gleichen Meinung sein, da lachen ja die Hühner.
      Ein intelligenter fähiger Schreiber wie Constantini nimmts mit Ironie.
      BBD, jetzt werden alle eure Blogs lesen. Zweck erreicht.

    • Seven of Nine

      Guttenberg ist wieder im Kommen trotz angeblichem Plagiat.

      An Bernhard Zimmerhofers Ast wird hingegen schon fleißig gesägt. Allerdings macht er es seinen Gegnern ein bisschen zu leicht.

      Aber der Sarner ist schick, das ist die Hauptsache!

      • Franz

        Seven of Nine
        An Deinen Kommentar kann man erkennen, dass Du letzte Nacht anscheinend besoffen nach Hause gekommen bist, und noch nicht so richt ausgenüchtert bist. 🙂

        • Seven of Nine

          Dein Wort in Gottes Ohr, Franz!

          Ich bin ein Weinliebhaber, Franz, das stimmt.
          Aber besaufen tu ich mich so gut wie nie und schon gar nicht in der Öffentlichkeit.
          Man will es Leuten wie dir ja nicht gar zu einfach machen!

          Wie schon geschrieben, geh mal in die Alte Mühle, kauf dir ein Buch, setz dich ins Seven, lies dort das Buch und komm mal ein wenig zur Ruhe.

          Ich meins nur gut mit dir, Francesco.
          Lass dich nicht von der Camorrameranese zum Affen machen!

          • Franz

            Na ja das mit den Saufen sollte auch keine Behauptung sein, war nureine Vermutung, ich meins ja nur gut mit Dir.

            • Seven of Nine

              Das will ich hoffen, Franz!

            • . . .

              Nein Franz, dass du es auf einmal gut mit jemanden meinst?
              Komisch, irgendwann recycelst du immer Aussagen anderer User, die dir anscheinend gefallen.
              Das mit dem „gut meinen“ mit dir, war immer mein Ratschlag an dich.
              Kannst du eigentlich selber denken auch zur Abwechslung?
              Keine Sorge, wir meinen es nur gut mit dir, und es liegt uns etwas an deiner geistigen Entwicklung.
              Go Franz Go

    • Brennerbasisdemokratie

      Schade, Herr Zimmerhofer reichert seine Entschuldigung, die wir natürlich gerne annehmen, auch noch um eine üble Nachrede an. Zimmerhofers Aussagen, wonach auch wir schon Texte von ihm verwendet hätten, ohne den Urheber zu nennen, müssen wir entschieden widersprechen. BBD hat den Anspruch, Zitate stets korrekt zu kennzeichnen, was im von Zimmerhofer beispielhaft genannten Artikel über die »Bahninfrastrukturen« (http://www.brennerbasisdemokratie.eu/?p=21898) auch geschehen ist: Die Süd-Tiroler Freiheit wurde als Verfasserin des erwähnten Beschlussantrags genannt, zudem die Pressemitteilung des Landtages verlinkt, aus der Zimmerhofer auch namentlich als Urheber hervorgeht. Darüberhinaus handelt es sich bei dem Artikel auch gar nicht um eine Kopie von, sondern lediglich um einen Kommentar über einen Beschlussantrag der Süd-Tiroler Freiheit.

      • Herrgott

        Ich fordere: Der Zimmerhofer soll sich komplett nackt ausziehen, dann tut ihr ihn vom Ahrntöl bis nach Bozen hinauspeitschen. A super Soch.

      • guy fawkes

        Also unter dem Tatbestand „üble Nachrede“ verstehe ich etwas anderes.
        Er hat sich entschuldigt, den Text gelobt und eine nachvollziehbare Erklärung für den fehlenden Quellenverweis erbracht… Ja was wollen Sie denn eigentlich?
        Anstatt hier rumzupolemisieren könnten Sie auch einfach nur froh sein, dass Ihre Anliegen einer breiteren Öffentlichkeit zugänglich werden.

        Im Übrigen ist der Artikel ausgesprochen unsachlich geschrieben – was dem Autor zuzuschreiben ist (der Vergleich mit „zu Guttenberg/Dr. Titel erschwindelt“ ist einfach nur lächerlich). Die unangebrachte Ironie („Zimmi-Plag 2.0“, „großer Aufwand/Tastenkombination“) kommt aber anscheinend direkt von Herrn Constantini von der Plattform Brennerbasidemokratie – ich muss schon sagen: sehr eigenartiger Diskussionsstil über die Presse auf diesem Niveau zu kommunizieren.

        • Maex78

          In eine Entschuldigung die Andeutung verpacken, der andere hätte das selbe getan, ist, wenn es eindeutig nicht so ist, unverschämt und hinterfotzig, daran gibt es net allzu viel rumzudeuteln.

        • milf

          Macht du Witze, guy fawkes? Oder bist du etwa Bernie persönlich? Zu übler Nachrede siehe Interview oben mit Bernie/dir (2. Frage), zu „eigenartiger Diskussionsstil“ siehe Interview oben mit Bernie/dir (1. und 2. Frage).

          • guy fawkes

            1) Bei meinem Kommentar handelt es sich nicht um einen Witz.
            2) Ich bin nicht Herr Bernhard Zimmerhofer, kenne ihn nicht persönlich und habe auch sonst keinerlei Bezug zu ihm.
            3) Beim Tatbestand „üble Nachrede“ handelt es sich um ein sogenanntes „Ehrdelikt“ (Die Aussage muss geeignet sein, die Person verächtlich zu machen oder in der öffentlichen Meinung herabzuwürdigen). Dies scheint mir hier nicht vorzuliegen (bin allerdings kein Rechtsanwalt) – man sollte mit solchen Worten wie „üble Nachrede“ etwas vorsichtiger umgehen.
            4) Weiteres gutes Beispiel für „eigenartiger Diskussionsstil“: siehe Kommentar von milf: wiederholtes bezeichnen der genannten Person als „Bernie“. Dass man von jemanden nicht viel hält kann man auch anders ausdrücken. Von dem was von ihm in letzter Zeit so geäussert wurde (zB Förster sollen nicht mit dem Dienstfahrzeug zum Mittagessen fahern) halte ich ehrlich gesagt auch nichts.

    • Teldra

      Also in Deutschland sind wegen solchen „Abschreibmethode“ gleich reihenweise die Minister „zurückgetreten worden“!

      Mal schauen ob der Zimmerhofer auch soviel Anstand besitzt und seinen Sessel räumt!?!

    • sepp

      wie i sieg geht Südtirol nett lei langsam den Bach runter es isch schun unten

    • josef.t

      Mit einem Plagiat einen Dr. Titel zu erwerben, oder einen Originaltext eines Anderen zu veröffentlichen, wohl doch ein Unterschied……….

    • ackerboden

      Interessant, sind die Schreiber hier immer die paar gleichen Leute?Die schreiben auch immer bei allen Beiträgen, ob die sich bei jedem Thema überall auskennen?Und außerdem, auch am hellichten Vormittag. Ja tuts ihr denn nichts arbeiten,oder, wenn ihr alle Pensionisten seits, geht ihr nie in die frische Luft, Kopf auslüften?

    • 123

      Zum Teil ja. Bestimmte Leute sind auf jedem Fall mehrere Schreiber gleichzeitig.

    • Peter

      Eine interessantere Frage: Wie viele „Plagiatoren“ sind unter der „Schirmherrschaft“ der Edelweißler tätig?

    • phillo

      Aber auch die BBD hat mal beim Zimmerhofer abgeschrieben, somit kommt es auf das Gleiche hinaus.
      Verstehe nicht warum STF und BBD nicht enger zusammenarbeiten. Schließlich vertreten beide ein gemeinsames Ideal. Aber solange sich die Selbstbestimmungsbefürworter untereinander gegenseitig „schaden“, wird das bis zuletzt nur einem nutzen: dem SVPD und ihrer heiligen Kuh „Italia“ = Autonomie.

      • Brennerbasisdemokratie

        BBD hat niemals bei Herrn Zimmerhofer abgeschrieben — und wenn wir es gemacht hätten, dann niemals ohne Quellenangabe. Hier hat Herr Zimmerhofer diese Anschuldigung zurückgenommen: http://www.brennerbasisdemokratie.eu/?p=22107#comment-273941

        • lukas

          es ist wirklich irgendwie peinlich, dass sich jetzt genau die Süd-Tiroler Freiheit und die brennerbasisdemokratie bekriegen. Purer Kindergarten!!! Mein Gott, ihr habt beide fast die gleichen Ziele!!! Ich finde es ebenso zu kotzen wie sich die Selbstbestimmungs Befürworter untereinander benehmen. Erst von einem Schützen, der keine STF Logos mag, jetzt dieser Konflikt, dann wieder mal alle gegen Blau.

          Glaubt ihr wirklich so kommen wir dem Los von Rom näher?? Wir müssen gemeinsam gegen Italien auftreten, nicht getrennt!!!!!

    • franzl.

      dr bbd mitn zimmerhofer a deal?

      so kriAg er sicher bei TZ A Artikel.

      hAhAHA.

    • Peter

      Z.B. beim EU Freihandelsabkommen TTIP mit den USA, verhandeln die verschiedenen Lobbyisten von Kozernen geheim, um ihre Interessen und allein zu ihren Gunsten. Warum regen sich die Leute dort nicht auf?

      • Amigo

        @Peter
        Deine Worte in Ehren! Aber welche Idioten haben die EU gewählt? So Einer wie Du?? Ohne sich davor zu informieren wie die ganze Scheiße läuft! Jetzt ist es zu spät! Nachher maulen gilt nicht! Vorher informieren, was die EU wirklich ist und wer es möglich macht die AMIS und Konsorten ins Boot zu holen und uns unter Anderem auch die Genmanipulation unterzujubeln! Google einmal…..

    • Schtuff

      @Amigo: hast du wählen dürfen, ob du zur EU willst oder nicht? Dann bist du kein Südtiroler bzw. Italiener. da wurde niemand gefragt im Gegensatz zu anderen Staaten Europas!

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Kontakt

    Nach oben scrollen