Du befindest dich hier: Home » Sport » Die Landesmeister

Die Landesmeister

Am Freitagabend wurde in Bozen die Motorrad-Saison 202offiziell mit der Preisverleihung der Landesmeister abgeschlossen.

Der Südtiroler FMI-Präsident Marco Bolzonello und Generalsekretär Ciro Carratù sowie Dino Santi konnten im vollbesetzten Sitzungssaal des Hauses des Sports am Bozner Verdiplatz u.a. den Landespräsidenten des CONI, Alex Tabarelli, sowie FMI-Vizepräsident Rocco Lopardo und den Landtagsabgeordneten Marco Galateo begrüßen. Bolzonello erinnerte, dass sein Landeskomitee inzwischen 902 Mitglieder zählt, mit 11 gemeldeten Vereinen.

„Wir haben erneut ein sehr positives Jahr hinter uns. Auch unsere Rennen sind gut angekommen.

Die Piloten ließen sowohl auf regionaler als auch nationaler Ebene aufhorchen, das ist ein Riesenerfolg. Auch bei den Regionen-Trophäen konnten die Südtiroler Landesauswahlen gut abschließen, ich bin sehr stolz auf unsere Athleten“, freut sich Bolzonello.

Der Höhepunkt der Feier war die Prämierung der Motorrad-Landesmeister 2023. Im Enduro dominierten einmal mehr die Piloten des Traditionsvereins Scuderia Dolomiti. Sieben der acht Landesmeistertitel gingen an den Verein aus Bozen. Jakob Pertoll (Senior 2T), Riccardo Pellizzari(Senior 4T), David Angelini (Major Expert 2T), Sergio Marongiu (Major Master 4T), Giuliano Dal Cortivo (Veteran), Stefan Schröck (Superveteran) und Mario Tadini(Ultraveteran) feierten allesamt Kategoriensiege. Ein Titel ging auch an das TT Südtirol: Thomas Ruatti setzte sich in der Major-Master-2T-Klasse durch

Im Trial ließen ausschließlich die Piloten des Trial Team Südtirol und vom Motoclub Neumarkt aufhorchen. Beide Vereine organisierten heuer außerdem sehr erfolgreiche Veranstaltungen. Das TT Südtirol von Richard Pichler sicherte sich fünf der neun Landesmeistertitel:

Der Präsident selbst kürte sich in der Kategorie TR3 zum Sieger. In den Reihen des TT Südtirol zeigten auch junge Athleten wie Marc Laimer oder Laia Pichler starke Leistungen und kürten sich zu den Landesmeistern der Kategorien TR4 bzw. Minitrial C. Konkurrenz machte dem TT Südtirol nur der Motoclub Neumarkt, der mit Giorgio Giordano (Vintage), Luca Pozza (TR5) sowie den beiden Nachwuchstalenten Luca Anastasi Vavvessi (Minitrial Mono) und Leonardo Cressotti (Mini Entry) vier Titel ins Unterland brachte.

Fünf Titel gab es für den Branzoller Verein Ferlu Racing im Motocross. Dominik Varotto siegte bei den 125 Junior, während Giovanni Romano, Matteo Pasqualini, Simone Carrara und Davide Varotto bei den MX1 Rider, Challenge MX1, MX1 Elite Fast und Superveteran ganz oben standen.

Mit vier gewonnenen Titeln schnitt auch der Motoclub Meran stark ab. Die beiden Nachwuchstalente Felix Tschager(Debütanten 65cc) und Gabriel Hueber (65cc Cadetti) sowie Moritz Flarer (MX2 Expert) und Georg Falser (MX2 Elite Fast) waren allesamt eine Klasse für sich. 85cc-Senior-Pilot Maximilian Rabensteiner, Manuel Ploner (Challenge MX2) und Manuel Santi (MX2 Rider) holten drei Titel für das TT Südtirol. Seriensieger Norbert Lantschner vom MC Evergreen sicherte sich den Master-Landesmeistertitel. Siege feierten auch der Neumarkter Armin Dalvai (Veteran) und 125-Senior-Pilot Matteo Brusinelli (Motoclub MSL).

Marco Bolzonello

In der Supermoto-Kategorie wusste vor allem ein einheimischer Pilot zu überzeugen, nämlich der Völser Felix Wegscheider vom Motoclub Neumarkt. Zum ersten Mal überhaupt wurde ein Südtiroler Pilot in die Junioren-Nationalmannschaft der „Azzurri“ einberufen.Komplimente an Felix, er ist ein Vorbild für unsere Athleten“, so die Worte von Bolzonello.

Besonders stolz ist der Landesverband auch auf die verschiedenen Landesauswahlen, die sich im Trial, Mototurismo sowie im Motocross & Juniorcross immer wieder mit tollen Leistungen in Szene setzen konnten.

Die Landesmeister 2023

ENDURO

Senior 2T

1. Jakob Pertoll (Scuderia Dolomiti)

2. Michele Grumelli (Scuderia Dolomiti)

Senior 4T

1. Riccardo Pellizzari (Scuderia Dolomiti)

Major Master 2T

1. Thomas Ruatti (Trial Team Südtirol)

2. Diego Patuccelli (Scuderia Dolomiti)

Major Expert 2T

1. David Angelini (Scuderia Dolomiti)

Major Master 4T

1. Sergio Marongiu (Scuderia Dolomiti)

Veteran

1. Giuliano Dal Cortivo (Scuderia Dolomiti)

2. Davide Framarin (Scuderia Dolomiti)

3. Eugenio Fantoni (Scuderia Dolomiti)

Superveteran

1. Stefan Schröck (Scuderia Dolomiti)

2. Davide Bergamini (Scuderia Dolomiti)

3. Axel Wieser (MC Evergreen)

Ultraveteran  

1. Mario Tadini (Scuderia Dolomiti)

2. Dietmar Sparer (Scuderia Dolomiti)

3. Roberto Carollo (Scuderia Dolomiti)

TRIAL

TR3

1. Richard Pichler (Trial Team Südtirol)

2. Giuseppe Zeni (Trial Team Südtirol)

TR3 Open

1. Jonas Giordani (Trial Team Südtirol)

2. Florian Aberham (Trial Team Südtirol)

3. Fabian Leiter (Trial Team Südtirol)

TR4

1. Marc Laimer (Trial Team Südtirol)

2. Benjamin Spögler (Trial Team Südtirol)

3. Fabian Thaler (Trial Team Südtirol)

TR4 Open

1. Hermann Thaler (Trial Team Südtirol)

2. Erich Schweigkofler (Trial Team Südtirol)

3. Jörg Herbst (Trial Team Südtirol)

TR5

1. Luca Pozza (Motoclub Egna-Neumarkt)

2. Johann Laimer (Trial Team Südtirol)

3. Franz Zöschg (Trial Team Südtirol)

Vintage

1. Giorgio Giordano (Motoclub Egna-Neumarkt)

3. Fabio Anastasi Vavvessi (Motoclub Egna-Neumarkt)

Minitrial C

1. Laia Pichler (Trial Team Südtirol)

Minitrial Mono

1. Luca Anastasi Vavvessi (Motoclub Egna-Neumarkt)

Mini Entry

1. Leonardo Cressotti (Motoclub Egna-Neumarkt)

MOTOCROSS

Debütanten 65cc

1. Felix Tschager (Motoclub Meran)

2. Martin Cristofori (Trial Team Südtirol)

65cc Cadetti

1. Gabriel Hueber (Motoclub Meran)

2. Jakob Gampenrieder (Motoclub Meran)

3. Matteo Benamati (Ferlu Racing)

85cc Senior

1. Maximilian Rabensteiner (Trial Team Südtirol)

2. Lukas Messner (MAC Brixen)

3. David Schieder (Trial Team Südtirol)

125 Junior

1. Dominik Varotto (Ferlu Racing)

2. Michael Rabensteiner (Trial Team Südtirol)

125 Senior

1. Matteo Brusinelli (Motoclub MSL)

2. Elias Grünbacher (MAC Brixen)

3. Samuel Gottardi (MC Evergreen)

MX1 Rider

1. Giovanni Romano (Ferlu Racing)

2. Matteo Rossi (Ferlu Racing)

3. Maximilian Pichler (Motoclub Meran)

Challenge MX1

1. Matteo Pasqualini (Ferlu Racing)

2. Florian Gamper (MAC Brixen)

3. Alfons Mischi (Trial Team Südtirol)

MX1 Elite Fast

1. Simone Carrara (Ferlu Racing)

Challenge MX2

1. Manuel Ploner (Trial Team Südtirol)

2. Manuel Rastner (Trial Team Südtirol)

3. Peter Profanter (MAC Brixen)

MX2 Expert

1. Moritz Flarer (Motoclub Meran)

2. Michele Della Vecchia (Motoclub Meran)

3. Maximilian Wohlfarter (Motoclub Meran)

MX2 Elite Fast

1. Georg Falser (Motoclub Meran)

MX2 Rider

1. Manuel Santi (Trial Team Südtirol)

2. Peter Santi (Trial Team Südtirol)

3. Kevin Mair (Motoclub Egna-Neumarkt)

Master

1. Norbert Lantschner (MC Evergreen)

2. Hubert Falser (Motoclub Meran)

3. Maurizio Lubian (Ferlu Racing)

Veteran

1. Armin Dalvai (Motoclub Egna-Neumarkt)

Superveteran

1. Davide Varotto (Ferlu Racing)

2. Helmuth Braun (Motoclub Egna-Neumarkt)

3. Martin Niedermair (Motoclub Egna-Neumarkt)

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2022 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Privacy Policy | Netiquette & Nutzerbedingungen | AGB | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen