Du befindest dich hier: Home » Kultur » Die Leistungsabzeichen

Die Leistungsabzeichen

50 Musikerinnen und Musiker haben im Rahmen der Herbst-Prüfungssession das Leistungsabzeichen der Landesmusikschule in Bronze erhalten, 30 in Silber und 13 in Gold.

Zahlreiche Musikschülerinnen und Musikschüler haben sich den Prüfungen zum Erwerb der musikalischen Leistungsabzeichen gestellt. Als erste von drei Prüfungssessionen im Schuljahr 2023/24 ist am vergangenen Mittwoch (29. November) die Herbstsession beendet worden.

Während der Herbstsession in der Zeit vom 20. bis 29. November 2023 erhielten 50 Musikerinnen und Musiker das Leistungsabzeichen in Bronze, 30 in Silber und 13 in Gold.

13-mal Gold, 30-mal Silber, 50-mal Bronze

Die Prüfungen wurden in Form eines Konzertauftritts an verschiedenen Musikschulstandorten abgehalten und waren öffentlich zugänglich.

Die Leistungsabzeichen in den verschiedenen Leistungsstufen von Junior bis Gold kann man in allen Fächern – vom Akkordeon bis zur Zither – erwerben. Die Junior-Abzeichen werden das ganze Jahr über dezentral an den einzelnen Musikschulen organisiert und durchgeführt. Im vergangenen Schuljahr waren insgesamt 1525 Teilnehmerinnen und Teilnehmer zu den Prüfungen angetreten.

„Wenn sich jährlich so viele Musikerinnen und Musiker aller Altersstufen freiwillig einer Prüfung in Form einer Solo-Auftritts stellen, ist das eine große Freude und Motivation für alle Beteiligten“, kommentiert der stellvertretende Landesmusikschuldirektor Christian Laimer.

Landesmusikschuldirektion verleiht erstmals Medaillen

Um die Leistungen zu würdigen, verleiht die Landesmusikschuldirektion seit diesem Jahr allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern sowie den Kammermusik-Spielpartnerinnen und –partnern und den jugendlichen Begleiterinnen und Begleitern Medaillen. „Die Anstecker der Jungmusikerleistungsabzeichen des Verbandes Südtiroler Musikkapellen bleiben natürlich weiterhin bestehen und werden jenen Teilnehmerinnen und Teilnehmern, welche Mitglieder von Musikkapellen sind, zusätzlich verliehen“, betont Landesmusikschuldirektorin Alexandra Pedrotti.

Die Leistungsabzeichen bei Blas- und Schlaginstrumenten richten sich nach den Rahmenrichtlinien des Österreichischen Blasmusikverbandes sowie des Verbandes Südtiroler Musikkapellen.

„Die Verleihungen der Abzeichen zusammen mit den jeweiligen Urkunden, obliegen dem VSM, als besonderes Zeichen der Wertschätzung und Förderung der musikalischen Jugend und sind nicht im Zusammenhang mit den Medaillen der Landesmusikschuldirektion zu sehen“, erklärt Verbandsobmann Pepi Ploner. Er unterstreicht die Wichtigkeit der Zusammenarbeit zwischen VSM und Landesmusikschuldirektion, „eine enge Zusammenarbeit, die stets wachsen und vertieft werden muss. Unser gemeinsames Ziel ist es, die Interessen der Musikschülerinnen und -schüler bestmöglich zu vertreten”.“

Die Anmeldungen für die nächste Prüfungssession im Frühjahr sind vom 15. Jänner bis zum 15. Februar 2024 direkt über die Lehrpersonen der deutschen und ladinischen Musikschulen möglich.

Johann Sofia Bartoli, Katharina Santer

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2022 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Privacy Policy | Netiquette & Nutzerbedingungen | AGB | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen