Du befindest dich hier: Home » Kultur » „Zu größerem Glück bestimmt“

„Zu größerem Glück bestimmt“

Georg Oberrauch (Foto: KMB)

Einkehr und Reflexion, Wanderungen und gute Gespräche, spirituelle Impulse und Zeiten der Stille erwarten Männer, die von Donnerstag, 2. März, bis Sonntag, 5. März, an den Exerzitien der Katholischen Männerbewegung im Kloster Marienberg teilnehmen.

Der Prior von Marienberg P. Philipp Kuschmann und der Vorsitzende der Katholischen Männerbewegung Georg Oberrauch begleiten die Tage inhaltlich. Eingeladen sind Männer, die in ihrem Leben innehalten möchten oder auf der Suche nach Sinn sind. Die Einkehrtage stehen unter dem Motto: „Du bist zu einem größeren Glück bestimmt, als du es lebst.“

Der Begriff „Exerzitien“ kommt vom lateinischen „ex-ercere“, was so viel wie „üben, trainieren, sich intensiv beschäftigen“ bedeutet, um schließlich mit der Zeit soweit zu sein, um mit gestärkter Selbstsicherheit „etwas handhaben, bearbeiten, ausnutzen“ zu können.

Exerzitien sind auf den Menschen in seiner Gesamtheit gerichtet, schließen Herz und Gefühle mit ein. Georg Oberrauch und P. Philipp Kuschmann sehen sich als Begleiter, die täglich Impulse geben und für Einzel- und Gruppengespräche zur Verfügung stehen. „Gemeinsam schauen wir auf das, was uns bewegt und auf das, wo wir den Zugang verloren haben“, erklären die beiden Referenten. Sie haben die Erfahrung gemacht, dass Männer aller Berufe und vor allem auch Männer in Führungsverantwortung den Austausch nach anfänglicher Reserviertheit schätzen. „Wir wollen die Teilnehmer dazu anregen, ihre Lebenssituation wahrzunehmen und zu hinterfragen.“ Zeiten des gemeinsamen Austausches wechseln sich mit Abschnitten der Stille und inneren Einkehr ab. Die benediktinische Struktur der Gebets-, Arbeits- und Essenszeiten bietet eine hilfreiche äußere Ordnung.

Die Exerzitien der Katholischen Männerbewegung beginnen am Donnerstag, 2. März, um 17 Uhr und gehen bis Sonntag, 5. März, um 11.30 Uhr. Sie finden im Kloster Marienberg in Mals mit maximal acht Personen statt. Anmeldungen werden im Büro der Katholischen Männerbewegung unter Tel. +39 320 444 5399 und per Mail an [email protected] entgegengenommen.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2022 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Privacy Policy | Netiquette & Nutzerbedingungen | AGB | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen