Du befindest dich hier: Home » News » Philipps Unterstützer

Philipps Unterstützer

Muss sich der Untersuchungsausschuss jau den SVP-Spenden jetzt auch mit dem Wahlaufruf für SVP-Chef Philipp Achammer auseinandersetzen?

Ein Mitglied des Untersuchungsausschusses zu den Wahlkampfspenden stellt die provokante Frage: „Warum nehmen wir nur die Unterstützer von Landeshauptmann Arno Kompatscher und nicht auch jene von SVP-Obmann Philipp Achammer unter die Lupe?“

Hintergrund sind zwei Wahlaufrufe, die Achammer anlässlich der Landtagswahlen 2018 in den Medien schalten ließ. Einer davon heißt „Philipp Achammer. Du hast unsere Unterstützung“, der andere „Südtirol muss stabil bleiben“.

Nachdem die 200 Unterstützer des LH vom U-Ausschuss direkt angeschrieben wurden, um in Erfahrung zu bringen, inwieweit sie sich ihre Unterschrift unter dem Aufruf mit Landesbeiträgen vergolden ließen, blieben die Achammer-Unterstützer (bislang) verschont.

Misst der U-Ausschuss mit zweierlei Maß, obwohl es sich um analoge Fälle handelt?

Achammer nimmt die Debatte gelassen: „90 Prozent meiner Unterstützer sind Parteifunktionäre und Ortsobleute. Natürlich kann der U-Ausschuss alle SVP-Ortsobleute vorladen. Inwieweit das zur Aufklärung beiträgt, erschließt sich mir nicht.“ Der Landesrat glaubt, dass die Arbeiten Gefahr liefen, „ein absurdes Ausmaß anzunehmen“.

Die Medienschaltungen habe er aus seiner eigenen Tasche gezahlt. „Unterm Strich haben sie mich mehr gekostet, als sie mir eingebracht haben“, scherzt der SVP-Obmann. (mat)

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentare (9)

Lesen Sie die Netiquette und die Nutzerbedingungen

  • brutus

    „…die Medienschaltungen haben mir mehr gekostet, als sie gebracht haben!“
    …kann man seine Unterstützer mehr vor den Kopf stoßen?
    …ich glaube nicht!

    • morgenstern

      Das System profitiert von seinen Unterstützern und die Unterstützern profitieren von System.
      Aus „wissenschaftlicher“ Sicht handelt es sich somit um ein politisches Perpetuum Mobile.

  • bettina75

    Ziemlich arrogant, für einen Parteiobmann dessen Partei sich auf dem Abwärtstrend befindet !

  • artimar

    Hat eher was, um die Arbeit des UA noch mehr zu hintertreiben. Wer ist dieses Mitglied des UA denn?
    Hat das von der Tageszeitung nicht mal genannte Mitglied des UA etwa Belege dafür, dass irgend jemand von denen im Bild, von der damaligen Präsidentin des Südtiroler Künstlerbundes Helga von Aufschnaiter bis Sebastian Kurz, etwa zugunsten von Philipp Achammer bzw. im Umweg über die SVP gespendet haben, um daraus Vorteile zu ziehen?

  • foerschtna

    Die Schmierenkomödie geht weiter. Gebt mir mehr Popcorn !

  • pingoballino1955

    Achammer,an Arroganz und Vertuschung,wenn es um seine geheimen Intrigen innerhalb der SvP geht,ist nicht zu überbieten. Die Affäre“Freunde im Edelweiss“ wurde von ihm bis heute noch nicht vollständig geklärt.Logisch,er weiss auch warum das „Schlitzohr“ Hat ja gute Beratung von den 2 heiligen BRÜDERN.Wird ihm wenig nützen bei den heurigen LW. Wird wieder gewinnen,aber die nächste Legislatur nicht mehr beenden,denn etwas steht im Raum,das kommt noch!

  • sepp

    oas konn sich die lachnummer schon sicher sein oaner der zeller oder sonst jemand lässt die bombe schon no platzen vor die wahlen noa sein vielleicht no 5 af den plakat

  • andreas

    So langsam wird es peinlich.

    Das Einzige was dieser Debattierclub hinkriegt, zum Untersuchen reicht ihr geistiger Horizont anscheinend nicht, ist irgendwelche Gerüchte in die Welt setzen, irgendwas wird schon hängenbleiben.

    Die Unterstützer anfragen, ob sie mit dem LH ein linkes Ding gedreht haben, ist auch recht amüsant.
    Ich würde mal davon ausgehen, dass keiner dies bestätigt, aber der Debattierclub scheint da recht optimistisch zu sein.

  • fakt60ist

    Also man kann nur hoffen und beten, dass die Herren sich nicht noch die Große Bombe selbst vor den Wahlen zünden. Das würde für Südtirol fatal sein, und die blauen Südtiroler Schürzen würden sich wohl verfärben.

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2022 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Privacy Policy | Netiquette & Nutzerbedingungen | AGB | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen