Du befindest dich hier: Home » Sport » Bø siegt im Sprint

Bø siegt im Sprint

Foto Nordic Focus / Manzoni

Der alles überragende Johannes Thingnes Bø hat dem ersten Männer-Rennen in der Südtirol Arena in Antholz ganz klar seinen Stempel aufgedrückt und seine beeindruckende Siegesserie in diesem Weltcup-Winter weiter ausgebaut. Eine überzeugende Vorstellung bot auch der italienische Skijäger Tommaso Giacomel.

Wer soll diesen Johannes Thingnes Bø noch aufhalten?

Der 29-jährige Norweger hat in Antholz auch den fünften Saison-Sprint für sich entschieden und gleichzeitig den zehnten Sieg in diesem Winter unter Dach und Fach gebracht. Er wiederholte im Pustertal seine Erfolge aus den letzten beiden Saisonen.

Vor zwölf Monaten zielte Bø am Schießstand einmal daneben, wuchs aber in der Loipe über sich hinaus. So war es auch am Freitag, als der Skandinavier beim Liegendanschlag zwar einmal patzte, die Konkurrenz auf den Skiern aber klar abhängen konnte. Am Ende war er um stolze 31,4 Sekunden schneller als Martin Ponsiluoma aus Schweden, der ebenfalls eine Scheibe stehen ließ.

Das Podium komplettierte Bø’s Teamkollege Sturla Holm Laegreid. Er rundete ein wieder einmal bärenstarkes Mannschaftergebnis der Norweger ab, die mit Vetle Sjaastad Christiansen (5.) eine weitere Top-Ten-Platzierung verbuchten. Rang 4 ging überraschend an den Deutschen Roman Rees, Emilien Jacquelin aus Frankreich belegte den 6. Platz.

Giacomel überzeugt vor heimischem Publikum

Bester Starter des italienischen Teams war einmal mehr Tommaso Giacomel. Der 22-jährige aus dem Trentino passierte am Ende mit der siebtbesten Zeit die Ziellinie – und das, obwohl er einmal in die Strafrunde musste. Giacomel bestreitet eine Wahnsinns-Saison und lief zum bereits neunten Mal (inklusive Staffeln) in diesem Winter unter die besten Zehn.

Von den weiteren Italienern konnte sich außerdem Didier Bionaz (48.) und Elia Zeni (52.) für den Verfolgungswettkampf am Samstag qualifizieren. Nicht mit dabei  sind hingegen Lokalmatador Patrick Braunhofer (68.) aus Ridnaun und Daniele Fauner (81.). Die morgige Herren-Verfolgung ist für 15.00 Uhr angesetzt. Bereits um 13.00 Uhr bestreiten die Frauen ihr Jagdrennen.

Biathlon-Weltcup in Antholz (ITA):

Männer, Sprint 10 km

  1. Johannes Thingnes Bø (NOR) 22:44.1 Minuten (1 Fehlschuss)
  2. Martin Ponsiluoma (SWE) +31.4 (1)
  3. Sturla Holm Laegreid (NOR) +37.3 (0)
  4. Roman Rees (GER) +56.7 (1)
  5. Vetle Sjaastad Christiansen (NOR) +57.0 (1)
  6. Emilien Jacquelin (FRA) +1:07.5 (1)
  7. Tommaso Giacomel (ITA) +1:10.2 (1)
  8. Simon Eder (AUT) +1:11.1 (0)
  9. Justus Strelow (GER) +1:23.6 (0)
  10. Fabien Claude (FRA) +1:26.0 (2)

 

  1. Didier Bionaz (ITA) + 2:35.6 (3)
  2. Elia Zeni (ITA) + 2:41.9 (2)
  3. Patrick Braunhofer (ITA/Ridnaun) + 3:08.0 (2)
  4. Daniele Fauner (ITA) +3:47.2 (2)
Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2022 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Privacy Policy | Netiquette & Nutzerbedingungen | AGB | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen