Du befindest dich hier: Home » Politik » „Erfreuliche Entwicklung“

„Erfreuliche Entwicklung“

Helmut Tauber

Die Beschäftigung im Hotel- und Gastgewerbe ist im Sommerhalbjahr um 14 Prozent gestiegen.
Dieser Sektor trägt somit wesentlich zu einer Steigerung der Gesamtbeschäftigung in Südtirol um 2,6 Prozent bei.
Auf diese „erfreuliche Entwicklung“ verweist der SVP-Landtagsabgeordnete Helmut Tauber in einer Presseaussendung zum aktuellen Arbeitsmarktbericht.

Positiv erwähnt Tauber auch die Zunahme an unbefristeten Arbeitsverträgen im Tourismus. „Dies ist nicht zuletzt auch darauf zurückzuführen, dass Beherbergungsbetriebe die Saisonen verlängern können und es sich deshalb auszahlt, den Mitarbeitenden unbefristete Anstellungen zu gewähren“, urteilt Landtagsabgeordneter Helmut Tauber.

Notwendig sei aber auch, dass die römische Regierung das Kontingent für saisonal beschäftigte Nicht-EU-Bürger möglichst rasch freigibt.

„Es ist zu begrüßen, dass die Regierung diesbezüglich eine Regelung für mehrere Jahre einführen will. Wir stehen aber vor Beginn der Wintersaison und können nicht warten, bis diese Thematik den politischen Konsens in Rom findet“, schreibt Tauber abschließend in seiner Presseaussendung.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentare (3)

Lesen Sie die Netiquette und die Nutzerbedingungen

  • klum

    Der Landtagsabgeordnete Tauber lässt uns wissen: „Wir können nicht warten bis Rom etwas entscheidet“
    Und was macht ein Tourismus-Politiker dann? Er schreibt eine Presseaussendung, die in Südtiroler Medien kommentarlos abgedruckt wird.
    Jetzt wird sich in Rom ganz sicher viel tun.
    Aber zumindest war der Tauber wieder in der Zeitung und hat seine Leidensgenossen im Tourismus wissen lassen, dass er sich um das Thema kümmert.

  • fakt60ist

    Ihr Hoteliere bezahlt lieber mal das Einheimische Personal angemessen, dann braucht Ihr auch keine nicht EU Bürger. Ihr habt Euch das einheimische Personal selbst zu Grunde gerichtet. Fakt….billiges Personal aus dem Ausland horten, um selbst zu protzen und in der Krieße um Beiträge zu bätteln.

  • rubhel

    Und auch diese Ankömmlinge werden ausgebeutet wie die vorherigen. Des seit jo lei ols Sultaninen Hacker.

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2022 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Privacy Policy | Netiquette & Nutzerbedingungen | AGB | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen