Du befindest dich hier: Home » Südtirol » „So einfach wie noch nie“

„So einfach wie noch nie“

Foto: Südtiroler Sanitätsbetrieb/ Ivo Corrà

Der Südtiroler Sanitätsbetrieb hat in den vergangenen Jahren und Monaten die Vormerkmöglichkeiten für Gesundheitsleistungen stark ausgebaut. Eine Informationskampagne soll die neuen Vormerkkanäle nun noch bekannter machen.

Bereits vor einigen Monaten wurde vom Südtiroler Sanitätsbetrieb die einheitliche Vormerknummer 100 100 – mit der jeweiligen Vorwahl 0471, 0472, 0473, 0474 – eingeführt.

Diese ersetzt seitdem insgesamt 19 verschiedene Telefonnummern, die vorher für die Vormerkung von Gesundheitsleistungen verwendet werden konnten und stellt damit einen kleinen Meilenstein auf dem Weg des Südtiroler Sanitätsbetriebes zu noch mehr Bürgerfreundlichkeit dar.

Gleichzeitig mit der Einführung der einheitlichen Vormerknummer 100 100 wurden weitere Verbesserungen sowie eine Ausweitung der Vormerkmöglichkeiten eingeführt.

So wurden etwa die zwölf E-Mail-Adressen, die für Vormerkungen genutzt werden konnten, auf zwei reduziert – jeweils eine pro Landessprache ([email protected] oder [email protected])

Das Buchungsangebot auf der Vormerkplattform des Südtiroler Sanitätsbetriebes sanibook.sabes.it – es gibt auch eine App – wurde ebenfalls weiter ausgebaut. Mittlerweile können dort mehr als 70 verschiedene Visiten und Leistungen vorgemerkt werden. Rund um die Uhr und an sieben Tagen der Woche.

Seit Mai 2022 können auf sanibook.sabes.it auch Termine für eine Blutentnahme vorgemerkt werden.

Via Web oder App gebucht werden können auch Termine für eine Grippe– oder Coronaschutzimpfung. Ebenso ein Termin für einen Covid-19-Schnelltest.

Das Vormerkportal bietet neben der Möglichkeit, Termine vorzumerken, noch weitere nützliche Funktionen. So können über die Schaltfläche „Termine verwalten“ Termine abgesagt oder verschoben werden – mit einigen Ausnahmen auch solche, die nicht online gebucht wurden.

Auch gibt es bei der Vormerkung die Möglichkeit, das Kästchen für die Erinnerungskommunikation zu aktivieren.

Dies ist auf jeden Fall ratsam, denn so erhält man neben einer Bestätigungs-SMS auch einen automatischen Erinnerungsanruf sieben Tage vor dem Termin.

Wer eine E-Mail-Adresse angibt, erhält zusätzlich noch eine Bestätigungs-Mail und kann so den Termin bequem in seinen digitalen Kalender einfügen. Und wer „off-line“, also etwa am Telefon, einen Termin vorgemerkt hat, kann trotzdem unter dem Menüpunkt „Termine verwalten“ anhand der Terminnummer diesen einsehen und auch ein Erinnerungs-PDF herunterladen.

Mit seiner Kommunikationskampagne will der Südtiroler Sanitätsbetriebes die Südtiroler Bevölkerung in den kommenden Wochen umfassend über die neuen und bequemen Kommunikations-Kanäle informieren.

Dabei soll neben einheitlichen Vormerknummer 100 100 auch auf die Vormerkplattform Sanibook hingewiesen werden. Damit immer mehr Bürgerinnen und Bürger darüber Bescheid wissen, wie einfach Gesundheitsleistungen in Südtirol vorgemerkt werden können.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentare (1)

Lesen Sie die Netiquette und die Nutzerbedingungen

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2022 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Privacy Policy | Netiquette & Nutzerbedingungen | AGB | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen