Du befindest dich hier: Home » Sport » Starke Eagles

Starke Eagles

Die Eagles Südtirol holen fünf von sechs möglichen Punkten aus dem ersten Spielwochenende in der European Women’s Hockey League gegen Katowice.

Die Eagles Südtirol holen fünf von sechs möglichen Punkten aus dem ersten Spielwochenende in der European Women’s Hockey League und haben die richtige Markierung im Zusammenhang mit dem Saisonziel, wieder unter die besten vier Mannschaften der einzigen länderübergreifenden Fraueneishockeyliga Europas vorzustoßen, gesetzt.

Im Vorjahr gingen beide Spiele gegen den polnischen EWHL-Vertreter aus Katowice, in der slesischen Hauptstadt verloren, dieses Mal konnten sich die Südtirolerinnen revanchieren.

Am Samstag, den 17. September merkte man der von Stefano Daprà und Denny Deanesi trainierten Mannschaft den Druck an.

Obwohl die Eagles das Gästetor häufiger unter Beschuss nehmen, erlauben einige Unsicherheiten im Verteidigungsverhalten der abgebrühten polnischen Mannschaft, die fast gleichzusetzen ist mit der Nationalmannschaft, immer wieder die offenen Räume zu nutzen. So entsteht auch das Führungstor in der 13. Spielminute. Gegen den Schuss Ewelina Czarnecka ist Torfrau Ilaria Girardi machtlos. Gleich zu Beginn des Mitteldrittels gelingt es den Eagles aber auszugleichen.

Mia Campo Bagatin spaziert fast ungehindert vor das Tor von Katowice und überlistet Agata Kosinska mit einem Backhand-Schlenzer.

Die Heimmannschaft bemüht sich die Situation auszunutzen und bringt Scheibe und Scheibe aufs Tor, der Erfolg bleibt aber aus. Auch im Schlussdrittel ändert sich nichts. Es kommt gleich beim ersten Spiel zur Nachspielzeit. Dort fasst sich Bluelinerin Jacquie Pierri ein Herz und setzt die Scheibe nach einem Alleingang über das halbe Feld unter die Querlatte. Nur 15 Sekunden trennten die beiden Mannschaften vor der Penalty-Lotterie.

Im Sonntag-Spiel präsentieren sich die Polinnen frischer und cleverer. Gleich die erste Strafe gegen die Eagles Südtirol nutzen sie zum Führungstreffer.

Gegen Ende des Startdrittels zeigt aber erneut Jacquie Pierri ihre Scorerqualitäten und gleicht unter gütiger Mithilfe von Katowices Torfrau zum 1:1 aus. Ihr Schuss kurz nach der Mittelllinie rutscht ihr unter den Schonern durch. Im Mitteldrittel nutzt Katowice die zweite Strafe gegen die Südtirolerinnen zur 2:1 Führung. Kapitänin Karolina Pozniewska schießt die Scheibe aus relativ spitzem Winkel ins lange Eck.

Dass mit den Eagles aber in dieser Saison zu rechnen ist, zeigen sie im Schlussdrittel.

In der 47. Spielminute bricht Eleonora Bonafini durch die Abwehr und netzt zum Ausgleich ein. Drei Minuten später nutzt sie erneut eine Chance in Überzahl und hat so wesentlichen Anteil an drei wichtigen Punkten.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2022 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Privacy Policy | Netiquette & Nutzerbedingungen | AGB | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen