Du befindest dich hier: Home » Kultur » Die goldene Note

Die goldene Note

Die 13-jährige Chantal Ramona Veit aus Bozen hat den Klassik-Nachwuchspreis „Goldene Note“ in der Kategorie Blasinstrumente gewonnen.

Die junge Boznerin wurde für ihre Darbietung von Cécile Chaminades „Concertino, op. 107“ auf der Querflöte in Wien mit dem Klassik-Nachwuchspreis „Goldene Note“ in der Kategorie Blasinstrumente ausgezeichnet.

In der Kategorie Tasteninstrumente ging die „Goldene Note“ an die zwölfjährige Wienerin Sunny Ritter, die Kategorie Streichinstrumente gewann die 13-jährige Mariam Abouzahra aus Wien.

Die zehnjährige Pianistin Sona Tamura – auch sie kommt aus Wien – begeisterte mit Claude Debussys „Clair de Lune“ und erhielt den Publikumspreis.

Die Show wurde am Samstagabend auf ORF 2 ausgestrahlt.

Die vier Preisträgerinnen dürfen jetzt an Meisterkursen in Zusammenarbeit mit Mitgliedern der Wiener Philharmoniker teilnehmen.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2022 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Privacy Policy | Netiquette & Nutzerbedingungen | AGB | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen