Du befindest dich hier: Home » News » FCS muss in Quarantäne

FCS muss in Quarantäne

Neun Spieler des FC Südtirol sind positiv auf Corona getestet worden. Der Sanitätsbetrieb wird die gesamte Mannschaft für 10 Tage in Quarantäne schicken.

Es hat in der Luft gelegen!

Nach den zwei Corona-Fällen vor dem Spitzenmatch gegen Padua am Sonntag (Vinetot und Fabbri waren positiv getestet worden) sind weitere neun Spieler des FC Südtirol positiv auf Corona getestet worden.

Die PCR-Tests waren am Montag im Trainingszentrum in Rungg vorgenommen worden.

FCS-Geschäftsführer Dietmar Pfeifer erklärte, dass die Spieler, die alle geimpft sind, nur ganz leichte Symptome hätten.

Der Sanitätsbetrieb wird nun die gesamte Mannschaft für die nächsten 10 in Quarantäne schicken.

Der FCS kann somit morgen das Auswärts-Pokalspiel gegen Andria nicht austragen.

Auch die zwei Meisterschaftsspiele gegen Triestina und Virtus Verona werden wohl verschoben.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentare (17)

Lesen Sie die Netiquette und die Nutzerbedingungen

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2021 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Privacy Policy | Netiquette & Nutzerbedingungen | AGB | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen