Du befindest dich hier: Home » Kultur » Revensch goes Xmas

Revensch goes Xmas

Revensch: Klezmer, Balkangrooves, Dixieland, Funk und Chansons aus den zwanziger Jahren.

Die für Balkanjazz, Klezmer und Dixie bekannte Band um Helga Plankensteiner spielt zum ersten Mal ein eigens für die Laurin Bar arrangiertes Weihnachtsprogramm.

Revensch ist die erfolgreiche Band der Sängerin und Saxophonistin Helga Plankensteiner und Pianist Michael Lösch: Klezmer, Balkangrooves, Dixieland, Funk und Chansons aus den zwanziger Jahren werden erfolgreich in eigenwillige Arrangements verpackt und mit großer Spielfreude präsentiert. Revensch spielte bereits auf zahlreichen Festivals von den Alpen bis zum Mittelmeer wie Dolomitskijazz, Südtirol Jazzfestival, Lana Meets Jazz, Garda Jazz, Projazz Festival, PercFest Laigueglia, Venetojazz, Trentinoinjazz, Most und Jazz, Murszene Graz u.a.

Helga Plankensteiner studierte klassisches Saxophon bei Florian Bramböck am Konservatorium in Innsbruck und Jazz am Konservatorium Trient. Weiters besuchte sie zahlreiche Jazzworkshops u.a. mit Dick Oats, Steve Slagle, Gary Bartz, Bobby Watson, Bob Bonisolo, Heinrich von Kalnein, Sandro Gibellini. Sie spielt bei zahlreichen Jazzfestivals im In- und Ausland, u.a. Nizza Jazzfestival, Verona Jazz, Alpentoene (CH), Jazzfestival Krakau, Danzig (PL), San Sebastian (E), Alpenjazzfestival (D), Jazzfestival Bukarest (RO), Veneto Jazz, Villa Celimontana Rom u. v. m. Helga spielte mit der Carla Bley Bigband (USA), dem Torino Jazz Orchestra, u.a. mit Solisten wie Tom Harrell, Dusko Goykovich, Valery Ponomarev, Francesco. Cafiso und Uri Caine, der Dani Felber Big Band CH) und desItalian Sax Ensemble. Außerdem dirigiert sie das Ensemble „SWEET ALPS“ mit Solisten wie Gianluigi Trovesi, Florian Bramböck, Michel Godard, Gianluca Petrella und Matthias Schriefl. 2009 wurde sie von der Zeitschrift Musica Jazz unter die besten 10 neuen Talente gewählt. Ihre eigenen Projekte zurzeit sind El Porcino Organic mit Mauro Ottolini, Paolo Mappa und Michl Lösch, PLANKTON mit Matthias Schriefl und Gerhard Gschlössl und BARIONDA ein Baritonsaxophonquartett mit Florian Bramböck und Javier Girotto.

Termin: 10. Dezember um 21.30 Uhr in der Bozner Laurin Bar.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2021 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Privacy Policy | Netiquette & Nutzerbedingungen | AGB | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen