Du befindest dich hier: Home » Gesellschaft » „Schenken mit Sinn“

„Schenken mit Sinn“

Die Caritas wirbt für ihre Aktion „Schenken mit Sinn“, mit der man jenen Menschen helfen kann, denen es nicht so gut geht.

Weihnachten ist das Fest der (Nächsten-)Liebe. Konkret zum Ausdruck bringen kann man das mit den solidarischen Geschenken der Caritas „Schenken mit Sinn“, die jenen zu Gute kommen, denen es leider nicht so gut geht – in Südtirol, aber auch andernorts.

Insbesondere mit dem Geschenkpaket „Obdach und Essen“ aus dem online-Spendenshop kann Menschen geholfen werden, die in den Obdachloseneinrichtungen der Caritas ein Bett, eine warme Mahlzeit, aber auch Betreuung und Begleitung bei der Wiedereingliederung erhalten.

Gerade jetzt, wo der Winter Einzug hält, werde ein Thema wieder aktuell, das der Caritas besonders am Herzen liegt: Das Recht eines jeden auf eine menschenwürdige Unterkunft.

Tatsächlich bleibe dieses Recht auch zahlreichen Menschen hier in Südtirol verwehrt.

„Die Gründe dafür sind vielfältig: Es gibt diejenigen, die arbeiten, deren Gehalt aber zu niedrig ist, um eine angemessene Wohnung zu finden; oder die, deren Einkommen aufgrund von Trennung oder Scheidung vermindert ist; und dann gibt es noch jene, die aufgrund einer Abhängigkeit in die Arbeits- und Wohnungslosigkeit geraten sind und jegliches soziale Netz verloren haben. Von Wohn-Not betroffen können aber auch ältere und kranke Menschen sein oder solche, die Opfer von häuslicher Gewalt geworden sind sowie diejenigen, die ihre Heimat verlassen mussten und mittellos bei uns gestrandet sind“, sagt Caritas-Direktor Paolo Valente und fügt hinzu: „Wer ohne Dach über dem Kopf ist, der verliert ganz schnell auch den Boden unter den Füßen.“

Dabei ist das Recht auf Wohnen ein Menschenrecht, wie die Caritas heuer im Rahmen ihrer Herbstkampagne „Not ist näher als du denkst“ eindrücklich aufgezeigt hat. „Doch anstatt dafür zu sorgen, dass allen dieses Recht gewährt wird, werden Menschen mit Wohn-Problemen stigmatisiert und ausgrenzt“, kritisiert Valente.

Die Caritas führt in Südtirol elf Einrichtungen für Obdach- und Wohnungslose, in denen rund 600 Personen untergebracht sind. Hier finden Menschen Schutz, die in prekären Verhältnissen leben, von Zwangsräumung betroffen waren, sonst unter Brücken oder in behelfsmäßigen Baracken schlafen würden.

Diese Unterkünfte sind auch dank der Spenden im Rahmen der Caritas-Initiative „Schenken mit Sinn“ möglich. Wer sich dort für ein „Obdach und Essen“ um 20 Euro entscheidet, garantiert Bedürftigen warme Mahlzeiten und Wärme, gibt ihnen aber auch die Möglichkeit, sich zu duschen, ihre Wäsche zu waschen und mit Würde und Respekt begleitet zu werden, um auch wieder neu beginnen zu können.

Im online-Spendenshop der Caritas finden sich aber auch zahlreiche Geschenke, die Menschen in Not außerhalb von Südtirol zu Gute kommen. „Für Familien in Afrika sind Hühner, Ziegen, Esel, Saatgut, Brunnen oder auch Startpakte ganz besondere Geschenke. Damit können sie an einer sicheren Zukunft für sich und ihre Kinder bauen. In Serbien wärmt Brennholz alten, einsamen Menschen nicht nur ihre kleinen Hütten, sondern auch die Seele. Schulpakete helfen Buben und Mädchen in Afrika, Lesen, Schreiben und Rechnen zu lernen. Jedes Geschenk ist Teil eines bestehenden Hilfsprojektes der Caritas und bietet den Empfängern ein Stück Lebenshilfe“, erklärt Sandra D’Onofrio vom Caritas-Dienst Globale Verantwortung, der diese Projekte begleitet.

Die sinnvollen Geschenke der Caritas finden sich auf der Homepage www.caritas.bz.it.

Hier kann unter 15 alternativen Geschenkideen ausgesucht werden.

Wer sich für eines dafür entscheidet, erhält dafür einen Geschenkgutschein, den man ausdrucken und an die Person verschenken kann, der man damit eine Freude machen kann, indem andere damit eine Hilfe erfahren – und zwar hier in Südtirol, aber auch in Projekten, welche die Caritas in anderen Ländern führt.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2021 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Privacy Policy | Netiquette & Nutzerbedingungen | AGB | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen