Du befindest dich hier: Home » Südtirol » Das Top-Urlaubsjahr

Das Top-Urlaubsjahr

Foto: 123RF.com

Die Feiertage im Jahr 2022 bieten mehrere verlängerte Wochenenden und zahlreiche Brückentage für clevere Urlaubsplaner.

von Heinrich Schwarz

Das Jahr 2021 war und ist urlaubstechnisch überhaupt kein gutes – und für die Urlaubsplanung haben sich keine besonderen Möglichkeiten geboten. Von den zehn gesetzlichen Feiertagen mit einem flexiblen Wochentag fielen heuer gleich fünf auf ein Wochenende (darunter die beiden anstehenden Weihnachtsfeiertage), drei fielen auf einen Mittwoch (inklusive heute) und es gab keinen einzigen Brückentag.

2022 sieht es für alle Berufstätigen, die von Montag bis Freitag arbeiten, wesentlich besser aus. Es steht ein ganz besonderes Urlaubsjahr bevor.

Nur drei der gesetzlichen Feiertage mit flexiblem Wochentag fallen auf ein Wochenende. Daneben gibt es zahlreiche verlängerte Wochenenden und viele Möglichkeiten für Brückentage und somit für eine intelligente Urlaubsplanung.

Die Details:

Zum Jahresbeginn 2022 fällt schon einmal ein freier Tag weg. Neujahr fällt diesmal nämlich auf einen Samstag.

Eine Möglichkeit für einen mehrtägigen Winterurlaub bietet dann aber der Dreikönigstag. Er fällt auf einen Donnerstag. Wer also den darauffolgenden Freitag frei nimmt, schafft eine Brücke zum Wochenende und kann vier Tage entspannen.

Danach ist bis Ostern auf den nächsten Feiertag zu warten. Ostermontag ist im kommenden Jahr relativ spät am 18. April.

Genau eine Woche später am 25. April ist Tag der Befreiung. Weil es wiederum ein Montag ist, gibt es gleich zwei verlängerte Wochenenden in Folge.

Der Tag der Arbeit am 1. Mai bringt kommendes Jahr keinen zusätzlichen freien Tag – er fällt nämlich auf einen Sonntag.

Eine optimale Gelegenheit, Anfang Juni ein paar Tage am Gardasee oder noch weiter südlich zu genießen, bietet eine besondere Feiertags-Konstellation: Der Pfingstmontag ist nächstes Jahr am 6. Juni, also fast unmittelbar nach dem Tag der Republik am 2. Juni. Der Staatsfeiertag fällt auf einen Donnerstag. Wer also den Brückentag am Freitag, den 3. Juni nutzt, hat von Donnerstag bis Montag insgesamt fünf Tage frei.

Ein verlängertes Wochenende steht wiederum Mitte August an: Der Hochunserfrauentag am 15. August fällt auf einen Montag.

Im Herbst 2022 bieten sich erneut attraktive Brückentage an. Allerheiligen fällt auf einen Dienstag. Wer am Tag zuvor frei nimmt, kann das Wochenende um zwei Tage verlängern.

Und Maria Empfängnis am 8. Dezember ist ein Donnerstag. Ein Urlaubstag am Freitag bringt ein Vier-Tage-Wochenende zum Beginn der Skisaison.

Weniger gut sieht es im nächsten Jahr an Weihnachten aus: Der 25. Dezember fällt auf einen Sonntag, der Stephanstag auf einen Montag.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentare (2)

Lesen Sie die Netiquette und die Nutzerbedingungen

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2021 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Privacy Policy | Netiquette & Nutzerbedingungen | AGB | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen