Du befindest dich hier: Home » Kultur » 30 Jahre Chorgesang

30 Jahre Chorgesang

30 Jahre Chorgesang: Das Brixner Vokalensemble VocalArt feiert sein dreißigjähriges Bestehen mit einem Festkonzert am 23. Oktober im Dom zu Brixen.

Was lässt Menschen viele Jahre lang an eine gemeinsame Idee glauben und immer wieder an ihrer Verwirklichung arbeiten? Welche Energie ist nötig, um Menschen für den Chorgesang zu begeistern und welche Kraft, diese Begeisterung durch die Zeit zu tragen?

Das Brixner Vokalensemble VocalArt feiert in diesem Jahr sein dreißigjähriges Bestehen. Gegründet wurde es von einigen engagierten Musiklehrer/innen unter der künstlerischen Leitung des Brixner Domkapellmeisters Heinrich Walder. Zu seinem Repertoire zählen Werke der Vokalpolyphonie, des Barock und der zeitgenössische Chormusik sowie Musik der Klassik und der Romantik.

In den vergangenen dreißig Jahren konzertierte das Ensemble häufig auf Einladung der Brixner Initiative Musik und Kirche, des Festivals Geistlicher Musik und des Musiksommers Pustertal. Zahlreiche Uraufführungen mit wechselnden musikalischen Partnern aus Nord- und Südtirol bereicherten das Konzertrepertoire.

Höhepunkte seiner Tätigkeit erlebte das Ensemble 1998 mit dem 2. Platz beim Chorwettbewerb Guido d’Arezzo, und 2006, als es den 1. Preis beim Chorwettbewerb Spittal an der Drau 2006 erwarb. 2013 bis 2015 stand das Ensemble unter der Leitung von Matthias Egger und konzertierte mit Werken von der Renaissance bis zur Moderne. Seit 2016 ist Marian Polin künstlerischer Leiter des Ensembles.

Das Jubiläum begeht der Chor mit einem Festkonzert am 23. Oktober im Dom zu Brixen. Veranstalter ist die Brixner Initiative Musik und Kirche. Auf dem Programm stehen die 1798 entstandene „Missa in angustiis“ (Nelson-Messe) und das Te deum von Joseph Haydn (1732–1809). Die Messe entstand in der Zeit der napoleonischen Kriege und bezieht sich namentlich auf den britischen Admiral Horatio Nelson, der in der Seeschlacht vor Alexandria die französische Flotte besiegt hatte. Bis heute ist die „Nelson-Messe“ die wohl beliebteste unter Haydns Messen. Das Te deum schrieb Haydn 1799 für Kaiserin Marie Therese. In seiner knappen Anlage und seiner markanten Tonsprache zählt es zu den bedeutsamsten Schöpfungen des späten Haydn. Es wurde am 8. September 1800 in Eisenstadt erstmals aufgeführt.

Termin: Jubiläumskonzert 30 Jahre VocalArt Brixen findet am Samstag 23. Oktober um 18.00 Uhr im Brixner Dom statt.  Reservierung und Kartenvorverkauf: Tourismusbüro Brixen, T 0472 275252. Green Pass erforderlich. Informationen: www.musikkirche.it

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2021 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Privacy Policy | Netiquette & Nutzerbedingungen | AGB | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen