Du befindest dich hier: Home » Kultur » Game Ground

Game Ground

Game Ground: Bis 24. Oktober ist Bozen die Stadt der Videospiele – mit 10 über die Landeshauptstadt verstreuten „Locations“. 

Seit 14. und bis 24. Oktober findet in Bozen die erste Ausgabe von Game Ground statt, dem Videospielfestival, das vom Verein BeYoung (UPAD) mit Unterstützung des Jugendamts der Provinz Bozen organisiert wird und die Stadt für 10 Tage mit völlig kostenlosen und spielbaren Retrogaming-Ausstellungen, Theaterveranstaltungen, Konferenzen und Meetings verwandeln wird.

Als in den siebziger Jahren neben Flippern und Jukeboxen auch Videospiele in Bars und Spielhallen ihre ersten Schritte machten, konnten sich nicht einmal ihre Schöpfer  vorstellen, dass diese kuriose Erfindung etwas weniger als fünfzig Jahre später im  Mittelpunkt einer wirklichen Industrie stehen würde die so aufblüht, dass sie den Umsatz des Kinos oder des Sports übersteigen würde. Das waren die Zeiten von Pong, Space Invaders und Asteroids, Spiele, die sowohl einfach als auch unterhaltsam waren.  Videospiele erreichen heute eine unglaubliche Komplexität, können Geschichten erzählen, begeistern und zum Nachdenken anregen, genau wie bei einem Film oder einem Roman.

Das Festival: die spielbaren Ausstellungen

Game Ground feiert diese faszinierende und überraschende Welt in ihren unzähligen Facetten, und zwar beginnend bei der Geschichte mit über 100 Stationen (Konsolen, Arcade-Schränke), die besucht und völlig kostenlos gespielt werden können. Sie sind an einigen Begegnungsstätten und Kulturtreffpunkten der Stadt  Bozen ( Museion, 20Twenty, Südtiroler Naturkundemuseum, Raum DRIN, Spazio Young -ex Resistenze) positioniert. Sie versprechen, die Erinnerungen derer zu beleben, die die Arkaden in ihrer Pracht erlebt haben, aber auch die Neugier der Jüngsten zu wecken und vielleicht von ihren Eltern selbst in eine generationsübergreifende Herausforderung  eingebunden werden. Game Ground zielt darauf, alle einzubeziehen und zu unterhalten, Erwachsene und Kinder, Spielebegeisterte und Familien, dank der Verfügbarkeit alter Münzautomaten und Titel für Backkonsolen und Heimcomputer: zeitlose Klassiker wie Pac-Man, Street Fighter II, Super Mario Bros, Donkey Kong, die für mehr als zehn Tage in der Stadt wieder zum Leben erwachen.

Das Festival: das Veranstaltungsprogramm

Vom 14. bis 24. Oktober bleiben die Game Ground-Ausstellungen für die Öffentlichkeit gemäß den Zeiten der verschiedenen Räume geöffnet, (alle auf der offiziellen Website der Veranstaltung zu finden). Der Zugang zu den Ausstellungen ist  kostenlos und  mit Green Pass Kontrolle vor Ort möglich.  Das Festival wird mit zahlreichen anderen Initiativen fortgesetzt und  erreicht am Wochenende vom 22. bis 24. Oktober den Höhepunkt. Die erste Woche (bis  zum 21.) wird hingegen einigen Online-Side-Events (Interventionen mit einigen großen nationalen Realitäten) gewidmet sein, die live auf den Facebook- und YouTube-Kanälen des Festivals sichtbar sind.

An zwei Abenden  wird ein Videospiel-Challenge im Museion (am 14. und am 21. Oktober) von 18 Uhr bis 22 Uhr) stattfinden.  Ab Freitag, 22. Oktober, wird das Programm für ein Wochenende intensiver, an dem eine große Anzahl von Veranstaltungen an 6 Orten verteilt ist: im Merkantilmuseum, Trevi Zentrum, UPAD, Twenty, NOI Techpark und Rainerum Theater. Ehrengast ist am Freitag, den 22. Oktober Gianluca Iacono, Synchronsprecher unter anderem von Vegeta in Dragon Ball, der zusammen mit dem Spieledesigner Michele Lanzo ab 21 Uhr in der Aula Magna im UPAD ein Treffen mit dem Titel „Word, voice and video game .“ abhalten wird „.

Am Samstag, 23. Oktober wechseln sich in den verschiedenen Räumen Treffen ab, die sich unter anderem mit Psychologie, Design, Elternschaft, Inklusion und Nachhaltigkeit befassen. Einige Themenkonferenzen werden auch vom Universum in Final Fantasy und die Apokalypse in Videospielen erzählen. Im Upad wird es einen Workshop für Kinder zur Entwicklung eines Videospiels mit Umweltthemen geben, während das Rainerum Theater dem Publikum ermöglicht, gemeinsam mit einigen prominenten Charakteren das Spiel mitzuerleben oder sich selbst auf die Probe zu stellen: z.B. mit dem Synchronsprecher Iacono, der mit dem Publikum  Dragon Ball FighterZ spielen wird und dem Youtuber Rick Du Fer, der die Philosophie hinter dem Bloodborne-Videospiel zeigen wird. Besonderes Ereignis wird  immer am Abend im Rainerum, ab 21 Uhr der TV-Moderator Giovanni Muciaccia sein, der vor allem für die Sendung Art Attack bekannt ist, live einige Level des Videospiels Mario Maker mit Unterstützung des Twitchers Kurolily „bauen“ wird.

 Abschlusstag Sonntag, 24. Oktober mit zahlreichen anderen thematischen Interventionen zu Dante Alighieri und seinen Darstellungen in der Popkultur, der amerikanischen Geschichte zwischen Red Dead Redemption und The Last of Us 2, Interventionen zu Lara Croft, Andy Warhol und Videospiel-Horror. Im NOI Techpark wird auch dank der Präsenz des lokalen Start-ups Animeshon auch über japanische Kultur und Übersetzungen diskutiert.  Während im Merkantilmuseum  die antike Geschichte die Hauptrolle spielen wird, wo die verschiedenen historischen Genauigkeiten und Ungenauigkeiten durch das Gameplay von Assassin’s  erklärt werden.

Im Rainerum Theater wird der Youtuber Victorlaszlo88 zu Gast sein, der beim Spielen von Super Mario über Videospiele und Kino spricht.

 Um 18 Uhr findet die Abschlussveranstaltung im Rainerum statt. Der Youtuber Sabaku No Maiku und der Journalist Francesco Fossetti werden über das Thema „Videospiel und Web, Publishing und der Beruf des Schöpfers“ sprechen.

Kooperationen während des Festivals

Der DRIN-Raum wird am 14. und 15. Oktober den italienischen Illustrator und Karikaturisten Francesco Barbieri begrüßen, der eine Komposition auf der Vitrine des Corso Italia-Raums als Hommage an die Welt des Spiels und einen Illustrationsworkshop erstellen wird. Anschließend gestalten zehn Künstler einige Vitrinen der Bozner Stadtviertel  mit Themen rund um die Welt des Gamings. Game Ground wird nicht nur in Bozen Halt machen, denn dank der Zusammenarbeit mit der Mehrsprachigen Mediathek Meran und dem Landesamt für Zweisprachigkeit wird die Stadt an der Passer auch einige Initiativen beherbergen.

Vom 14. bis 24. Oktober  gibt es in der Mediatek 4 Retrogaming-Stationen, die den grafischen Abenteuern gewidmet sind, während am 21. Oktober, ebenfalls in der Mediatek, dank der Zusammenarbeit mit dem Centro Studi Palladio, ein persönliches Treffen mit einem Gast (Live-Streaming aus den USA) Simone Bregni, der in Videospielen und Fremdsprachen spezialisiert ist, stattfinden.

Dank des dichten Partnernetzwerks gibt es auch einige spezielle Initiativen für das Festivalpublikum: Das Museion und das Wissenschaftsmuseum gewähren allen Besuchern der Retrogaming-Ausstellungen eine Ermäßigung auf ihre Eintrittskarte; das Cineplexx  Bozen wird das Ticket für den demnächst erscheinenden Film „Resident Evil – Welcome To Raccoon City“ anbieten.  Loacker Kekse Packungen werden an den Messestandorten kostenlos erhältlich sein; Brennercom garantiert stattdessen einen Rabatt von 20 % auf die Kosten für die Aktivierung eines neuen Internettarifs.

Weitere Informationen erhalten Sie auf allen Game Ground-Kanälen.

Alle Veranstaltungen und Ausstellungen sind kostenlos und nur mit dem Green Pass zugänglich, bei Online-Buchung auf der Website www.gameground.it oder direkt vor Ort.

Partner und Sponsor

Game Ground wird vom Verein BeYoung (UPAD) mit Unterstützung des Jugendpolitischen Büros der Autonomen Provinz Bozen organisiert.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2021 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Privacy Policy | Netiquette & Nutzerbedingungen | AGB | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen