Du befindest dich hier: Home » Sport » Hungrige Foxes

Hungrige Foxes

Foto: VSV

Nach drei Niederlagen in Folge, zwei davon in der Verlängerung, zwischen Meisterschaft und Champions Hockey League, bietet sich dem HCB Südtirol Alperia vor eigenem Publikum die Chance zur Rehabilitierung.

Innerhalb von zwei aufeinanderfolgenden Tagen sind die Foxes am Freitag, 15. Oktober, gegen die Dornbirn Bulldogs (19:45 Uhr) und genau 24 Stunden später gegen Hydro Fehervar AV19 in der Eiswelle gefordert.

Beim Kauf eines Tickets für beide Spiele erhält der Käufer eine weitere Eintrittskarte zum Preis von € 1,00.                                                                                                                                                                     Für dieses Spiele-Doppel hat der Verein eine Aktion vorbereitet, die ausschließlich für Eintrittskarten, welche im Vorverkauf an den Stadionkassen erworben werden, gültig ist: beim Kauf eines Tickets für beide Spiele erhält der Käufer eine weitere Eintrittskarte zum Preis von € 1,00 nach Wahl für das Match von Freitag oder Samstag abends. Der Vorverkauf an den Stadionkassen findet Donnerstag, 14. Oktober, von 18:00 bis 20:00 Uhr und Freitag, 15. Oktober, von 13:00 bis 15:00 Uhr statt.

Mit der Anwendung der neuen Gesetzesverordnung, die in vollem Umfang von der Provinz Bozen übernommen wurde, können ab sofort 60% der Gesamtkapazität der Eiswelle an Zuschauern Einlass finden, das entspricht 3.824 Personen. Das Stadion ist ein sicherer Ort: für den Zutritt muss nämlich der Green Pass (erfolgte Impfung, erfolgte Genesung oder negativer Abstrich innerhalb der letzten 48 Stunden) vorgewiesen werden.

Es bleiben weiterhin gültig, wie vom Gesetz vorgeschrieben, das Tragen einer Maske und der zwischenmenschliche Sicherheitsabstand von einem Meter. Um den Zuschauern, die es für den Besuch der Spiele benötigen, entgegenzukommen, richtet der HCB Südtirol Alperia in Zusammenarbeit mit Dr. Christian Thuile abermals eine Covid-19 Antigen-Schnelltest-Station ein. Die Station befindet sich neben den Stadionkassen und öffnet 1 1/2 Stunden vor Spielbeginn. Das Ergebnis des Abstriches wird im System der Sanitätsbetriebes hinterlegt und ermöglicht, im Falle von Negativität, den Zugang zum Green Pass für die folgenden 48 Stunden. Die Kosten für den Test betragen 10,00 €.

Für das Match von Samstag bleiben die Stadionkassen am Spieltag von 11:00 bis 13:00 Uhr geöffnet, während die Abendkassen ab 17:45 Uhr für beide Spiele offen sind. Die Online-Tickets hingegen sind bereits auf https://www.midaticket.it/eventi/hockey-club-bolzano verfügbar.

Die Gegner
Die Vorarlberger von Coach Kai Suikkanen befinden sich in einer guten Verfassung, haben bisher fünf Siege aus den ersten acht Spielrunden errungen und kommen von zwei Erfolgen in Serie gegen Vienna und ex-Tabellenführer Fehervar, der im eigenen Stadion mit 3:1 in die Schranken gewiesen wurde. Dornbirn ist eine ausgeglichene Mannschaft mit zwei exzellenten Führungsspielern: dem Kanadier, Jahrgang 1998, Kevin Hancock und dem erfahrenen 35-jährigen Finnen Jesse Saarinen, beide haben bis jetzt je 3 Tore und 4 Assist erzielt. Der Verein aus dem Ländle verlässt sich im Tor auf zwei österreichische Goalkeeper, die sich beide durch Beständigkeit und Zuverlässigkeit auszeichnen: es sind zum einen der ex-Salzburger und Villacher Lukas Herzog und zum anderen David Madlener, der nach fünf Saisonen und zwei gewonnenen Titeln aus Klagenfurt nach Dornbirn zurückgekehrt ist.

Photo: GEPA pictures/ Mathias Mandl

Fehervar hat mit 18 Punkten aus 8 Spielen einen fulminanten Saisonstart hingelegt, dabei nur zwei Mal verloren und zu Beginn der Meisterschaft fünf Siege in Folge erzielt. Seit heuer wird die Mannschaft vom erfahrenen Trainer Kevin Constantine betreut: mit ihm läuft die ungarische Maschine auf Hochtouren und wird immer noch von ihrem talentierten Kapitän Janos Hari (8 Punkte, 2 Tore und 6 Assist) angeführt. Sehr gut in Form befinden sich auch der 25-jährige Ungar Istvan Terbocs mit fünf Punkten, gemeinsam mit Anze Kuralt und dem ex-Bozner Alex Petan. Der Italo-Kanadier ist nicht der einzige Ex des Matches, im Team von Fehervar spielen auch noch Gleason Fournier und Tim Campbell.

Situation bei Bozen
Aus der Krankenstube könnten für Coach Doug Mason positive Nachrichten kommen: Alex Trivellato und Angelo Miceli könnten bereits für Freitag wieder einsatzbereit sein, die endgültige Entscheidung fällt aber erst nach dem morgendlichen Pregame. Coach Mason muss allerdings auf Marco Insam verzichten.

Auslosung für das Achtelfinale der Champions Hockey League
Die Auslosung für das Achtelfinale der europäischen Meisterschaft findet am Freitag, 15. Oktober, um 12:00 Uhr statt und wird direkt auf den offiziellen Kanälen der CHL übertragen. Bozen wird als zweitplatzierte Mannschaft einem der Gruppensieger zugelost (es besteht aber nicht die Möglichkeit, gegen ein Team aus der eigenen Gruppenphase zu treffen, der Gegner könnte aber aus derselben Liga kommen, z.B. KAC).

Im Detail kommen folgende Mannschaften als Gegner der Foxes in Frage: Sparta Praga (Tschechien), Frolunda und Rögle (Schweden), Tappara Tampere und Lukko Rauma (Finnland), Fribourg-Gotteron (Schweiz) oder KAC (Österreich) für ein weiteres Derby der ICE.

Das Hinspiel des Achtelfinales findet am 16. oder 17. November statt, während das Rückspiel für den 23. oder 24. November vorgesehen ist.

Freitag, 15. Oktober, um 19:45 – Eiswelle, Bozen

HCB Südtirol Alperia vs Dornbirn Bulldogs

Online-Tickets: https://www.midaticket.it/eventi/hockey-club-bolzano

Vorverkauf an den Stadionkassen:

  • Donnerstag, 14. Oktober, von 17:00 bis 19:00 Uhr
  • Freitag, 15. Oktober von 13:00 alle 15:00 Uhr
  • Freitag, 15. Oktober ab 17:45 Uhr

Samstag, 16. Oktober, um 19:45 Uhr – Eiswelle, Bozen

HCB Südtirol Alperia vs Hydro Fehervar AV19

Online-Tickets: https://www.midaticket.it/eventi/hockey-club-bolzano

Vorverkauf an den Stadionkassen:

  • Samstag, 16. Oktober, von 11:00 bis 13:00 Uhr
  • Samstag, 16. Oktober, ab 17:45 Uhr

Tiockets für beide Spiele + eine Eintrittskarte zu € 1,00:

Vorverkauf an den Stadionkassen

  • Freitag, 15. Oktober, von 13:00 bis 15:00 Uhr

Die Tabelle

  Team GP PTS
1. HK SZ Olimpija 8 19
2. Hydro Fehervar AV19 8 18
3. HC Orli Znojmo 8 15
4. EC Red Bull Salzburg 8 14
5. EC KAC 8 14
6. Dornbirn Bulldogs 8 14
7. HC TIWAG Innsbruck 9 13
8. HCB Südtirol Alperia 7 12
9. iClinic Bratislava Capitals 7 11
10. HC Pustertal 8 9
11. EC GRAND Immo VSV 7 8
12. Moser Medical Graz99ers 8 8
Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2021 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Privacy Policy | Netiquette & Nutzerbedingungen | AGB | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen