Du befindest dich hier: Home » Südtirol » Darum sitzt Max Leitner in Haft

Darum sitzt Max Leitner in Haft

Der Ausbrecherkönig Max Leitner sitzt wieder im Gefängnis. Der Elvaser wurde in der Nacht auf Freitag in Bozen festgenommen. In seinem Auto wurden Waffen gefunden.

Er sitzt wieder!

Der Ausbrecherkönig Max Leitner wurde in der Nacht auf Freitag gegen 02.15 Uhr festgenommen.

Die Verhaftung von Max Leitner (Foto: RAI SÜDTIROL)

Und jetzt gibt es auch neue Details zur Dynamik der Verhaftung.

Das ist passiert:

Eine Prosituierte hat gegen 00.30 Uhr die Polizei verständigt, nachdem aus einem fahrenden Auto Schüsse auf ihren geparkten Wagen abgegeben worden waren.

Die Einschusslöcher im Auto der Prostituierten (Foto: TZ/Lisi Lang)

Die Prostituierte befand sich zu dem Zeitpunkt nicht in ihrem Auto, sondern im Wagen eines Freiers.

Die Prostituierte konnte den Sicherheitskräften eine genaue Beschreibung des Wagens liefern, aus dem die Schüsse abgegeben wurden.

Das Auto war mit hoher Geschwindigkeit davongefahren.

Der Polizei gelang es gegen 02.15 Uhr den zur Fahndung ausgeschriebenen Wagen unweit des Nachtclubs Showgirl zu stoppen.

In dem Wagen befanden sich Max Leitner und ein 59-jähriger österreichischer Staatsbürger, der keinen festen Wohnsitz hat.

Die in Max Leitners Wagen sichergestellten Waffen (Foto: TZ/Lisi Lang)

Max Leitner soll sich gegen die Verhaftung widersetzt haben.

Schüsse sind – entgegen anderslautender Meldungen – keine gefallen.

Im Wagen, in dem Leitner und der Österreicher saßen, wurden ein Teaser, ein Gewehr und eine Pistole sowie Munition sichergestellt.

Max Leitner und sein Begleiter wurden festgenommen.

Der verhaftete Max Leitner (Foto: TZ/Lisi Lang)

Die Polizei versucht jetzt festzustellen, wer von den beiden Männern auf das Auto der Prostituierten geschossen hat.

Die Ermittlungen koordiniert der Leitende Oberstaatsanwalt am Landesgericht Giancarlo Bramante.

Max Leitner, inzwischen 63 Jahre alt, hat insgesamt 26 Jahre seines Lebens im Knast verbracht.

Durch seine spektakulären Gefängnisausbrüche – fünf an der Zahl – erlangte Max Leitner europaweite „Berühmtheit“.

Seit Sommer 2019 war der aus Elvas stammende Leitner wieder ein freier Mann.

Max Leitner im Polizeiwagen (Foto: TZ/Lisi Lang)

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentare (25)

Lesen Sie die Netiquette und die Nutzerbedingungen

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2021 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Privacy Policy | Netiquette & Nutzerbedingungen | AGB | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen