Du befindest dich hier: Home » Sport » Die erste Trainingseinheit

Die erste Trainingseinheit

Foto: hkmedia

Am Montagabend hat die neue Spielzeit für die Handballer des SSV Bozen offiziell begonnen. Die Weiß-Roten absolvierten unter der Leitung von Trainer Mario Sporcic in der Gasteiner Halle die erste Einheit in Hinblick auf die Saison 2021/22.

Mit Jonas Mathà, Zoe Mizzoni, Filippo Pasini und David Gligic konnte Trainer Mario Sporcic vier der fünf Bozner Neuzugänge im Kreise des Teams willkommen heißen. Emmanouil Ladakis wird hingegen am Mittwoch zu seinen neuen Mannschaftskameraden stoßen – der griechische Rückraumspieler fehlte bei der ersten Trainingseinheit genauso entschuldigt wie Pedro Hermones, Paul Pircher, Hannes Lezuo, Vilson Gojani, Thomas Spögler und Francesco Scianamè.

Nach den Grußworten von Sektionsleiter Stefan Reifer und General Manager Hannes Innerebner ergriff Mario Sporcic das Wort. Der Trainer erörterte, dass die ersten Einheiten vor allem dazu dienen würden, um an der körperlichen Fitness und Stärke zu arbeiten. „Ich freue mich auf die Arbeit mit einem so jungen Team, in dem bis auf unseren Kapitän Dean Turkovic alle jünger als 30 Jahre sind. Mir ist wichtig, dass wir auf dem Feld als Einheit auftreten und immer vollen Einsatz zeigen“, betonte der topmotivierte Übungsleiter.

Bozen wird am kommenden Mittwoch, 11. August ein Testspiel gegen Sassari bestreiten. Eine Woche später steht das Euregio Cup Match gegen Innsbruck an, das ebenfalls in der Gasteiner Halle ausgetragen wird. Das erste Meisterschaftsspiel steigt hingegen am Samstag, 11. September auswärts in Pressano.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2021 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Privacy Policy | Netiquette & Nutzerbedingungen | AGB | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen