Du befindest dich hier: Home » Südtirol » Achammer für Pass-Pflicht

Achammer für Pass-Pflicht

Philipp Achammer

Wirtschafts- und Arbeitslandesrat Philipp Achammer würde eine Green-Pass-Pflicht für Beschäftigte begrüßen. Eine öffentliche Finanzierung der Tests würde es aber nicht geben.

von Heinrich Schwarz

Italiens größte und einflussreichste Arbeitgeberorganisation, der Industriellenverband Confindustria, lässt mit einer brisanten Forderung aufhorchen: Es soll eine Green-Pass-Pflicht für die Mitarbeiter in allen Wirtschaftssektoren eingeführt werden. Wer nicht geimpft, getestet oder genesen ist, soll auf einen Arbeitsplatz ohne Personenkontakt versetzt oder andernfalls suspendiert werden – mit den entsprechenden negativen Auswirkungen auf den Lohn.

Er sei prinzipiell dafür, den Grünen Pass auszuweiten, sagt Wirtschafts- und Arbeitslandesrat Philipp Achammer. „Aus wirtschaftlicher Sicht muss ich sagen: Die Geimpften werden im Falle nochmaliger einschränkender Maßnahmen sicher nicht mehr akzeptieren, gleich behandelt zu werden wie Nicht-Geimpfte. Dementsprechend gibt es wohl keine Alternative, als größere Unterschiede zwischen Besitzern des Grünen Passes und allen anderen zu machen, um jenen gerecht zu werden, die einen Beitrag für die Gesellschaft geleistet haben“, erklärt Achammer.

Auf die konkretere Frage, ob die Green-Pass-Pflicht auch auf den Arbeitsplatz ausgeweitet werden soll, antwortet der Landesrat: „Wenn der Vorschlag von der Arbeitgeber-Seite kommt, habe ich sicherlich nichts dagegen. Aufgrund der zusätzlichen Möglichkeiten, die wir mit den Tests und Impfungen haben, müssen wir garantieren, dass im Herbst nicht wieder geschlossen wird.“ Mit dem Grünen Pass habe man eine größere Garantie.

„Aber“, fügt Philipp Achammer hinzu, „wenn man von den Beschäftigten den Grünen Pass verlangt, muss damit verbunden sein, dass man diese Betriebe dann auch nicht mehr schließt oder einschränkt.“

MEHR DAZU LESEN SIE IN DER DONNERSTAG-AUSGABE DER TAGESZEITUNG.

UND:

In Südtirol sind sowohl die Gewerkschaften als auch die Arbeitgeberverbände weitgehend gegen eine Pass-Pflicht für Mitarbeiter.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentare (49)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

  • goldie

    Die Corona-Hotspots des Landes liegen im Tourismus. Es sind mehrere Hotels betroffen.
    Landesrat Thomas Widmann bestätigt die sich häufenden Fälle im Südtiroler Tourismus.
    Aber die Dummen sind ja immer die Kinder und die Arbeitnehmer.
    Ganz richtig, dass sich die Gewerkschaften und die Arbeitgeberverbände wehren.

  • ahaa

    Es ist schon fix. Er versucht es zu managen. Blender.

  • criticus

    Herr Achammer, wir fordern auch eine Impfpflicht für Politiker gegen Corona und Geldgeilheit!

  • alsobi

    Natürlich liegt die Schuld mit in den Hotels. Mehr als die Hälfte kontrolliert nicht und ich bezweifle stark das auch die Ferien auf dem Bauernhof Urlauber mitbetroffen sind.

  • spo

    Gonz oanfoch… koane vorteile für geimpfte… stellt die nichtgeimpften an die Wand. dei Lügenbeitel, Schwurbler, Knitl!!!! Wie konns sein dass jemand ned blind gehorcht und sich Ned Impfen losst?!?!? A Schande für die Gesellschaft, ned auf seine Mitmenschen zu schaugen!!!

  • iluap

    Goldie, interessant deine Aussage, dass schon wieder nur der Tourismus an allem schuld sein soll!!! Den ganzen Winter über war der gesamte Tourismuszweig zwangsgeschlossen, und trotzdem waren in ganz Südtirol beduetend viel mehr infizierte als jetzt, und die Krankenhäuser waren mit Intensivpatienten und anderen Covit Patienten voll!, irgendetwas stimmt da nicht ganz oder?? Einfach immer nur den selben Wirtschaftszweig als Sündenbock hinzustellen ist einfach und billig!!. Vielleicht haben sogar ein paar Südtiroler den Virus mit aus dem Urlaub genommen????

    • cif

      Ja iluap, so sind sie diese die Knitl, wie es spo so schön formuliert. Man findet sehr schnell einen Schuldigen, aber sind nicht imstande Eigenverantwortung zu übernehmen und sich impfen zu lassen. Dieses Forum ist voll von diesen Knitl….

    • goldie

      Das bei der ganzen Sache etwas nicht stimmt, ist mir schon lange aufgefallen. Ich gebe dem Tourismus sicher keine Schuld. Da hast du etwas falsch verstanden.
      Meine Aussage bezieht sich auf eine Aussendung der RAI vom 21. Juli.
      Schuld ist die Politik. Zum einen stellen sie den Urlaubern gratis Nasenflügeltests zur Verfügung, aber für die eigenen Leute kann es nicht mehr finzanziert werden.
      Dann sieht man die Bilder der EM, wo Tausende zu Haufen feiern, aber unsere Kinder müssen trotz Test mit Maske und Abstand in der Schule sitzen.

    • na12

      Also.. mal nachdenken. Wo sind die Leute im Sommer? Im Urlaub? Wo? In Restaurants und Hotels. Wird kontrolliert? Nein. Resultat: die Zahlen steigen.
      Was war im Winter los? Schule und Kindergarten. Wer hat das Virus herumgetragen? Kinder und Jugendliche. Wo waren sie dann? Zuhause im Fernunterricht. Später hat man Nasenbohrertests gemacht und hat die Positiven rausgefischt.
      Wieso sind auf Malta und Mykonos so viele in Quarantäne? Jugendliche machen Party, vergnügen sich und schmusen herum. Sind sie geimpft? Nein.

  • mi.ko

    Fakt ist, Geimpfte können sich anstecken, man verhindert mit der Impfung eventuell nur einen schweren Verlauf, infizieren kann man sich nach wie vor, im Gesetz steht man muss geschützt sein, ja um keine Ansteckung zu verbreiten, das gibt aber der Impfstoff nicht her, somit sind die Suspendierungen und der Grüne Pass ja hinfällig.

    • cicero

      Genau meine Worte, aber man braucht halt eine gewisse Intelligenz oder einfach nur einen Hausverstand um das Einfachste zu verstehen. Aber nein alle jungen Leute durchimpfen obwohl sie keinen schweren Verlauf zu erwarten haben, im Anschluss diese dann einen Coronaschnupfen aufklauben gegen den die Impfung nämlich NICHT wirkt (hilft nur gegen Lungenentzüngung) und dann alle anderen anniesen usw. Dann ködern sie die Jungen noch mit allerhand Vorteilen, die mit der Krankheit überhaupt nichts zu tun haben, wie Reisen und Disco und wir Steuerzahler können alles bezahlen. Reichts nicht bald?
      Also Herr Achhammer auf welche konkreten Vorteile stützt sich Ihre Argumentetion für den grünen Pass? Antwort bitte!

      • na12

        @cicero Coronaschnupfen? Die Delta Variante kriegen sie und tragen diese herum. Man müsste alle durchimpfen und die Grenzen zu anderen Kontinenten schließen. Das Theater geht schon zu lange.
        Dank China! Und seinem Laborunfall mit den künstlich hergestellten Virus. Wer erholt sich gerade wirtschaftlich? China, die sind sehr streng mit den Lockdowns und Kontrollen. Die anderen Länder öffnen und schließen… und gehen wirtschaftlich unter.
        Alternative Köpfe glauben mit ein bissl Indianertanz ist das mit dem Virus überstanden. Das haben wir ja gesehen, wie viele Leute dr aufgegangen sind und nun aktuell in den Dritteweltländern….

        • cicero

          @na 12
          Die Delta Variante bekommen die Geimpften in Form eines Coronaschnupfens. Sie kriegen keine schwere Erkrankung z.B. eine Lungenentzündung, aber sie kriegen sehr wohl einen Schnupfen durch Coronaviren, denn davor schützt die Impfung nicht. Und genau durch diesen Schnupfen wird das Virus weitergegeben. Da hilft es nichts die zu impfen die es nicht brauchen. Kapiert.

  • keinpolitiker

    Ich möchte von offizieller Seite wissen, welche Politiker geimpft und welche nicht geimpft sind.

  • spo

    Es Wort Knitl findet Zustimmung…. find i super

  • schumi

    Es sollten Anreize geschaffen werden. Schenkt den geimpften ein Handy oder einen wellnessurlaub.

  • sigo70

    Es ist nur mehr bedenklich, welches Gedankengut und welche Ideologie sich hier entwickelt. Wenn das so weiter geht, mit dem schrittweise brechen von Tabus, wer weiß wo wir dann in einem Jahr stehen.

    • noando

      wirklich bedenklich! herr rienzner (interview tageszeitung heute) trifft den nagel auf den kopf! bravo herr rienzner!!!

      • hopasak

        Kann es sein, dass die Argumentation – wenn es auch eine ist (bezweifle ich) – in einer geistigen Umnachtung zustandegekommen ist?
        Und Sie sind der gleiche „Nagel“ … fragt sich nur, wer bis zum Schluss der Hammer ist, oder?

        • noando

          @sigo70 schreibt von bedenklicher entwicklung „hier“ … zum thema soziale netzwerke – wer dort vorwiegend schreibt/argumentiert/schreit – sehe ich es wie herr rienzner. wo ist hier laut ihnen eine umnachtung?

          wenn sie mit „gleicher nagel“ meinen, dass ich die sichtweise von herrn rienzner teile, ja, dann haben sie recht. was der hammer jetzt darstellen soll – bitte erklären sie es mir – danke!

  • mwald

    Habe gehofft, dass die junge Politikergeneration besser wird… Dem ist wohl nicht so…., wenn man solche Kommentare von Achhammer liest….

  • na12

    Jedenfalls war gerade Achammer derjenige, der die Novax Community unterstützt hat mit der Aussage ‚Unsere Kinder brauchen keine Maske tragen‘. Und so einen Schmarren hat er mit einer Apothekerin als Frau zuhause verzapft. Die weiß schon was eine Pandemie ist und was zu tun ist.
    Jetzt dann wieder Ufer wechseln, weil es eh vom Staat vorgeschrieben wird.
    Impfen sollen sich Lehrpersonen, die Gastro, Schüler und Schülerinnen und Studenten und Studentinnen.
    Den Gastroleuten gehört der Lohnausgleich gestrichen und die Arbeitslose, wenn die sich nicht impfen lassen. Südtirol lebt vom Gastgewerbe.
    Das Gastgewerbe und Schulen/Uni/[email protected]/Krankenhaus befeuern die Pandemie. Da muss jede/r geimpft sein.
    Geimpfte sollen freie Bahn haben. Die Novax sollen nicht mehr ihre Region verlassen dürfen.
    Geimpfte werden nicht mehr [email protected] bei diesen Theater mitspielen, wenn es für sue kein Vorteil gibt.

    • hopasak

      Der „Vorteil“ für die Geimpften wird sich noch herausstellen, mal schauen.
      Abgesehen davon, sind Ihre so „braunen Ideen“ zum kotzen. Ich bedaure Ihr Verhalten und Sie tun mir nur mehr leid!
      Bereits Nebenwirkungen?

      • na12

        Pandemien hat es immer gegeben. Mit einem Pfefferminztee werden Sie der Sache nicht Herr.
        Waffen aus dem Labor (Viren) sind die Waffen der Zukunft. Wirtschaft lahmlegen gelingt bestens.
        Die Impfungen sind ein Versuch gegenzusteuern, wahrscheinlich keine Lösung. Da müsste die ganze Welt durchgeimpft werden.
        Was wäre die Alternative? Ihre vielleicht? Survival of the fittest?
        Lösungen sind nie einfach.
        Ich habe Bekannte, die an Covid verstorben sind, nicht besonders alt,aber auch alt. Arbeitskollegen, die am Long Covid Syndrom leiden. Kein Spaß das Ganze. Auch wirtschaftlich untragbar. Diese fallen nun bald ein Jahr aus und Ersatz muss bezahlt werden.
        Wer zahlt das Ganze? Nasenbohrertests sind abzuschaffen. Mio. Euro für nix.

        • hopasak

          Und Sie kenne meine Alternative? Kompliment, wohl auch eine Glaskugel zuhause …

        • cicero

          Alle die wollen können sich ja impfen. Aber dass man alle durchimpfen muss obwohl sie nicht schwer erkranken, wie Jugendliche und junge Leute ist Geldverschwendung, die belasten kein Gesundheitssystem. Aber auch wenn sie geimpft wären, infizieren sie sich durch die Nase und tragen das Virus weiter. Was ist also gewonnen ?

  • olle3xgscheid

    Gemeint ist @spo

    • spo

      olle3x nimms ned zu ernst…. bissele ironie darf in der verruckten welt ned fahlen. Es gib leimehr extreme… impfbefürworter vs. impfgegner. Wenn i ober zu koaner von de zwoa gruppen kehrn mechet?

  • gaul

    An arroganz nicht mehr zu überbieten

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Datenschutz & AGB | Cookie Hinweis | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen