Du befindest dich hier: Home » Politik » „Zwang ist keine Lösung“

„Zwang ist keine Lösung“

Die Süd-Tiroler Freiheit kritisiert, dass der Zugang zu Bars, Restaurants und Öffis an den Grünen Pass geknüpft werden soll: „Nichtgeimpfte werden dadurch einmal mehr diskriminiert.“

Die italienische Regierung diskutiert derzeit darüber, dem Beispiel Frankreichs zu folgen und den Grünen Pass als Voraussetzung für den Zugang zu Bars und Restaurants sowie für die Benutzung von öffentlichen Verkehrsmitteln vorzusehen. Auch die Südtiroler Landesregierung befürwortet die Bestrebungen Italiens.

Die Süd-Tiroler Freiheit stellt sich aber klar gegen derartige Verschärfungen: „Nichtgeimpfte werden dadurch einmal mehr diskriminiert und auch Gastwirten schadet man damit! Deshalb von uns ein klares Nein!“

Die Süd-Tiroler Freiheit weiter: „Solange die Corona-Tests kostenpflichtig bleiben, sollte man erst gar nicht über Verschärfungen im Zusammenhang mit dem Grünen Pass diskutieren. Es gibt auch Menschen, die sich nicht impfen lassen wollen oder können – aus unterschiedlichsten Gründen. Diese Menschen dürfen keinesfalls benachteiligt oder verunglimpft werden.“

Die Süd-Tiroler Freiheit setzt sich seit jeher für Freiwilligkeit und Selbstbestimmung ein. „Zwang ist keine Lösung“, so die STF.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentare (35)

Lesen Sie die Netiquette und die Nutzerbedingungen

  • treter

    Da geb ich der STF recht! Alles hat seine Grenzen….. Öffentliche Verkehrsmittel nur mehr mit Coronapass ist eine Frechheit! Wenn ich eine FFP2 Maske dabei trage stecke ich sicherlich niemanden an und bin selber geschützt! Wenn es wirklich so weit kommt und ich ohne grünem Pass erwischt werde fahr ich halt von einer Station zur anderen und komm so doch an mein Ziel!

  • zeit

    Grüner pass recht und gut,aber wo finde ich ihn?

    • lissi81

      Habe letzten Freitag in der Krankenkasse nachgefragt: Man müsste eine e-mail oder SMS vom Ministero della salute erhalten. Mach dir aber keine Sorgen, das kann noch dauern der Angestellte der Krankenkasse hat sich bereits vor Monaten zeitgleich mit einer Kollegin impfen lassen, sie hat das Zertifikat fast sofort erhalten er aber immer noch nicht.
      Bin mit den Worten: „de kemmen in Rom einfach mit der Arbeit net nochn“ nach Hause geschickt worden. Also warte einfach ab

  • lissi81

    Auch ich finde es unverschämt dass man immer und überall diesen Pass vorlegen soll. Ich denke an das tägliche Leben. Aus einem kurzen Einkauf der normalerweise eine halbe Stunde dauert wird so eine Agonie von 1 1/2 Stunden.

  • noando

    dann ist die stf für die maskenpflicht von nichtgeimpfte? habe ich das wahrscheinlich falsch verstanden …

    leute, einerseits werft ihr den impf-fetischisten vor, es wird nur angst geschürt, die impfung habe keine wirkung, die panikmache dient nur um die politischen entscheidungen zu rechtfertigen, und andererseits behauptet ihr dass alles verfassungswidrig wäre, macht ihr vergleiche mit der judenverfolgung oder sprecht von irgend einer interessensgemeinschaft, welche die macht ergreifen möchte. wo ist der unterschied? keiner! viel zu viele glauben die wahrheit erkannt zu haben und sehen davon ab, sich selbst zu hinterfragen!

  • sigo70

    Wo ist eigentlich noch das Problem? Risikogruppen sind größtenteils geimpft. Wieso noch das ganze Theater. Wenn die Impfung hält was sie verspricht, haben wir keine Überlastung der Sanität mehr zu befürchte
    Wieso dieses Risiko eingehen, die Gesellschaft zu spalten und gegen die eigene Bevölkerung zu agieren?

  • perikles

    Alle Freiheiten für die Geimpften…alle anderen, mit Ausnahme derer die zb durch Krankheit nicht geimpft werden können, übernehmen im Fall eines durch Corona bedingten Krankenhausaufenthals die Kosten selbst.

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2022 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Privacy Policy | Netiquette & Nutzerbedingungen | AGB | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen