Du befindest dich hier: Home » Südtirol » Der IT-Bonus

Der IT-Bonus

Südtirols LehrerInnen erhalten einen IT-Bonus. Die SVP-Abgeordnete Magdalena Amhof spricht von einer „verdienten Anerkennung“.

Die SVP-Landtagsabgeordnete Magdalena Amhof freut sich, dass der IT-Bonus für Südtirols Lehrerschaft endlich ausbezahlt wird.

„Das ist eine verdiente Anerkennung für Südtirols Lehrpersonal und gleichzeitig ein signifikantes Bekenntnis zur digitalen Schule“, sagt Amhof und fordert jetzt weitere konkrete Schritte in diese Richtung. Für Amhof ist eine zeitgemäße, digitale Gestaltung von Südtirols Schulen unabdingbar. Mehrmals hatte die Landtagsabgeordnete in Beschlussanträgen und Stellungnahmen Maßnahmen dazu gefordert. Man wollte das Lehrpersonal, Schülerinnen und Schüler sowie deren Eltern sanft auf die „digitale Schule“ vorbereiten.

Doch Corona hatte alles beschleunigt und das Bildungssystem vor vollendete Tatsachen gestellt. „Südtirols Schulen haben sehr schnell reagiert und ihre Sache gut gemacht. Vieles musste improvisiert werden und die Herausforderung war für alle Betroffenen groß“, so Amhof. Jetzt gehe es darum, aus den Erfahrungen der vergangenen zwei Jahre zu lernen und professionell daran weiterzuarbeiten.

Amhof betont: „Es herrscht immer noch großer Nachholbedarf, doch mit der Einführung des IT-Bonus ist schon mal ein wichtiger und richtiger Schritt getan. Die Landesregierung hat ihr Versprechen gehalten und wird Lehrerinnen und Lehrer bei der Ausstattung von Hardware unterstützen. Vier Millionen Euro werden heuer dafür zur Verfügung gestellt, die an dieser Stelle bestens investiert sind. Ich sehe darin nicht nur eine Anerkennung für unser Lehrpersonal, sondern auch einen wichtigen Schritt zur Planung und Entwicklung der ‚digitale Schule‘ in Südtirol.“

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentare (17)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

  • asterix

    Amhof sagt und fordert, blablabla. Der Bonus sei den Lehrern vergönnt. Nur, den größten finanziellen Aufwand hatten die Familien zu stemmen. Plötzlich mussten ein, meist gar merere PCs oder Laptopd her. Aber denen verspricht man eher wieder vor den Wahlen etwas.

    • owl

      Das stimmt! Viele Familien mussten zusätzliche Geräte anschaffen.

      Im Gegenzug hat der Landesrat, für den die Bildung so wahnsinnig wichtig ist (was hat der eigentlich gelernt?), die Bücherschecks gestrichen.

      Gleichzeitig gab es Landtagsabgeordnete, die – im Gegensatz zu den Schülern – zu dumm waren, eine Videokonferenz von zuhause aus zu führen.
      Es war ihnen aber nicht zu dumm, sich für die Fahrt ins Büro (zur Sekretärin), die Fahrtspesen ersetzen zu lassen.
      Für solche Beschlüsse (die an Dummheit nicht mehr zu überbieten sind), fanden sie genug Zeit und Geld.

  • orchidee

    Asterix du sprichst mir von der Seele. Waren es nicht die Eltern, die den Fernunterricht mit den Kindern stemmen mussten? Waren es nicht die Eltern? Amhof denk mal fest nach….Neben Homoffice, Hausarbeit, Einkaufen, kochen, oft noch dazu kleinere Kinder betreuen….. da spricht keiner von einem kleinen, auch nur (symbolischen) Beitrag für die MÜTTER schulpflichtiger Kinder, die außerordentliches geleistet haben! Aber wie Asterix schön sagt, spätestens vor den nächsten Wahlen als Wahlversprechen fällts doch jemanden ein. ACH, wenn die Leute nicht so vergesslich wären…Blablabla

  • marie

    Ach so, bei mir zu Hause habe ich den Kindern beim Fernunterricht und bei den Aufgaben geholfen. Die Lehrer haben sehr wenig geleistet und dafür bekommen sie noch den Bonus?????
    Mah

  • andimaxi

    Warum denn das? Die haben ja auch ihr Gehalt gekriegt, wenn sie nicht gearbeitet haben. Bekommen die kleinen Unternehmen dann auch den IT-Bonus?

  • alfons61

    Und Pflegerinnen und Pfleger und viele viele ANDERE die im Sanitätsbereich arbeiten und alles mögliche geleistet haben gehen leer aus und OBENDREIN WERDEN JENE DIE SICH NICHT IMPFEN LASSEN SUSPENDIERT. BRAVO BRAVO BRAVO
    Vieleicht werden Lehrerinnen und Lehrer im Sanitätsbereich einspringen wenns an Pflegepersonal fehlt.
    Mir kommt zum KOTZEN

    • enfo

      Was hat das eine mit dem anderen zu tun?

    • berschu

      Hat zwar noichts mit dem Thema zu tun, aber wer sich nicht impfen lässt, sollte von allen veranstaltungen und vom gesellschaftlichen leben ausgeschlossen werden. wegen den ignoranten werden wir wieder zusperren müssen im herbst, dankeschön ihr verweigerer. lohn streichen und ab.

      • kirke

        Bei Dir kann man sagen: Angst frisst Gehirn.
        Lohn streichen und ab, wohin?
        Ins KZ?
        Such dir einen Psychiater, vielleicht kann er dir helfen. Wenn du keinen Termin bekommst weil wegen der vielen Irren in diesem Land alles ausgebucht ist, kauf dir ein Huhn und rede mit ihm, es wird dich in deinem Wahn verstehen.

  • enfo

    Daa mit dem Bonus ist mir ziemlich egal. Aber die Schule digitalisieren zu wollen und damit ist der Unterricht gemeint, ist so ziemlich die dümmste Idee, die ich gehört habe. Schüler leiden stark durch fernunterricht und die nicht vorhandenen sozialen Kontakte. Und die will das ausbauen?
    Ein Wahnsinn, sie leider nix verstanden

  • pat

    Lmao xD gibt man den Lehrern einen Bonus weil sie ihren Laptop einschalten mussten xDDDD Wahnsinn!!! Und ist auch noch stolz auf die dumme Entscheidung! Ich schmeiß mich weg xDDD
    Also ich frag mich echt was für ein IQ man haben muss um in die Politik zu kommen und dort Steuergelder verprassen zu dürfen.

    • berschu

      aha, ja da hast du recht, du hast diesen iq nicht.
      die lehrer haben ihre ausrüstung, also das arbeitsgerät selbst bezahlen müssen. keinen cent haben sie bekommen. muss der maurer angestellte den zement selber kaufen??????

      erst denken ,dann schreiben!

  • franz19

    Die Lehrer bekommen jeden Sommer seinen Bonus,über 2 Monate bezahlten Urlaub ,während des Schuljahres mehr Urlaub als ein Angestellter..Was wollen Sie noch mehr?
    Wenn der Job so streng ist sollen Sie es in der Privatwirtschaft probieren, dann gehen Sie gerne wieder zurück!!!

  • na12

    Die Sekretärin muss sich auch nicht den Bürosessel und den PC- sprich ihr ‚Arbeitsmaterial‘ kaufen oder? Wenn man die digitale Schule fordert, muss man das Lehrpersonal ausrüsten.
    Von meinem Betrieb bekam ich einen Laptop geliehen. War auch billiger das Homeoffice für den Betrieb. Strom, Kaffee,… habe alles zu Hause verbraucht.
    Im restlichen Italien gibt es jährlich den Bonus docenti für Hardware, Software, Fortbildung. In Südtirol nichts. Das hört man immer wieder.
    Leihgeräte wären eine Alternative für Schulen gewesen, aber das wäre laut Landesrat Achammer viel teurer (gewesen) als 1mal einen IT Bonus auszuzahlen.
    Verwechseln wir bitte nicht Äpfel mit Birnen. Wer die digitale Schule anbietet (Lehrpersonen), muss die Ausstattung bekommen, wer die digitale Bildung genießt (Schüler) müssen die Hardware bereits besitzen. Zudem stimmt es nicht, dass Lehrpersonen nichts getan haben. Das kann ich von meinen größeren Kindern absolut nicht bestätigen. Die Lehrpersonen mussten den Unterricht digital aufbereiten, standen immer digital für Fragen zur Verfügung (bis in die Abendstunden hinein), machten Videokonferenzen, korrigierten online.
    Natürlich mussten die Eltern bei kleineren Kindern der Schule zuarbeiten. Das war immer schon so, nur seit der Ganztagsschule bei den Eltern nicht mehr usus. Wir Eltern haben gemerkt, was das Lehrersein bedeutet und wurden granting, dass wir uns nun mit unseren Kindern selbst beschäftigen mussten. Kinder machen und selbst darauf zu schauen… oje, die Pandemie war nicht gnädig mit uns. Bonus gab es für Familien sehr wohl (Babysitter Bonus und eventuell auch für Großeltern, Lohnausgleich…). Da gab es Leute, die keine Arbeit mehr such(t)en, weil sie mit dem Lohnausgleich 80% vom Gehalt bekamen.
    Viele nicht und niemals berufstätige Mamis regten sich auf, dass sie mal was für ihre eigene Kinder tun mussten. Nicht mehr zu Hause rumgammeln und warten bis das Kind am Abend nach Hause kommt, Hausaufgaben bereits in der Schule erledigt.
    Ja, mir ist auch der Unterricht in Präsenz lieber, viel lieber, aber da müssen wir uns alle impfen lassen und nun auch gegen die Delta Variante sonst wird das nichts. Lehrpersonen, Krankenpfleger, einfach alle.
    Und die Krankenpfleger bekamen sehr wohl einen Bonus und auch die Ärzte (diese einen Wellness Urlaub für 3 Tage samt Partner! Kein Scherz).
    Was ist, wenn der Computer vom Mann und nicht der Lehrerin selbst gekauft wurde und die Spesen aufgeteilt wurden, dann gibt es wieder keinen Bonus.. Na ja, den IT Bonus werden wenig Personen nutzen können. Das verwendete Geld eine Bagatelle, zu dem was für Nasenbohrertests etc. ausgegeben wurden, die jetzt nicht mehr genutzt werden können, weil nicht mehr für Delta geeignet. Die Tests schon im Archiv…

  • na12

    @franz19 Deutsche Sprache.. schwere Sprache?

  • echnaton

    Muss na12 voll zustimmen was die Arbeit der Lehrpersonen betrifft. Sicherlich gab es einige wenige, deren Einsatz nicht so groß war und die nicht so viel getan haben wie andere, aber das kommt doch auch bei anderen Arbeiten und auch in der Privatwirtschaft vor.
    Der größte Teil der Lehrpersonen hat gute Arbeit geleistet. Wenn der Staat schon den Lehrpersonen einen solchebn Bonus von 500,00 Euro zugesprochen hat, dann ist es auch für die Südtiroler Lehrer gerechtfertigt. Es ist aber noch abzuwarten wie der Bonus ausgezahlt wird: als fixer Betrag, als Prozentsatz de Ankaufes mit einem Maximalbetrag (wie bereits 2003-2005) oder in welcher Form auch immer.
    Abgesehen davon können die Lehrpersonen mit dem Bonus sicherlich nicht ein Notebook oder einen PC kaufen, sondern nur einen Teil des Kaufpreises abdecken. Der Bonus ist sicherlich nur ein Zuschuss und außerdem muss man erst sehen wie die Auszahlungsprozedur aussehen wird (Pauschalbonus, Vorlage einer Rechnung, zeitliche Abgrenzungen usw.), d.h. einige könnten dann nur einen Teil des Bonus bekommen. Auf jeden Fall ein berechtigter Bonus. P.S. bin keine Lehrperson.

  • echnaton

    zum Neid in diesem Forum
    „Neid ist ungesund, er hindert uns daran, voranzukommen, und er fixiert uns auf das, was andere haben, statt auf das, was wir erreichen wollen.“

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Datenschutz & AGB | Cookie Hinweis | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen