Du befindest dich hier: Home » Politik » Unterholzners Fragen

Unterholzners Fragen

Josef Unterholzner

Der Landtagsabgeordnete Josef Unterholzner betont, dass er kein prinzipieller Impfgegner ist – aber es müsse erlaubt sein, Fragen zur Impfpflicht zu stellen. 

Der Landtagsabgeordnete Josef Unterholzner ist es leid, immer wieder zu betonen, dass er kein prinzipieller Impfgegner ist – trotzdem müsse es aber erlaubt sein, Fragen zur aktuellen Impfpflicht zu stellen. „Meist bekommt man auf Fragen einen „Faktencheck“ um die Ohren. Welche Fakten?“ schreibt der Enzian-Abgeordnete und wirft in einer Aussendung mehrere Fragen auf:

„Weshalb vermitteln Medien und Politik, dass die Covid-Impfung vor einer weiteren Infektion und der Weitergabe des Virus schützt, wenn Landesrat Widmann öffentlich bestätigt hat, dass in Südtirol weit über 1.500 Geimpfte wieder infiziert worden sind und somit auch wieder andere anstecken können?

Weshalb wird in den Medien nicht informiert, dass in der Covid-Infektionsabteilung in Bozen mittlerweile fast 50% Geimpfte sind?

Weshalb werden nicht geimpfte Sanitätsbedienstete, bald auch die im freien Beruf Tätigen und Apotheker/innen suspendiert, obwohl auch die Geimpften ansteckend sein können?

Weshalb haben England und Israel – die beiden Impfchampions so viele Wiederinfizierte und Todesfälle – trotz Impfung?

Weshalb denkt England – trotz europaweit gebetsmühlenartig behauptetem und mit „Faktenchecks“ belegtem Nutzen – daran, alle Covid-Maßnahmen zu beenden?

Weshalb hält man sich nicht an die Resolution des Europarates (Nr. 2361-2021 Punkt 7.3 und 7.3.2) in der festgehalten wird, dass die Impfung nicht verpflichtend ist, dass niemand unter Druck gesetzt werden darf, sich impfen zu lassen und dass niemand diskriminiert werden darf, weil er/sie nicht geimpft ist?

Weshalb hält man sich nicht an die Richtlinien der WHO bezüglich der Impfung von Kindern?

Weshalb forscht man nicht vermehrt in Richtung Therapie, obwohl sehr viele und teilweise auch verheißungsvolle Covid-Therapien angeboten werden?

Weshalb wird das Land nicht initiativ und richtet Teststationen für angebotene Therapiemethoden ein?

Weshalb wird diese Mitteilung von unseren Medien kaum bis gar nicht publiziert?“

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentare (29)

Lesen Sie die Netiquette und die Nutzerbedingungen

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2022 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Privacy Policy | Netiquette & Nutzerbedingungen | AGB | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen