Du befindest dich hier: Home » Kultur » Neue Abenteuer für Kinder

Neue Abenteuer für Kinder

Familienbesuch in der Antonio Dalle Nogare Stiftung. (c)Luca Meneghel, Antonio Dalle Nogare Stiftung

Am Sonntag, 16. Mai, findet in Südtirol der Internationale Museumstag – ICOM DAY 2021 – statt. Zu diesem Anlass öffnet die Antonio Dalle Nogare Stiftung im Rafensteinerweg 19 in Bozen ihre Türen von 10:00 bis 18:00 Uhr für das interessierte Publikum. Es werden sowohl spezielle Führungen für Kinder, als auch für Erwachsene angeboten. Der Eintritt ist frei.

Auf ihrer Entdeckungsreise durch das Museum stellt die Antonio Dalle Nogare Stiftung allen Familien ein von den Mitarbeiter*innen der Stiftung erarbeitetes Museums-Kit mit dem Titel „Das Buch der Kinder der Kunst und der Abenteuer“ zur Verfügung. Es ist dies das neueste Angebot der Antonio Dalle Nogare Stiftung für Familien, welche das Museum besuchen möchten.

Das vielseitige Werkzeug, welches voller Abenteuer und spielerischer Aufgaben steckt, soll den Kindern dabei helfen die ausgestellten Werke durch interaktive Angebote kennenzulernen und den Ausstellungsraum in Form einer Entdeckungsreise zu erkunden. Beobachten, zeichnen, fotografieren, schnuppern, ausschneiden, eine Installation erstellen, eine Postkarte verschicken – all diese Aktivitäten, können Familien ab jetzt bei ihrem Besuch in der Antonio Dalle Nogare Stiftung erleben.

„Das Buch der Kinder der Kunst und der Abenteuer“ steht auch nach dem ICOM DAY 2021 allen Familien und Interessierten während der Öffnungszeiten der Stiftung kostenlos zur Verfügung.

Programmüberblick – ICOM DAY 2021
16.05.2021, 10:30 Uhr
Spezialführung für Kinder und Familien mit Museums-Kit durch die aktuelle Ausstellung „Time Out“ des Künstlers Robert Breer.
16.05.2021, 16:00 Uhr
Führung für Erwachsene durch die aktuelle Ausstellung „Time Out“ des Künstlers Robert Breer.

Zur aktuellen Ausstellung


Time Out von Robert Breer zeichnet die rund 60 Jahre seines künstlerischen Schaffens nach und versammelt erstmals in einer italienischen Einzelausstellung eine große Auswahl von Gemälden, Experimentalfilmen und Skulpturen, die der Künstler von den frühen 1950er Jahren bis zu seinem Todesjahr 2011 geschaffen hat. Kuratiert wurde die Ausstellung von Vincenzo de Bellis und Micola Brambilla. Robert Breer, 1926, Detroit/Michigan/USA bis 2011, Tucson/Arizona/USA, zählt als Pionier der Animationstechniken zu den Begründern der amerikanischen Avantgarde. Er gilt heute als einer der innovativsten Autoren des Experimentalfilms.

Bitte beachten Sie, dass die Teilnehmerzahl bei den Führungen auf maximal 10 Personen begrenzt ist und die Stiftung daher eine Anmeldung per E-Mail unter [email protected] oder telefonisch unter 0471 971 626 empfiehlt. Der Zugang zum Museum ist nur mit gültigem Coronapass erlaubt.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Datenschutz & AGB | Cookie Hinweis | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen