Du befindest dich hier: Home » Kultur » „Übern Zaun g’schaut“ 

„Übern Zaun g’schaut“ 

Foto: 123RF.com

Gesprächskonzerte, Workshops, interkulturelles Musizieren und einen Kompositionswettbewerb beinhaltet das neue Programmkonzept des Musikschul-Referats Volksmusik.

Unter dem Motto „Übern Zaun g’schaut“ hat das Referat Volksmusik an der Landesdirektion Deutsche und Ladinische Musikschule ein neues Programmkonzept ins Leben gerufen. Dabei findet die Auseinandersetzung mit aktuellen Entwicklungen in der alpenländischen Volksmusik und mit dem Zusammenwirken zwischen traditionellen und anderen Musikrichtungen in verschiedenen Formaten und aus unterschiedlichen Perspektiven statt: Von der Logo-Entwicklung über einen Kompositionswettbewerb bis hin zu Gesprächskonzerten, Workshops und interkulturellem Musizieren – das geplante Programm ist vielfältig und soll in den nächsten zwei Jahren umgesetzt werden.

Während derzeit Schüler und Schülerinnen des Kunstgymnasiums mit Fachrichtung Grafik in Meran unter der Leitung ihrer Professorin Elisabeth Hölzl das Logo ausarbeiten, fällt nun der Startschuss für den Lied-Kompositionswettbewerb.

Alle Interessierten bis zu einem Alter von 35 Jahren sind eingeladen, Musik in Wort und Ton, die frei und kreativ eingesetzte Stilelemente der alpenländischen Volksmusik enthält, einzusenden. Zeit dazu ist bis zum 30. April 2021. Alle Details und weitere Informationen finden sich in der Ausschreibung auf dem Webportal der Musikschulen (https://musikschulen.provinz.bz.it/volksmusik/aktuelles.asp). Etwaige Fragen beantwortet das Referat Volkmusik in der Landesdirektion Deutsche und ladinische Musikschule unter [email protected].

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Datenschutz & AGB | Cookie Hinweis | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen