Du befindest dich hier: Home » Politik » „Ausverkauf der Heimat“

„Ausverkauf der Heimat“

Bernhard Zimmerhofer

Der Bezirkssprecher der Süd-Tiroler Freiheit Bernhard Zimmerhofer, warnt vor einer weiteren Verschärfung der angespannten Situation im Südtiroler Gesundheitswesen und zwar aufgrund der Entscheidung Roms, Zweitwohnungsbesitzer fast ohne Einschränkungen innerhalb dem Staatsgebiet reisen zu lassen.

Der Ausverkauf der Heimat erweise sich in dieser Krisensituation als fatal und komme nun wie ein Bumerang auf uns zurück, schreibt Bernhard Zimmerhofer in einer Aussendung.

„Während Südtirol sich gegen ein neuerliches komplettes Herunterfahren seiner Wirtschaft Sorgen macht, genehmigt die Regierung in Rom seinen Bürgern das Aufsuchen ihrer Zweit- oder Ferienwohnungen außerhalb ihrer Wohnsitzregion und das unabhängig ob sich die Wohnung in einer orangen oder roten Zone befindet“, so der Bezirkssprecher der STF im Pustertal

Zimmerhofer fordert die Landesregierung auf, schnellstens in Rom zu intervenieren um weiteren Schaden abzuwenden. „Die Regierung Conte dürfte sich konziliant erweisen, immerhin hat ihr die SVP bei der jüngsten Regierungskrise das Vertrauen ausgesprochen“, vermutet Zimmerhofer.

Der Zweitwohnungsmarkt habe einigen wenigen Menschen in Südtirol goldene Zeiten beschert – „und das mit direkter Unterstützung der breiten Masse der Bevölkerung, welche diese Politik über viele Jahre mit ihrer Stimme mitgetragen hat“.

Zimmerhofer weiter:

„Die Süd-Tiroler Freiheit hat sich stets gegen den Ausverkauf der Heimat gestemmt und hat vor den vielen negativen Folgen immer gewarnt! Mit dieser neuen Pandemie kommt indirekt noch ein weiteres, gravierenderes Problem hinzu!“

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentare (5)

Lesen Sie die Netiquette und die Nutzerbedingungen

  • leser

    Zimmerhofer
    Zu den wenigen südtirolern, die sich durch deinen ausverkauf der heimat eine goldene nase geholr haben gehören zu einem beträchtlichen teil die grossen dorfbauern, welche ihre höfe (dank einem schwindligem raumordnungsgesetz) ausgesiedelt haben, die bestandskubaturen an due baubarone verkauft haben, die dann mit hilfe der politiker den grössten teil der kubaturen freigestellt haben und somit den zweitwohnungsmarkt bedienen konnten
    Dasselbe spielchen ist gegangen mit den baugrundstückserweiterungen der grundstücke, welche wiederum zum grossteil freigestellt wurden
    Aber zimmerhofer
    Es sind doch deine strammen bauern, die sich somit bereichert haben
    Warum beschimpfst du den potenten römer, der die wohnung bzw. Das haus zumeist zu überteuerten preisen hier gekauft hat und wo dieser noch due um ein vielfaches höhere ICI , due sekundären erschliessungskosten usw. Bezahlt
    Sei doch ein wenig sachlicher bevor du auf den anständigen tiroler im sarner machst

  • wichtigmacher

    Ja, Ja liebes Südtirol, wer hat denn die Geister gerufen, welche man jetzt nicht mehr loswird?????

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2022 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Privacy Policy | Netiquette & Nutzerbedingungen | AGB | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen