Du befindest dich hier: Home » Gesellschaft » „Die Foppa amol so richtig hernemen“

„Die Foppa amol so richtig hernemen“

 

Auf der Facebook-Seite des Freiheitlichen Jugendobmanns Oscar Fellin wird Brigitte Foppa von einem User mit einem Kommentar tief unter der Gürtellinie beleidigt. Die Grüne erwägt, Anzeige zu erstatten.

Brigitte Foppa hatte vor einigen Tagen das Land dazu aufgerufen, in Griechenland gestrandete Flüchtlinge aufzunehmen. In einer Pressemitteilung bezeichnete Oscar Fellin, der Obmann der Freiheitlichen Jugend, diese Forderung als „Auswuchs eines völlig realitätsfremden Zugangs zur Einwanderung“.

Fellin, der seit eimem Jahr die Blaue Jugend anführt, postete die Aussendung auch auf seiner Facebook-Seite. Dort ließ sich ein User zu einem sexistischen Kommentar tief unter der Gürtellinie hinreißen.

Bernd R. schrieb wörtlich:

„die Foppa konn fünfe nemmen, am besten guatbestückte Männer,dass sie amol so richtig hergnuman weard.“

Der Kommentar steht nun schon seit über einem Tag auf der Seite des F-Jugendchefs. Es ist eher unwahrscheinlich, dass Fellin den Post übersehen hat, da der Beitrag lediglich vier Kommentare verzeichnet.

Die Grüne Fraktionschefin erwägt nun, gegen Bernd R. Anzeige zu erstatten. Gegenüber der TAGESZEITUNG erklärt Foppa: „Das geht schon ziemlich über die politische Auseinandersetzung hinaus. Es ist schon mühsam. Solange auf dieser Ebene Politik gemacht wird, braucht es die Diskussion darüber. Hoffentlich ist es für unsere Töchter irgendwann anders.“

 

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentare (61)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

  • leser

    Tja
    Leider hat die foppa recht
    Ein land der holzköpfe und ewiggestrigen
    Nur wegen ein paar solche hirnlosen tölpel sind alle männer sexistisch und foppa punktet mit banalen argumenten
    Liebe foppa es gibt genügend männer die frauen liebevoll und mit respekt begegnen

  • billy31

    Natürlich muss Foppa das anzeigen. Das ist klar ein Aufruf zur Vergewaltigung und hat bestraft zu werden.

    • andreas

      Lies dir den Text nochmals durch, das ist gewiss kein Aufruf zur
      Vergewaltigung, glaube nicht mal, dass er sich strafbar gemacht hat.

      Das wirkt wie bei der Oberhammer, welche dem Schützenhäuptling vorwarf, Frauen als billige Huren zu bezeichnen, was aber nirgends im Text zu finden war.

    • bernhart

      Was heißt muss anzeigen ,wem?? und was???
      Frau Foppa wurde beleidigt , das kommt öfter vor und es wird auch noch einige male passieren.
      Unschuldslamm Foppa brauch ein bisschen Aufmerksamkeit.

  • yannis

    >>>>Solange auf dieser Ebene Politik gemacht wird<<<<

    Problem erkannt, ist wohl so dass man sich auf der Ebene wiederfindet, auf die man sich gelegentlich populistisch selbst begab.

  • felixvonwohlgemuth

    Einfach nur widerlich und inakzeptabel!

    Immer wieder wird Politikerinnen von bedauerlichen und zurückgebliebenen kleinen Männlein sexuelle Gewalt gewünscht. Was geht in den Köpfen dieser offensichtlich sehr beschränkten Personen eigentlich vor? Vermutlich nicht viel.

    Unverzeihlich ist es aber, wenn solche Kommentare einfach stehen gelassen werden. Findet Oscar Fellin, der Obmann der Freiheitlichen Jugend, das irgendwie lustig?

    Lassen Sie es sich gesagt sein, Herr Fellin: wer solche Kommentare stehen lässt, macht sich mitschuldig an einem Klima der Gewalt gegen und Abwertung von Frauen, mitschuldig an der Verharmlosung sexueller Übergriffe – denn so fängt es an!

    Erst eine große Klappe, wenn es um die Verteidigung des christlichen Abendlandes vor einer Handvoll Flüchtlingen aus den überfüllten griechischen Lagern geht, aber bei solchen Sachen vor der eigenen Haustür bzw. auf der eigenen Timeline fest, gaaanz fest die Augen verschließen.

    Pfui Teufel, ich konnte kotzen so sehr ärgert mich das.

    • andimaxi

      Ja, verantwortungsloser Kommentar. Darf so nicht stehen bleiben. Es gibt genügend vernünftige Argumente gegen die Politik der Grünen. Da braucht es nicht solche persönlichen Untergriffe.
      Aus dieser Meldung des GrünInnen Wohlgemuth kann man dann aber auch folgendes ableiten:
      Wer Flüchtlinge und illegale Einwanderer ins Land holt, macht sich mitschuldig an deren möglichen kriminellen Handlungen?

      • felixvonwohlgemuth

        Die Logik hinter dieser Aussage erschließt sich wohl nur Ihnen.

        • watschi

          herr von wohlgemuth, sie haben recht, inakzeptabler kommentar, aber als anwalt frage ich sie, was riskiert der bursche für diesen kommentar? wohl nur eine lächerliche geldstrafe, wenn überhaupt. oder? würde mich ehrlich interessieren

          • besserwisser

            wahrscheinlich nicht viel. aber ein paar unruhige nächte soll er ruhig auch mal haben. seine familie und sein arbeitgeber werden sich wohl auch fragen was der herr so treibt?

          • felixvonwohlgemuth

            Eine effektive Gefängnisstraße wird er wohl (sofern er bisher unbescholten war) nicht bekommen. Aber die Anstiftung zu einer Straftat bzw. die öffentliche Billigung einer solchen ist im Sinne des Art. 414 StGB sicher kein Kavaliersdelikt und kann mit einer Strafe von einem bis zu fünf Jahren geahndet werden. Dazu kommt der Schadensersatzanspruch und Anwaltsspesen.

          • ferri-club

            was dieser bursche für diesen kommentar riskiert ist eine sache, die konsequenzen sind eine andere, egal ob es nur eine lächerliche geldstrafe wird es soll ihm eine lehre sein.

        • andimaxi

          Also Herr Wohlgemut, anstatt hier von „kann“ und „möglich“ und „Anstiftung“ zu reden: Ihnen wurde die Frage stellen, was der Kommentarschreiber für rechtliche Folgen zu erwarten hat: Ist er nun in Ihren Augen ein Straftäter oder hat er keine Straftat begangen? Und wenn ja, welche? Und welche Folgen hat er dafür zu erwarten? Oder haben Sie Angst, ihn einer Straftat zu bezichtigen, die er nicht begangen hat? Also Klartext! Das übliche grüne Geschwurbele können Sie sich sparen. Straftäter oder nicht?

      • yannis

        @andmaxi,

        >>>Wer Flüchtlinge und illegale Einwanderer ins Land holt, macht sich mitschuldig an deren möglichen kriminellen Handlungen?<<<

        Wirklich ?

        dazu gabt es nach den Übergriffen bei der Kölner Silvester-Nacht, von der dortigen Oberbürgermeisterin nur den Ratschlag einer "Armlänge Abstand" halten.

        von den weit über 1000 weiblichen Opfern dieser Causa waren wohl die wenigsten politisch "grünlicher Farbe"

      • leser

        Andimaxi
        Das ist kein argument
        Es gibt ganausoviele einheimische kriminelle
        Zugleich hilft man der grünen politik damit nur, weil sie ganau gegen solche aussagen von ihrer eigentlichen schwäche ablenken können

    • noando

      „… Erst eine große Klappe, wenn es um die Verteidigung des christlichen Abendlandes vor einer Handvoll Flüchtlingen aus den überfüllten griechischen Lagern geht, aber bei solchen Sachen vor der eigenen Haustür bzw. auf der eigenen Timeline fest, gaaanz fest die Augen verschließen …“

      Volltreffer! Kompliment Herr von Wohlgemuth!

  • tirolersepp

    Direkter Schuss ins eigene Bein – sofort Anzeigen !!!

  • hallihallo

    schön wäre es, wenn die grüne foppa sich für die im tourimus tätigen einsetzen würde, die derzeit nicht arbeiten dürfen. für die flüchtlinge ist anscheinend geld da, für die arbeitslosen ohne lohn anscheinend nicht. foppa kommt ja selbst aus einem gastbetrieb.

  • perikles

    es wird Zeit ein Exempel zu statuieren, ich hoffe Frau Foppa zieht ihre Anzeige durch und die Justiz waltet ihres Amtes.

  • checker

    @felixvonwohlgemuth
    Fairerweise soll gesagt werden, dass man Leute auch nicht mit Tieren vergleichen sollte (Siehe Video Tageszeitung). Oft ist es halt so: Wie man in den Wald hineinruft, so kommt es wieder zurück. Wer den moralischen Zeigefinger hebt, soll diesen Massstab dann aber auch bei sich anwenden. Auch bei Tiervergleichen, durch Politiker hat es schon mehrere Anzeigen gegeben. Ich bin grundsätzlich für eine niveauvolle Diskussion, deshalb sollte man von Kommentaren unter der Gürtellinie absehen, dies gilt für den Kommentarschreiber, wie auch für die Vergleiche der Grünen.

  • silverdarkline

    Wie frustriert manche Typen sein müssen um solche Kommentare zu schreiben, unglaublich…oder einfach nur blöd. Aber solche Individuen haben meistens gar nicht den Mut, eine Frau anzusprechen, zum Glück!

  • pat

    Die Beleidigungen die sich grüne verdienen gibt es noch nicht einmal.
    Einfach nur ein Totalschaden für die Gesellschaft solche Politiker.

    • n.g.

      @pat Also ein Beführworter. Spricht für dich!
      Du bist dann Euner der seune Beleidigungen lieber hübsch umschreibt als ne Anzeige zu riskieren. Damit gehöhrst du dann zur untersten Schicht dieser Idioten. Noch billiger als der Typ in Facebook!

    • ronvale

      Ich bin beileibe kein Freund der Grünen.

      Aber ich werde alles daran setzen, dass die weiterhin ihren Unsinn verbreiten können, ohne um Leib fürchten zu müssen

      Derartige öffentlich zugängige Kommentare sollten auch von den Freiheitlichen als unwürdig empfunden werden. Freiheitlich kommt doch nicht von narrenfrei, oder?

    • george

      Ja ‚pat‘, du scheinst wirklich einen Totalschaden in deinem Gehirn zu haben.

  • yannis

    Seit sich die ihren Ursprung als Umweltpartei hat, mehr und mehr als Verbots, Steuererhöhungs u. Immigrations,-Partei profiliert, stellt sich die Frage ob die Bezeichnung „Grüne“ nicht schon längst überholt ist.

  • brutus

    Traurig! Der ungehobelte Holzmichel scheint in Südtirol tatsächlich noch zu leben! …und in den sozialen Medien wird der Abstand komplett über Bord geworfen!

  • andreas

    Die Aussage ist derb, rechtlich würde ihm aber wohl gar nichts passieren, da er es als Vorschlag für Foppa bringt und niemanden zu irgendwas aufruft.

    • watschi

      andreas, sehe ich auch so. ja, derb und unfreundlich, aber aufruf zu gewalt lese ich hier keine. der kommentar ist so geschrieben, dass man sexuelle handlungen verstehen kann, aber nicht muss. es fehlt der aufruf dazu und klare begriffe um von wohlgemuts
      anschuldigungen aufrecht zu erhalten. jeder gute anwalt zerllegt die anklage wie nichts. der böse böse schreiberling kann also beruhigt schlafen heute nacht…auch die nächsten. meine meinung

  • summer

    Die Aussage ist – unabhängig von einem Rechtstatbestand – widerlich und unter jeder Würde!
    Dennoch frage ich mich zwei Dinge:
    1. Warum tun Grüne immer so, als seien alle Südtiroler Männer so? Widerspricht übrigens jeder Logik!
    2. Wenn wir mehr als genug solcher unmoralischer, sexistischer Tölpel im Land haben, warum fordern dann gerade die Grünen Zuwanderung aus Ländern, wo kulturell-religiös bedingt Frauen so verachtend behandelt und angesehen werden, wie dieser konkrete Kommentar auf FB anschlägt?
    Könnte es sogar sein, dass Grüne zweierlei moralischen Maßstab anlegen? Ich hingegen finde jeden Sexismus widerlich und niveaulos, unabhängig von Kultur, Religion und Hautfarbe.

  • george

    Das ist wieder einmal typisch für diese Forumsseite!
    Wenn es für Frau Foppa und die Grünen etwas zu beanstanden bzw. zu verurteilen gäbe und die Haltung eingiger richtiger Flegel, die echt so in ihrem rohen verbalen Überfall eine regelrechte Auspeitschung verdienten, dann gibt es allerdings immer noch eine Menge anderer hier, die nahezu etwas Schlechtes erfinden müssen um Foppa und die Grünen immer noch schlecht zu reden.
    Genau diese Schreiberlinge sind selber so schlimm, wie sie das den Grünen versuchen zuzusprechen und bereiten den Boden für diese unerträglichen und rohen Verhaltensweisen in der Gesellschaft, unabhängig davon von welcher Kulturseite sie kommen.

    • andreas

      Aber bitte, erstens wäre mal zu klären, warum Foppa den Fellin mit reinzieht. Weiß sie ob er es überhaupt gelesen hat und hat sie ihn schon aufgefordert, es zu löschen?
      Auch wird z.B. beim Lüsner Hotelier, der einem anderen mit demTod droht, kein Namen publiziert, hier stellen TZ und Foppa 2 ohne eine Anzeige, welche wohl aufgrund der Formulierung nichts bringen würde, öffentlich an den Pranger.

      Der Kommentar ist derb und ich verteidige ihn gewiss nicht, doch Politiker wie die Foppa, welche sich genau 0 für diejenigen einsetzt, welche ihr Gehalr bezahlen, brauchen wir nicht.

      Würde sie sich mit denselben Eifer, mit welchen sie hier 2 anprangert, dafür einsetzen, dass die Saisonangestellten im Tourismus Hilfen bekommen, die bekommen nämlich teilweise seit Monaten gar nichts, wäre mehr geholfen.

      Wäre ich Fellin, ich würde sie anzeigen.
      Warum geht Foppa eigentlich nicht gegen Facebook vor, die Verantwortung liegt auch bei denen. Ich sags dir, weil es für sie einfacher ist gegen die vorzugehen, welche sich kaum wehren können und wohl auch nicht die Mittel dazu haben.

      • george

        @andreas
        Genau solche, wie dich habe ich auch mit meinen Aussagen vorher gemeint. Du bist also keinen Cent besser und gehst nur auf jene los, die dir nicht sympatisch sind, bei anderen würdest du genug Gründe finden, um klar für eine gradlinige Haltung zu plädieren.
        Abgesehen davon, was hat das eine, was du da daherfabulierst und ihr vorwirfst, mit dem anderen zu tun? Und wieviel andere gibt es, die keinen Eifer und Einsatz im Landtag für die Saisonangestellten u. a. m. an den Tag legen, im Gegenteil sogar gar nicht und von denen schweigst du. Scheinheiliger und hinterfotziger wie du das bringst, geht es wohl nicht mehr.

        • andreas

          Dir ist aufgefallen, dass du immer persönlich wirst, wenn du keine Argumente hast?

          Also, wo siehst du in dem Text ein Vergehen, außer dass er derb ist??

          Hat sie Fellin und Facebook aufgefordert den Text zu löschen? Wenn ja und Facebook hat ihn nicht gelöscht, entspricht er den geltenden Richtlinien von Facebook. Wäre es dann nicht ihre Aufgabe als Politikerin, gegen diese Richtlinien vorzugehen?

          Viele Südtiroler befinden sich momentan in einer schwierigen wirtschaftlichen Lage und Foppa fällt da nichts besseres ein, als das Land aufzufordern, zusätzliche Kosten zu übernehmen, obwohl die von der Politik versprochenen Hilfen für die Südtiroler, so gut wie nirgends eingetroffen sind.
          Aber Foppa kann es ja egal sein, denn die, welchen es schlecht geht, müssen ja trotzdem weiter ihr Gehalt finanzieren….

          Nun kapiert?

          • robby

            @andreas, absolut deiner Meinung. Abgesehen davon hat Frau Foppa schon erfahren dürfen dass so ein „an den Pranger stellen“ gewaltig nach hinten losgehen kann.

          • cif

            Abslout nicht deiner Meinung Andreas, Politik ist ein Sache und grüne Politik auch nicht meine, aber diese Äusserungen gegen Personen welche in der Öffentlichkeit stehen nehmen immer groteskere Ausmaße an.
            Wenn sich keiner traut dagege vor zu gehen, wird es noch schlimmer.

            Da gab es doch letztes Jahr die grüne Künast, welche über FB übelst beleidigt wurde.
            Dann gibt es noch den Fall Lübeck, der nach massiver Hetze zu guter letzt getötet wurde.

            Ich hoffe Foppa lässt sich nicht einschüchtern!

          • cif

            Sollte natürlich Lübcke heisen…

          • george

            ‚andreas‘,
            gut dass es dich persönlich trifft, du verhälst dich ja danach. Und wo habe ich deine Meinung, dass es derb ist angekreidet? Nein, sondern dass du davon abweichst und ganz andere Vorwände noch findest um noch etwas Schlechtes beifügen zu können. Und genau das verträgst du nicht, wennm na dir das anmerkt und wirst selber persönlich um von deinem schlechten Charackter ablenken zu können.
            Abgesehen davon, dass es gar nicht stimmt, dass Foppa und die Grünen sich nicht für jene Südtiroler einsetzen, die in einer echt schwierigen Lebens- und Verdienstlage sind. Du leugnest bzw. verschweigst diesen Einsatz beim TK ja auch, obwohl er offiziell ist.
            ‚andreas‘, du bist echt ein Materialist und Sozialleugner.
            So und jetzt kannst du mir nochmals vorwerfen, dass ich, weil ohne Argumente, persönlich geworden sei.

  • goggile

    +++goggileNEWS+++

    heute gibts mal keine NEWS.

  • derweissehelge

    Ja wer sieht sich denn nie genug Ne**r aus Schwarzafrika bei uns?
    Bei deren Gräueltaten kräht keiner von euch Verdi und Verdinnen. Auch die Biggi nicht.

    • george

      Scheinst wohl auch ein „Ne**r“ in diesem Sinne zu sein, so wie du hier das Wort schreibst. Der „weissehelge“ bist du bestimmt nicht, weder im Geiste noch im Herzen. Gebärdest dich als echter Rassist. Pfui 😛

  • artimar

    Die Verrohung der Sprache ist furchtbar. Ob das Beispiel oben oder das toxische Posting einer Karin R auf Foppas Seite, in welchem ohne jedweden inhaltlichen Zusammenhang zum Thema „Migration“ gendermäßig generell eine „Hässliche und denaturierte Männlichkeit“ behauptet wird, die den „Mann“ kennzeichne.
    So etwas geht schon gar nicht! Das alles nicht nur gegen das Gesetz, das für ALLE gilt. Es sollte auch nicht auf der Seite einer Politikerin bzw. eines Politiker stehen.

  • gerhard

    Die politischen Ansichten einer grünen Politikerin sind das Eine.
    Man muss diese Frau nicht mögen. (Mag sie auch nicht.)
    Eine Frau aber in dieser abgrundtiefen Art und Weise zu beleidigen etwas ganz Anderes.
    Ihr Unheil zu wünschen ist nicht akzeptabel.
    Der Verfasser solcher primitiven und saudummen Äußerungen hat sich damit selbst als Dummkopf geoutet.
    Wer einen solchen Müll schreibt ist nicht zurechnungsfähig.
    Schade nur, dass das Käseblättchen Südtiroler Tageszeitung solch einen Müll überhaupt abdruckt und diesen Idioten dadurch noch eine Plattform bietet.

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Datenschutz & AGB | Cookie Hinweis | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen