Du befindest dich hier: Home » Südtirol » 613 neue Corona-Fälle

613 neue Corona-Fälle

Foto: LPA/ 123rf

In den letzten 24 Stunden wurden 2.927 PCR-Tests untersucht und dabei 380 Neuinfektionen festgestellt. Zusätzlich gab es 233 positive Antigentests.

Die Corona-Fallzahlen in Südtirol bleiben hoch.

In den vergangenen 24 Stunden wurden – zwischen Antigen-Schnell- und PCR-Tests – 613 Neuinfektionen festgestellt.

Neun Menschen starben mit Covid-19.

In Quarantäne befinden sich inzwischen über 9.600 Personen.

Die Zahlen im Überblick:

Bisher (09. Jänner) wurden insgesamt 376.673 Abstriche untersucht, die von 166.561 Personen stammen.

PCR-Abstriche:

Untersuchte Abstriche gestern (8. Jänner): 2.927

Mittels PCR-Test neu positiv getestete Personen: 380

Gesamtzahl der mittels PCR-Test positiv getesteten Personen: 31.257

Gesamtzahl der untersuchten Abstriche: 376.673

Gesamtzahl der mit Abstrichen getesteten Personen: 166.561 (+779)

Antigentests:

Durchgeführte Antigentests gestern: 7.378

Mittels Antigentest neu positiv getestete Personen: 233

Weitere Daten:

Auf Normalstationen im Krankenhaus untergebrachte Covid-19-Patienten/-Patientinnen: 208

In Privatkliniken untergebrachte Covid-19-Patienten/-Patientinnen: 146

In Gossensaß und Sarns untergebrachte Covid-19-Patienten/-Patientinnen: 20 (20 in Gossensaß, 0 in Sarns)

Covid-19-Patientinnen und -Patienten in Intensivbetreuung: 24

Gesamtzahl der mit Covid-19 Verstorbenen: 778 (+9)

Personen in Quarantäne/häuslicher Isolation: 9.658

Personen, die Quarantäne/häusliche Isolation beendet haben: 70.616

Personen betroffen von verordneter Quarantäne/häuslicher Isolation: 80.274

Geheilte Personen: mit PCR Test 18.956 (+199); zusätzlich 1.540 (+3) Personen, die ein unklares Testergebnis hatten und in der Folge negativ getestet wurden; weiters geheilte Personen aufgrund von epidemiologischer Analyse: 7.155 (+108).

Positiv getestete Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen des Sanitätsbetriebes: 1.437, davon 1.064 geheilt. Positiv getestete Basis-, Kinderbasisärzte und Bereitsschaftsärzte: 41, davon 29 geheilt. (Stand: 02.01.2021)

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentare (17)

Lesen Sie die Netiquette und die Nutzerbedingungen

  • heinz

    Die 7-Tage Inzidenz Südtirols liegt bei unfassbaren 602!!!

  • eiersock

    Das Impf-Interesse der Südtiroler ist gering und die Priorität total falsch ausgerichtet. Anstatt zuerst die Risikogruppe 80+ und folgend die jüngeren Jahrgänge zu impfen wird Verwaltungspersonal geimpft. Im ländliche Raum ist das Interesse wahrscheinlich noch geringer.als in den Städten. Die Freiwillige Impfung wird sicher nicht den erhofften %-Satz zur Immunisierung erreichen. Bin mal gespannt was sich unsere Politiker noch einfallen lassen werden Die Freiwillige Feuerwehr darf wiedermal anfangen………

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2022 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Privacy Policy | Netiquette & Nutzerbedingungen | AGB | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen