Du befindest dich hier: Home » Politik » „Italienischer Blödsinn“

„Italienischer Blödsinn“

Foto: 123rf

Sven Knoll kann der Empfehlung der Regierung, auch zuhause Mundschutz zu tragen, wenn Freunde zu Gast sind, nichts abgewinnen.

Neben der rigiden Maskenpflicht im Freien empfiehlt Italiens Ministerpräsident Conte nun auch, zuhause einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen, wenn Freunde oder Verwandte zu Gast sind.

„Dies bedeutet im Umkehrschluss, dass man den eigenen Partner und die engsten Familienangehörigen ab sofort nur mehr mit Mundschutz begegnen sollte“, schreibt Sven Knoll. Es sei nur eine Frage der Zeit, bis derart undurchdachte Empfehlungen zum Gesetz werden. „Es gilt daher, sich mit voller Härte gegen diesen römischen Irrsinn zu wehren und alles daran zu setzen, dass der eigene Südtiroler Weg fortgesetzt wird.“

Sven Knoll schreibt weiter:

„Den eigenen Partner und die engsten Familienangehörigen zu treffen, zählen zu den essenziellen Grundbedürfnissen und dürfen keinesfalls erneut beschnitten werden. Italien hat offenbar immer noch nicht verstanden, dass die Corona-Maßnahmen von der Bevölkerung nur dann toleriert und eingehalten werden, wenn sie auch Sinn machen.

Gerade solch unüberlegte und sinnlosen Vorschläge führen dazu, dass immer mehr Menschen notwendige Corona-Maßnahmen ablehnen. Die Süd-Tiroler Freiheit erteilt diesem italienischen Blödsinn daher eine strikte Absage.“

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentare (25)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

  • emma

    hab lachkrampf, ein selten blòdes volk, italopolitiker

  • heinz

    Immerhin hat der „italienische Blödsinn“ bewirkt, dass Italien momentan weitaus besser dasteht als das von Knoll so hochgelobte Österreich. Die Zahlen der Neuinfizierten sind in Österreich zur Zeit zwei bis dreimal so hoch wie in Italien, das verhältnismäßig sicher durch die Krise navigiert.
    So viel zum Knollschen Irrsinn…

    • fronz

      …dein Irrsinn isch noch blöder. Soviel zum heinzischen irrsinn!!

    • gestiefelterkater

      Ach Heinzelmännchen, bind dir die Windel ins Gesicht und zieh die Zipfelmütze drüber, es kommen schwere Zeiten für die Coronairren.

    • nix.nuis

      Ja, und die Südtiroler Zahlen sind wesentlich höher als der italienische Durchschnitt…
      Wie halt immer, mir sein die Beschtigscht!!!

    • lillli80

      @heinz: wieder eine total undifferenzierte sichtweise. es gibt bezirke in österreich, auch in tirol, die quasi infektionsfrei sind (bsp. lienz 2 aktive fälle, stand gestern). deine denkweise impliziert, dass die osttiroler über den sommer bis heute ständig maske getragen haben. das ist aber nicht so. osttirol hatte, so wie ganz österreich, keine maskenpflicht (außer apo, arzt, kh, öffis), feierte feste, hochzeiten, erstkommunionen usw. ohne maske und trotzdem sind die zahlen niedrig.
      ähnlich ist es in italien. natürlich kann ich mich täglich auf die infektionszahlen stürzen und den zeigefinger erheben, aber wie halt immer, es gibt nicht nur schwarz und weiß.

  • noando

    „neben der rigiden maskenpflicht im freien empfiehlt italiens ministerpräsident conte nun auch, zuhause einen mund-nasen-schutz zu tragen, wenn freunde oder verwandte zu gast sind.“

    „dass man den eigenen partner und die engsten familienangehörigen ab sofort nur mehr mit mundschutz begegnen sollte.“

    herr knoll, ich vermute herr conte meint mit verwandtenbesuch, wenn sie zb ihre verwandten die sie vielleicht einmal jedes halbe jahr sehen, auf besuch kommen – wohl eher nicht die ehefrau oder kinder. und nur mal so, wenn sie der meinung sind, die maske hilft, dann wird es ihnen auch nichts ausmachen, wenn sie die maske tragen, egal ob sie ihre freunde im lokal um die ecke treffen, oder bei sich zu hause. machen sie sich nicht lächerlich, indem sie immer immer und überall einen ansatz suchen um zu schüren.

  • heinz

    Ach Gott, der fronz versteht wieder mal Bahnhof…

  • gutentag

    Ich trage jetzt Maske auch privat, ich alleine im Haus bin.
    Unter der Dusche eine Taucherbrille

  • summer

    Wollt ihr einen Beweis, dass Sven Knoll der deutschen Sprache nicht mächtig ist?
    Italienischer Blödsinn, ist genau derselbe Blödsinn wie der Knollsche Blödsinn, denn ein Blödsinn ist weder italienisch noch österreichisch.
    Aber wer Grenzen im Kopf hat, hat sie natürlich auch in der Sprache und in der Logik.
    Wann bleiben Sie endlich ganz in Österreich mit Ihrem Wohnsitz und Ihrer Firma? Und verschonen ums mit Ihrem Blödsinn?

    • markp.

      @summer

      Und wann hören Sie auf von „uns“ zu schreiben? Wenn es Ihre Meinung ist, bitte, kein Problem, können Sie ohne weiteres äussern. Aber lassen Sie das „uns“ weg. Von mir aus schreiben „für die meisten Südtiroler“ oder schreiben Sie von mir aus auch „90% der Südtiroler“.

      Oder haben Sie in jedem Südtiroler Haushalt nachgefragt und die Erlaubnis bekommen, „uns“ zu vertreten?

      • robby

        markp. der summer meint mit „uns“ die Seinesgleichen, das linksgrüne Gesocks.

      • summer

        @markp
        Ich meine im Gegensatz zu Ihnen und @robby alle italienischsprachigen Südtiroler und all jene deutschsprachigen Südtiroler, die sich von einem solchen Knollschen Blödsinn zurecht beleidigt fühlen.
        Ein Politiker, der mit dem Steuergeld aller Sprachgruppen sein Gehalt bekommt, sollte etwas weiter denken.
        Deshalb nochmals: Wann tun Sie uns den Gefallen, und bleiben einfach ganz in Österreich.

  • prof

    Ich werde zu Hause so wie die meisten auch keinen Mundschutz tragen.
    Ich bin mir fast sicher,daß Sven Knoll zu Hause und auch Nachts ein Haarnetz trägt damit Tagsüber die Frisur immer tadellos sitzt.

  • tirolersepp

    Herr Knoll hören Sie doch mal den Virologen Drosten zu, kennen Sie den überhaupt ???

  • mannik

    Wieder die alte Leier:
    Entweder Knoll hat den Gesetzestext nicht verstanden, dann ist er ungeeignet im Landtag zu sitzen oder er hat ihn verstanden und wettert trotzdem dagegen, weil er eine Begündung für seinen Italien-Hass und eine Pressemitteilung braucht, ohn die ihn niemand wahrnehmen würde.
    Auch in diesem Fall ist er ungeeignet im Landtag zu sitzen.
    SK ist so ziemlich das Schlechteste was je als Volksvertreter 6000 Euro monatlich eingestrichen hat.

  • keinervonvielen77

    Komm Sven, wir können nichts dafür, dass dich keine Freunde in Innsbruck besuchen!

  • thefirestarter

    Es gibt einige Politiker/Staaten, weltweit, die uns vormachen das wir bald, ja noch dieses Jahr laut Trump einen Impfstoff haben. Die Russen sagen sie haben ihn schon.

    Ist das möglich? Ja, aber nur auf Kosten unserer Gesundheit. Den in so einem kurzem Zeitraum können kein verlässliche Daten über Nebenwirkungen oder gar Spätfolgen gesammelt werden. Im Moment werden diese Impfstoffe im Westen auf (hoffentlich) freiwillige Probanden getestet.

    Folgende Zeitangaben, an denen die klinischen Daten aller Probanden vorliegen sollen und damit die dritte Testphase beendet werden kann:

    AstraZeneca (Oxford, Großbritannien/Schweden): Oktober 2021
    Biontech/Pfizer (Deutschland/USA): 11. Dezember 2022
    CanSino (China): 30. Januar 2022
    Gamaleya (Russland): 1. Mai 2021
    Janssen (Johnson&Johnson, Belgien/USA): 10. März 2023
    Moderna (USA): 27. Oktober 2022
    Novoavax (USA): noch keine Angabe
    Sinovac (China): Oktober 2021
    Sinopharm (China, zwei Kandidaten): 15. Juli 2021

    Schaut also nicht so rosig aus.
    Inzwischen kaufen die Staaten aber fleißig um Millarden Beträge Impfstoffe die noch nicht mal ihre Wirksamkeit bewiesen haben!
    In China und Russland wird bereits auf Grund von Notfallzulassungen fleißig gespritzt… Wahnsinn.

    Quelle: https://www.nachdenkseiten.de/?p=65607

  • ohnehirnlebtmanbesser

    Oh Herr Virologe Knoll. Lassen Sie sich wie es immer sein sollte,, den Text der italienischen Corona-Experten nochmal langsam erklàren. Es geht nur darum, altere, geschwàchte und mit Vorerkrankungen im Familienkreis lebende zu schùtzen. Geschwàchtes Auffassungsvermògen oder billige Populismus-Schleuder? Beides vereind ist peinlich.. Ihr Hirni

  • dagobert

    Was genau empfiehlt denn der Herr Knoll wenn die Coronafälle jeden Tag mehr werden? Nix tun bis zum nächsten Lockdown?

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | Datenschutz & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen