Du befindest dich hier: Home » Wirtschaft » Alter oder neuer Pächter?

Alter oder neuer Pächter?

Foto: hotelcitta.info

Für das Bozner Stadthotel gibt es auf jedem Fall einen neuen Pächter: Podinis PH Hotel GmbH bot bei der gestrigen Versteigerung 610.000 Euro, der bisherige Pächter D´Onofrio kann wegen eines Vorkaufsrechtes bis heute nachlegen.

Von Thomas Vikoler

Das wäre für Bürgermeister Renzo Caramaschi, der in zehn Tagen zur Stichwahl um seine Wiederbestätigung antritt, sicherlich keine gute Wahlwerbung gewesen: Eine leer ausgegangene Versteigerung der Verpachtung des Stadthotels, das seit April leer steht.

Doch es wird nicht so sein. Das gemeindeeigene Hotel bekommt auf jedem Fall einen neuen Pächter, auch wenn sich für die gestrige Versteigerung im Rathaus lediglich ein Bewerber meldete: Die PH Hotel GmbH, eine Tochtergesellschaft der Podini Holding.

PH Hotel überbot den Ausschreibungspreis von 515.000 Euro (plus Mehrwertsteuer) erheblich und erhielt mit 610.000 Euro den vorläufigen Zuschlag.

Alex Podini, Geschäftsführer der Bieterfirma, hatte vor einigen Wochen in der TAGESZEITUNG noch Bedenken über die Wirtschaftlichkeit einer Übernahme des Stadthotels für die nächsten 20 Jahre geäußert. Zu den Verpflichtungen gehört, das denkmalgeschützte Hotel am Waltherplatz weitgehend zu sanieren, die Elektro- und Hydroleitungen müssen ausgetauscht und der Aufzug erneuert werden. Eine Investition von mindestens sechs Millionen Euro.

Dass PH Hotel das Stadthotel tatsächlich führen wird, entscheidet sich innerhalb heute Vormittag. Die Familie D´Onofrio, die das Hotel in den vergangenen Jahren führte und eigentlich aufhören wollte (sie baut in der Kapuzinergasse ein Wohnhaus zu einem kleinen Hotel um), besitzt ein Vorzugsrecht. Das bedeutet, dass sie innerhalb der folgenden 24 Stunden nach dem vorläufigen Zuschlag, das Angebot von PH Hotel überbieten kann. Tut sie das, bekommt sie den definitiven Zuschlag.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Datenschutz & AGB | Cookie Hinweis | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen