Du befindest dich hier: Home » Chronik » Autofahrer in Not

Autofahrer in Not

Die Freiwillige Feuerwehr Innichen musste am Samstagabend einem Fahrzeugbesitzer zu Hilfe eilen, dem der Schlüssel der Wegfahrsperre abgebrochen war.

Die FF Innichen wurde am Samstag kurz vor 21.00 Uhrzu einem Parkplatz im Zentrum gerufen, nachdem einem Fahrzeugbesitzer der Schlüssel seiner Wegfahrsperre im Schloß abgebrochen war.

Dank der hydraulischen Schere war es möglich, diese Wegfahrsperre zu entfernen und das Fahrzeug wieder dem Besitzer zu übergeben.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentare (2)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

  • exodus

    Die Wegfahrsperre am Lenkrad ist sicherer als die Alarmanlage, wenn die heult rührt sich sowieso keiner.Mir wurde am Gardasee vor Jahren das Auto mit angeblich sicherer Alarmanlage gestohlen, was hilft da das neueste System?

  • wichtigmacher

    Und dafür braucht es die Feuerwehr???
    Der soll sich einen Abschleppdienst rufen und dann kommt die Möhre in die Werkstatt.
    Die Feuerwehr hat wohl nicht mal ein „Danke“, erhalten, von Aufwandsentschädigung gar nicht zu reden.
    Aber da sonst nix los, Feuerwehr braucht das wohl für die Statistik…….

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Datenschutz & AGB | Cookie Hinweis | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen