Du befindest dich hier: Home » Kultur » Sternstunden und Skandale

Sternstunden und Skandale

Seit nunmehr zwei Wochen stellt das Stadttheater Bruneck täglich Anekdoten, Erzählungen und Erinnerungen von Schauspielern, Politikern, Musikern und anderen Weggefährten des Brunecker Stadttheaters auf seine Facebookseite.


In insgesamt 60 Beiträgen erzählen Theaterleute – ob Laiendarsteller, Schauspielprofis oder Filmstars – von ihren Erfahrungen auf der Brunecker Bühne. Es kommen aber auch Theatermenschen zu Wort, die zwar im Hintergrund arbeiten, aber für eine erfolgreiche Theaterproduktion genauso wichtig und unentbehrlich sind wie jene die auf der Bühne stehen.
Auch Kritiker, Autoren und nicht zuletzt Politiker erinnern sich in dieser Facebook-Serie an Momente und Episoden, die ihnen im Laufe der vergangenen 25 Jahre erzählenswert scheinen.
Es sind nun schon fünf, sechs Wochen, dass unser Theater geschlossen bleibt. Zwei fix und fertige Theaterprojekte, GIFT von Lot Vekemans und DAS VERSPRECHEN von Friedrich Dürrenmatt, die wir schon erfolgreich im Ausland (Wien, Dresden und Hamburg) gespielt haben, können wir in Bruneck in dieser Spielzeit leider nicht mehr zeigen.
Um aber trotzdem mit unserem Publikum irgendwie in Verbindung zu bleiben, veröffentlichen wir nun auf Facebook alle Beiträge, die für das von Joachim Gatterer herausgegeben Buch „Sternstunden und Skandale – 25 Jahre Stadttheater Bruneck“ geschrieben wurden. Dieses Buch ist im Stadttheater Bruneck erhältlich. Infos unter: [email protected] 

 

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | Datenschutz & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen