Du befindest dich hier: Home » Südtirol » Betrunken und ohne Lappen

Betrunken und ohne Lappen

Die Carabinieri haben am Sonntag einen 29-jährigen Kolumbianer verhaftet, der betrunken und ohne Führerschein in einen Unfall verwickelt war. Auch hat er die Polizei angegriffen. 

Am Sonntagmorgen wurden die Carabinieri zu einem Verkehrsunfall auf die Staatsstraße bei Kardaun gerufen. Einer der beiden Lenker hatte die Einsatzkräfte verständigt, nachdem der andere Unfalllenker einen betrunkenen Eindruck machte.

Als die Beamten eintrafen, erklärte der 29-jährige T.C.B.Y. erst, er habe seinen Führerschein zuhause vergessen, weigerte sich aber, den Carabinieri seine persönlichen Daten mitzuteilen.

Die Carabinieri haben daraufhin einen Alk-Test bei beiden Unfalllenkern durchgeführt und dabei festgestellt, dass der 29-jährige gebürtige Kolumbianer, der in Meran wohnhaft ist, einen Promillewert über dem gesetzlich vorgesehenen Limit hatte. Der Kolumbianer hat die Beamten daraufhin mit Tritten und Schlägen attackiert und wurde deswegen aufs Kommissariat gebracht.

Der Mann, der sich auch dort weiterhin aggresiv verhielt, konnte von den Beamten identifiziert werden. Zudem konnten die Beamten feststellen, dass der Mann noch nie einen Führerschein hatte.

Er wurde wegen Widerstand gegen die Staatsgewalt verhaftet und muss sich zudem wegen Trunkenheit am Steuer und Fahren ohne Führerschein vor Gericht verantworten.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentare (4)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Datenschutz & AGB | Cookie Hinweis | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen